1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erleuchtung-wie fühlt sich das an ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von arcenciel, 27. März 2012.

  1. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Hallo an alle Lichtsucher !

    Wenn ich jetzt plötzlich oder auch in 10 Jahren erleuchtet sein sollte ,wie würde ich das wissen ?
    Ist das ein ruhiger ,gelassener Zustand oder vielleicht wie ein Feuerwerk ?

    Kann man auch wieder ent- erleuchtet werden ?

    Und was macht man danach ?

    Wird man dann noch wiedergeboren ?

    Fragen über Fragen ...

    Wenn man mal erleuchtet ist oder war, schreibt man doch sicher nicht mehr in Eso-Foren ?

    Woher erkenne ich die Erleuchtung einer anderen Person ?

    Gibt das eine besondere Aura ?
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Erleuchtung?

    Ist ein sehr gelassener Zustand, der mit großer Klarsicht auf das Sein des Menschen verbunden ist. Man versteht Vieles, wenn nicht sogar Alles.

    Und deshalb macht auch keinen Sinn, wieder in den Zustand vor der Erleuchtung zurück zu gehen.

    Was Andere sehen? Ist nicht das Problem. Denn Andere sehen nur das was, sie können. Also uninteressant.

    Und warum soll ein Erleuchteter sich nicht äußern? Schließlich hat er die freie Auswahl.
     
  3. arcenciel

    arcenciel Guest

    Hallo crossfire !:)

    Ich hab mal gelesen ,dass es als energetischer Zustand schwierig über längere Zeit aushaltbar ist ,deshalb fällt man wohl immer mal wieder in den "Normalzustand" zurück .
    Kann das sein ?

    Einmal erleuchtet ,immer erleuchtet wäre wahrscheinlich angenehmer ,da dann auch keinerlei Leid und Egoschwierigkeiten mehr vorhanden sein dürften .

    Liebe Grüsse
     
  4. Tandava

    Tandava Guest

    Das merkst Du dann schon...mit Wissen hat das dann aber nix mehr zu tun, eher mit absoluter Gewißheit..
    Es IST einfach...schwer in Worte zu fassen..
    Leider ja...
    Man kann das anscheinend permanent erreichen...aber auch als kurzes Aufblitzen...wobei solche Kategorien wie kurz oder lang während dieser Erfahrung keine Bedeutung mehr haben..fühlt sich an wie "Ewigkeit" oder "Immer-währendes-Jetzt"...wie gesagt,weit jenseits von verbalen Kategorien..
    Versuch ich seit 20 Jahren rauszufinden...:D
    Solche Fragen sind während dieses Zustandes vollkommen bedeutungslos...;)
     
  5. NikaMo

    NikaMo Guest


    Sei vorsichtig... die Steigerung von Erleuchtung ist "überbelichtet"...
     
  6. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Hallo Tandava !:)

    Also Du willst sagen ,dass Du solche Momente schon mehrfach erlebt hast ,ist das richtig ?

    Aber es scheint trotzdem nicht alle Fragen zu beantworten ,da Fragen in dem Moment überflüssig sind .
    Das ist knifflig .

    Ich kenne Zustände tiefsten Friedens ,tiefster Harmonie ,Euphorie und es scheint so zu sein ,dass man dann eine allumfassende Weisheit besitzt ,deren Inhalt man leider nicht in den Nachherzustand retten kann .

    Meinst Du sowas ?

    Liebe Grüsse
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Es ist eben keine kurzfristige Energieerhöhung. Sondern ein dauerhaftes Umgestalten des eigenen Seins.
    Deshalb fällt man auch nicht einfach wieder heraus.

    Buddha war nach seinen 3 Nachtwachen, die ihn das Verständnis für das menschliche, spirituelle Sein erfahren ließen, für den Rest seines Lebens "erleuchtet".
    Und, er hätte nicht mehr inkarnieren müssen. Hat er dann doch noch getan. Aber das ist eine eigene Geschichte.
     
  8. arcenciel

    arcenciel Guest

    Hallo Nikamo !

    Erleuchtung ist doch eigentlich schon die höchste Steigerung von Licht .

    Ein Mehr davon dürfte also theoretisch nicht gehen ,oder ?

    Liebe Grüsse
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Eine Vision, also glaubhafte Bilder, ist noch keine Erleuchtung.

    Der "Erleuchtete" hat aus diesen Bildern etwas für sich gemacht. Und damit sein Sein verändert.
     
  10. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Ich weiss es nicht .

    Es ist wohl sehr schwierig , für uns Unerleuchtete darüber zu theoretisieren.

    Es wird so dargestellt ,dass Buddha für immer erleuchtet war ,so richtig wissen kann man das aber nicht .

    Es wird wohl die Perfektform von Erleuchtung geben ,aber vielleicht gibt es auch die zeitweilige Form ?

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen