1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

chakren über-und unterfunktion...

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von mina11, 20. Juni 2008.

  1. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    Werbung:
    hi,

    ich hätt da mal eine frage zu chakren bzw. eigentlich speziell zum ajna-chakra. also zum 6. ....

    woran erkennt man ob es eine über oder unterfunktion hat?

    kann mir da jemand vielleicht ein paar beispiele sagen?

    und was mich noch interessieren würde... wie gleicht man es dann wieder aus?
    vor allem bei einer überfunktion?
    wie man chakren stärkt, weiss ich.
    aber ich schätz mal wenn es eh schon "überfunktioniert" sollte man es nicht auch noch stärken oder? :o
    sollte man dann vielleicht eher sogar an den anderen arbeten um den energiefluß wiede auszugleichen?

    danke schon mal fürs antworten... :zauberer1


    lg mina11
     
  2. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Mina

    Die Überfunktion entsteht wenn das Chakra in die falsche Richtung dreht - also entgegen dem Uhrzeigersinn.
    Dein 6. Chakra ist zu 100% geöffnet aber dreht links rum - daraus resultiert die Überfunktion. Du siehst viele Dinge mit einem "falschen Blick" - aber du wirst optisch auch falsch wahrgenommen.

    Der Grund sind 3 Blockaden aus der Kindheit im Alter von 6, 8 und 13 Jahren - die solltest du auflösen - dann ist alles wieder gut.

    Wünsche dir alles Liebe!
    lg Dieter
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich sehe es anders als Dieter. Eine Überfunktion entsteht, wenn das 5 oder 7 Chakra eine Unterfunktion hat! Hat das 6 Chakra eine Unterfunktion, hat eins der darüberliegenden eine Überfunktion!

    Wenn dein 3. Auge zu 100% geöffnet wäre, würdest du hellsehen können. Kannst du das?

    Ich erkenne die Farbe gelb in dem 3. Auge, du denkst zu viel, und du musst alles aussersinnliche durch und überdenken! Eine Chakraharmonisierung klärt das!

    lg Pia
     
  4. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)

    Und diesmal muss ich Pia zustimmen ;)

    Bei einer Über- oder Unterfunktion ist nicht direkt die Richtung entscheidend. Das 6te Chakra entwickelt sich von selbst. Impulse sind nur sinnvoll, wenn die ersten drei Chakren (Wurzelchakra, Sakralchakra und Solarplexus) stabil sind - sonst würde ich davon abraten. Eine Unterfunktion zeigt sich zb. wenn eines der darunterliegenden Chakren "blockiert" ist.

    Typische Anzeichen für ein blockiertes 6tes Chakra sind zB:
    .) Mangelnde Selbstwahrnehmung
    .) Nebenhölenentzündungen
    .) Chronischer Schnupfen oder Erkrankung der Sinnesorgane
    .) Stimmungstiefs

    Blockaden sind nicht in einer Altersphase zu suchen sondern ergeben sich durch Umfeld, Lebensverhältnissen,...

    Alles Liebe,
    Eve
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund

    Kann ich voll zustimmen!

    Nur hier das habe ich anders gelernt! Bei mir gehört die Nase zu dem Wurzelchakra!

    Stirnchakra Indigo

    Spiritualität, Seinserkennung, Erkenntnis über die Lebensaufgabe, die Frage nach der Rolle im Leben, individuelles Bewusstsein, Yin – Yang – Bewusstsein, außersinnliche Wahrnehmungen ( Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellriechen, Hellschmecken ) tiefe innere Weisheit, hinter die Dinge schauen, hinterfragen.

    Gelb; Wenn diese Farbe im Stirnchakra erscheint, bedeute es im allgemeinen, Verstandesmäßige Sicht der Spiritualität. Ich muss frei sein, um der Frage nach der Rolle im Leben nachgehen zu können. Ich überprüfe, kontrolliere mit meinem Verstand, ob ich meine eigenen Bedingungen für ein Gleichgewicht der Themen Spiritualität, Seinserkennung, Erkenntnis über die Lebensaufgabe, die Frage nach der Rolle im Leben, individuelles Bewusstsein, Yin – Yang – Bewusstsein, außersinnliche Wahrnehmungen ( Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellriechen, Hellschmecken ) tiefe innere Weisheit, hinter die Dinge schauen, hinterfragen.
    Ich grenze mich gegenüber der Spiritualität ab.

    lg Pia
     
  6. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    Werbung:

    Ja, davon habe ich auch schon mal gehört ;)

    Ich sehe die Chakren, wenn mir jemand gegenübersteht und ich habe es bis jetzt immer so wahrgenommen, dass es dem Stirnchakra zugeordnet war ;)
    Für mich gehört der Wahrnemungssinn "Geruch" (also Nase) zum medialen Sinn und dieser wird auch im Stirnchakra wahrgenommen.

    Einfach mein Ansatz, liebe Pia! :liebe1:
    Wünsche Dir noch ein schönes Weekend und nen schönen Abend!
     
  7. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben

    Ich kann den Aussagen, das Chakra 5 und 7 könne Nr. 6 beeinflussen, nicht zustimmen. Jedes der 7 Hauptchakren arbeitet für sich autonom. Jedes Chakra hat seinen eigenen Bereich. Bei jedem Chakra befinden sich zwei Energiezentren (eins vorne , eins hinten) welche mit dem Chakra selbst ein System bildet. Das Chakra ist mehr extern orientiert und die Energiezentrem mehr nach innen.

    Jedes Chakra muss die 7 Regenbogenfarben haben - sonst ist der Körper energetisch tot und dies in allen 7 Aurakörper, da sie ja ineinander geschachtelt sind.

    Wenn also nur eine Farbe sichtbar ist, gibt es nur eine partielle Sichtweise, weil eine Blockade im Herzchakra besteht, da die Aura über dieses Chakra gelesen wird.

    Wünsche Euch alles Liebe!
    lg Dieter
     
  8. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)

    Hmm...Tut mir leid, Dieter. Aber dieser Ansicht kann ich nicht zustimmen.
    Ist weder was ich sehe noch was ich gelernt habe.

    Ausserdem kannst Du unter diesem Aspekt zB den medialen Aspekt des "Hellwissen" nicht annehmen, wenn Du zuviele Rot-Anteile in Deinem Kronenchakra hättest....Das würde die Arbeit unmöglich machen!

    Ausserdem gibt es nur 5 Chakren, die sich vorne und hinten öffnen - nicht 7! Jedes Chakra arbeitet zwar selbständig - ist dennoch stets mit allen verbunden. Was zum Schluss führt, dass wenn zB ich probleme mit Geld habe und somit mein Wurzelchakra blockiert ist, auch die darüberliegenenden Chakren beeinträchtigt sind. Vielleicht kannst Du meine These an diesem Beispiel nachempfinden bzw. besser verstehen. Wenn ich zuwenig Geld habe, kann es dazu führen, dass ich mcih selbst falsch wahrnehme, meine Gefühle dadurch zerüttelt sind, der Energiefluss für meine Kreativität blockiert ist und und und....Nur um mal ein Beispiel zu nennen.
    Wenn Chakren sich ordnungsgemäß drehen, sprühen oftmals Lichtfunken. Diese können als "Weiß" wahrgenommen werden. Weiß besitzt die Fähigkeit alle Regenbogenfarben vereint zu haben - im gleichen Anteil. Das bedeutet aber nicht, dass das Chakra keine eigene Farbe hätte, wenn man es näher betrachtet.

    Mich würde echt interessieren wie Du zu dieser These kommst.

    Liebe Grüße aus Wien,
    Eve

     
  9. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund

    Warum nicht?

    Ja sehe ich auch so!

    Bis hier hin, Ja

    Nein nicht nach innen sondern nach aussen!!!! Den jedes der Chakras strahlt seine Farbe von vorne raus, hinten rein! Kann es schwer beschreiben!

    Nein, und das ist ein klares nein. Im Wurzelchakra hat nur die Farbe Rot was zusagen! Mach dir mal ins Herzchakra rosa, dann springen dir die Leute gleich von der Brücke! Die Chakras haben ihre Farbe und sollen nicht anders harmonisiert werden!

    Lieber Dieter, nein, das ist nicht so!!!!! Nach welcher Lehre gehst du?

    lg Pia
     
  10. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:

    Ganz deiner Meinung!!!

    lg Pia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen