1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erleuchtete hier?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von vittella, 4. Januar 2008.

  1. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    Hallo.
    hat es hier erleuchtete Menschen..?
    Was tut ein Erleuchteter noch..?..und was tut er sicher nicht?
    Was genau ist Erleuchtung, in wenigen verständlichen Worten ausgedrückt?
     
  2. Silberwolke

    Silberwolke Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Österreich
    Hallo, Vitella!

    Ich finde deine Frage erheiternd. Was ist denn ein "Erleuchteter"?
    Sagen wir mal so: wenn man die größte Liebe, die größte Weisheit (Einsicht), das größte Bewusstsein und die größte Energie auf einen Punkt bringt und das symbolisch "Licht" nennt, so wird man feststellen, dass die Menschen das Licht entweder außen suchen (Gott, das Universum, das Sein...) oder aber in ihnen selbst (das innere Licht, den Gottesfunken, das göttliche Selbst...).

    Diese Entdeckungsreise ist eine Reise zum Licht, und je mehr man sich dem Ziel nähert, desto "erleuchteter" wird man. Irgendwann entdeckt man, dass das innere Licht (der höheren Seele bzw. des Geistes) und das äußere Licht von Gott ineinanderfließen, eins werden, verschmelzen, und all die von unserem Verstand gezogenen künstlichen Begrenzungen sich auflösen und eine neue Sicht, Einsicht, entsteht. Diese Verschmelzung kann man "Erleuchtung" oder "neues kosmisches Bewusstsein" o.ä. bezeichnen.

    Es ist der höchste Punkt an Harmonie bzw. Verschmelzung, denn die Menschen hier auf der Welt erreichen können - auch wenn er gewöhnlich nur ganz, ganz kurz dauert. Und man geht davon aus, dass ein solcher Mensch danach diese irdische Ebene verlässt und nicht wieder hier inkarniert (oder zumindest nicht mehr muss). Aber es könnte durchaus sein, dass das nur eine weitere Etappe ist in einem universelleren Lernprozess, wer weiß. Ganz genau so, wie auch sein bisheriger Weg zur Erleuchtung in Etappen verlief.

    Ich will damit sagen, du fragst nach einem "Punkt", Einem ereigenis in Raum und Zeit, es ist aber eine "ansteigende, stärker werdende" Linie. Wenn der Mensch sich in diesem Lichte weiterentwickelt, so wird er dabei "erleuchtet".

    Den einmaligen oder mehrmaligen kurzdauernden Punkt der Verschmelzung von Ich und Universum zu erleben ist extrem selten. Andererseits gibt und gab es auf diesem Planeten Milliarden von Menschen, so dass durchaus einige Erleuchtete dabei "rauskamen" und auch heute leben. Da sie aber keinen Wert auf Rummel legen (außer sie haben eine entsprechende Aufgabe) fallen sie kaum auf, nur für die, die sehen und hören und fühlen können. Weil sie selbst bereits innerlich den Weg gefunden haben.

    Was sie so machen? Nun, die meiste Zeit über leben sie ganz normal, da sie den Körper am Leben erhalten müssen und auch nicht auffallen wollen. Sie leben dieses ihr Leben zuende, meistens. Sie haben nur spirituellere Interessen und Ansichten als der Rest der Bevölkerung, und sie üben sich auch in den neuerworbenen geistigen und parapsychologischen Fähigkeiten (die mitunter zum Vorschein kommen; nicht, dass sie sonderlich viel Wert darauf legen), indem sie sie sinnvoll nutzen. Sinnvoll für sich selbst aber noch viel, viel mehr für alles Leben auf diesem Planeten. Manche spezialisieren sich auch als geistige Lehrer für ausgewählte Schüler oder suchen sich eine besondere Lebensaufgabe.

    Eine Frage vorwegnehmend: Nein, man kann keinen Lehrer suchen - sondern Lehrer werden per Gefühl auf vorbereitete würdige Schüler von selbst aufmerksam. Erzwingen kann man gar nichts. Es gibt keine Zufälle, und was geschehen soll, das geschieht auch.

    Liebe Grüße -
    Silberwolke
     
  3. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Da ich nicht erleuchtet bin, kann ich das natürlich nicht sagen. Ich weiß nur, dass mich Leute, die sich für auf dem Weg zur Erleuchtung weiter fortgeschritten halten als andere, aggressiv machen.
    Sag mir also Bescheid, wenn Du erleuchtete Menschen findest...dann weiß ich was zu tun ist. :escape:
     
  4. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    ich bin weiter als manche anderen.
    was jetzt?
     
  5. Marjul

    Marjul Guest

    Hallo Vitella

    Mir scheint, mit "Erleuchtung" verhält es sich paradox: entweder bin ich "ich" oder oder ich bin "erleuchtet". "Erleuchtung" halte ich für ein Bild für "über-persönliches Bewusstsein" - wie Silberwolke auch schreibt - in dem es kein persönliches Ich mehr gibt, das erleuchtet oder nicht erleuchtet sein könnte.
    "Bist du erleuchtet?" kann man genauso wenig wahrheitsgemäß mit ja beantworten wie "schäftst du", denn ein Ja wäre in beiden Fällen der Beweis,dass es nicht so ist.
    Jetzt fragt es sich, ob der Begriff "Erleuchtung" überhaupt etwas aussagt. Meistens vermeide ich ihn. In einem Sinn könnte ich mir einen sinnvollen Gebrauch vorstellen: wir alle - oder überhaupt alles, was ist - ist erleuchtet: das Schöpfer-Licht strahlt in ihm, bildlich gesprochen. Es kann geschehen, dass es nicht wahrgenommen wird oder überdeckt von anderen Interessen. Still werden nach innen und achtsam nach außen könnte ein Weg sein, es wiederzuentdecken.
    Bestimmte Verhaltensweisen zu erwarten oder abzulehnen halte ich nicht für einen sinnvollen Weg. Das Schöpfer-Licht lässt sich nicht bewerten. Es strahlt.

    Herzliche Grüße
    Marjul
     
  6. Silberwolke

    Silberwolke Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Ich bin überzeugt, dass du nicht so rasch laufen kannst wie ein Olympiasieger und nicht so rasch schwimmen kannst und nicht so weit Ski-springen kannst, den Nobelpreis in Physik hast du nicht und ein U-Boot kannst du vermutlich auch nicht steuern... Es gibt immer und überall Menschen, die etwas können was du nicht kannst oder nicht gut genug kannst. Was jetzt - bekommen die nun von dir alle Prügel?
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    weiter...wie weit...?

    LG
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Er ist an Kilometer 34.655 und andere sind an Kilometer 34.654
     
  9. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Ich hätte nicht den Weglaufsmilie verwendet wenn ich vorhätte jemanden zu schlagen. *lächelt*

    Aber zu Deiner Frage: Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen Leute, die etwas besser können als ich. Aber ich habe etwas gegen Leute die meine Argumente nicht gelten lassen wollen weil sie etwas besser können als ich.
    Wenn ich einer Olympiasiegerin im Schwimmen sage, dass ich das Doping in ihrem Sport aus bestimmten Gründen schlecht finde, dann möchte ich nicht hören, dass ich den Mund halten soll, weil ich ja keine Olympiasiegerin bin und somit sowieso keine Ahnung habe.

    Und auch wenn ich zugebe, von Physik kaum Ahnung zu haben, so würde ich auch von einem Nobelpreisträger erwarten, dass er mir nicht einfach sagt "Die Schwerkraft existiert nicht" sondern mir das auch so erklären kann, dass ich es verstehe. Oder es zumindest versucht. Aber nicht sagt "Weil ich den Nobelpreis in Physik habe, habe ich recht"

    Noch etwas zum nachdenken: Du kennst mich nicht...woher weißt Du, dass ich kein U-Boot steuern kann? Weil ich Dir dumm erscheine?


    Ich bin vermutlich gerade bei Kilometer 30, ich war noch nie besonders schnell. Warum sehe ich denn die anderen noch? Warum können sie noch auf mich herabsehen?

    Ich glaube, der Weg zur Erleuchung führt einen Berg hinauf, anders ist das nicht erklärbar.
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Nein, Du bist bei Kilometer 30,5. Vielleicht hast Du besonders gute Augen, dass Du die anderen noch siehst. Ich bin momentan etwas abgehoben, deswegen habe ich den Überblick!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen