1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Chakren und ihre Energie-Räume

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Oriano, 20. Juni 2009.

  1. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Werbung:
    Die Chakren und ihre Energie-Räume

    Anknüpfend an das letzte Thema „Inneres Licht“ möchte ich Euch eine Beschreibung der Chakren vorstellen, so wie ich sie mit meinen inneren Augen sehe. Chakren sind für mich Energiefilter. Sie filtern die Energie, die von außen kommt auf ihre spezifische Weise. Außerhalb des Körpers ist die Energie komplett und vollständig, aber die Chakren splitten und trennen diese Energien auf, so dass der Körper sie verarbeiten kann.

    Im Mittelpunkt steht das Herzchakra, das den direkten Zugang zu unserer Seele bildet. Die Seele besteht aus 3 Räumen: Dem SEIN (kleinster Raum) oder ES; dem „Höheren Selbst“ (unsere zeitlose Existenz) und dem Selbst (unsere gegenwärtige Existenz). Das Herzchakra ist der absolute Sonderfall unter den Chakren, weil es nur von den Energien der anderen Räume gespeist wird. Das was sich an Energien in den anderen Chakren abspielt, kommt automatisch in das Selbst. Darunter sind die Räume der materiellen Energien mit dem Kehlchakra als Verbindungsglied zu den geistigen Räumen.

    Meine Erfahrung zeigt mir, dass die Überbetonung und Dominanz jeden einzelnen Chakras zu negativen Eigenschaften und Zuständen führt. Die erste Aufgabe ist die Transformierung der Energien. Das ist eine Neueinstellung der Filterfunktion, die über den Chakrakanal erfolgten muss. Die zweite Aufgabe ist die Harmonisierung aller Chakra-Energien, so dass sie harmonisch miteinander kooperieren und in harmonischer Stärke und Intensität über den Chakrakanal dem Herzchakra, d.h. der Seele, zugeführt werden können. Dann wird das „Innere Licht“ in der Seele ein harmonisches Licht.

    Auf Farben und Drehrichtungen sowie Zuordnungen zu einzelnen Drüsen und Hormonen gehe ich nicht ein. Darüber ist schon viel geschrieben worden.

    Es folgt eine gekürzte Übersicht, wobei ich betone, dass dies meine Sicht ist, die sicher noch fehlerhaft und ergänzungsbedürftig ist. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir dabei helft.
    Danach möchte ich in einem 2. Schritt auf Meditationen und Hilfen hinweisen, die das möglicherweise leisten können. Das Ziel ist die völlige Beherrschung aller Energien und Erfüllung des SELBST mit dem Licht in Harmonie mit dem Leben.

    1) Wurzelchakra (Muladhara)
    Raum:
    Raum der festen Materie

    Art der Energie (Urenergie):
    Schöpfungsenergie (Kundalini),explosiv, zerstörerisch, gewaltige Kräfte freisetzend

    Eigenschaften bei ungefilterter und dominanter Energie:
    Härte, rohe Durchsetzung, Gewalt, Brutalität, Zerstörungswut, Dominanz, Selbstherrlichkeit, Egoismus usw.

    Eigenschaften bei transformierter Energie:
    Lebensenergie, Unabhängigkeit, Selbstverantwortung, Einheit mit Erde + Schöpfung, Einheit mit Natur, Einheit mit materiellen Leben usw.

    2) Sakralchakra (Savadhisthana)
    Raum:
    Raum der flüssigen Materie

    Art der Energie (Urenergie):
    Fliessende Energie

    Eigenschaften bei ungefilterter und dominanter Energie:
    Gier, sexuelle Gier, materielle Fixierung, Fress- + Trinksucht, Süchte, Hörigkeiten, Abhängigkeiten, Instabilität usw.

    Eigenschaften bei transformierter Energie:
    Lebenslust, „im Fluss des Lebens“, freier Zugang zu Energien, guter Energieaustausch, Verbundenheit usw.

    3) Solarplexus Chakra ((Manipura)
    Raum:
    Raum der feinstofflichen Materie

    Art der Energie (Urenergie):
    Feinstoffliche Energie (was man fühlt)

    Eigenschaften bei ungefilterter und dominanter Energie:
    Ehrgeiz, Selbstüberschätzung, Rücksichtslosigkeit, Angabe, Prahlerei, Machtbesessenheit, Arbeitswut, Minderwertigkeitsgefühle, Depression, Verzweiflung usw.

    Eigenschaften bei transformierter Energie:
    Zufriedenheit, Demut, Freundlichkeit, Mitgefühl, Eifer, Ausdauer, Bescheidenheit,Selbstwertgefühl, Positive Stimmung usw.

    4) Herzchakra (Anahata):
    Raum:
    Raum der Seele, SEIN oder ES, „Höheres Selbst“, Selbst

    Art der Energie (Urenergie):
    Lichtenergie, Liebesenergie,SEINs-Energie

    Sonderfall:
    Bei Unterentwicklung kommen alle. Eigenschaften der ungefilterten + dominanten Energien der anderen Chakren in die Seele; bewirkt Verunreinigung

    Eigenschaften bei transformierter Energie der übrigen Chakren:
    Liebe, Güte, Einheit + Verbindung zu allen Lebenden, Einheit mit SEIN, Einheit mit Höh. Selbst, Einheit mit Selbst, Einheit mit allen Chakren usw.

    5) Kehlchakra (Vishuddha)
    Raum:
    Zwischenraum, Bindeglied zwischen materiellem + geistigem Raum

    Art der Energie (Urenergie):
    Ausdrucksenergie

    Eigenschaften bei ungefilterter und dominanter Energie:
    Getriebensein, Unruhe, Geschwätzigkeit, Hemmungslosigkeit, Gehemmtsein, Schüchternheit usw.

    Eigenschaften bei transformierter Energie:
    Überblick, Balance zwischen materiellem + geistigem Raum, Ruhe, Klarer, einfacher Ausdruck usw.

    6) Stirnchakra (Ajna)
    Raum:
    Astraler Raum

    Art der Energie (Urenergie):
    Ätherische Energie

    Eigenschaften bei ungefilterter und dominanter Energie:
    Konzentrationschwächen, Visionen, Halluzis, Spukerscheinungen, Irrsinn, geistige Verwirrung, Wahnsinn usw.

    Eigenschaften bei transformierter Energie:
    Verbundenheit mit astralem Raum, Beherrschung der Materie, Telepathie, Hohe Konzentrationsfähigkeit, Geistige Gesundheit usw.

    7) Drittes Auge
    Raum:
    Mentaler Raum

    Art der Energie (Urenergie):
    Mentale o. Kausale Energie

    Eigenschaften bei ungefilterter und dominanter Energie:
    Abgehobenheit, Realitätsferne usw.

    Eigenschaften bei transformierter Energie:
    Zugang zu allen Ebenen, Einheit mit allen Ebenen, Hellsichtigkeit, Projektion, große Geisteskraft usw.

    8) Kronenchakra (Sahasrana)
    Raum:
    Raum des SEIN

    Art der Energie (Urenergie):
    SEINs-Energie

    Eigenschaften bei ungefilterter und dominanter Energie:
    Weltflucht, Realitätsflucht usw.

    Eigenschaften bei transformierter Energie:
    Verbindung zum SEIN, Aktivierung des Chakrakanals, freier Durchfluss usw.
     
  2. Powerof47

    Powerof47 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    247
    Hallo, Oriano !
    Deine Erkenntnisse sind hervorragend.
    Jedes Chakra hat einen bestimmten "hellen" Aspekt ,der immer ein ganz bestimmtes Gefühl bewirkt.
    Ich möchte dir gerne mal zeigen wie es sich in meinem System bis jetzt entwickelt hat und ich denke es gibt viele Parallelen.

    Zuerst mal kann man finde ich die unteren 4 Chakren die alle einen roten Charakter haben von den oberen 3 getrennt sehen die für mich alle einen blauen Charakter haben.

    Dann als nächstes teilt man diese 2 Bereiche in 3,wobei das Herz die Mitte ist die weiblich unten und männlich oben verbindet.
    Das Herz nehme ich als weiß war aber den Ausdruck als blau.
    Den Ausdruck der Gedanken nehme ich als grün wahr und den Ausdruck der Instinkte ,des Wurzelchakras als rot.
    Aber das nur so nebenbei ,kann ja jeder sehen wie er will.

    Ok jeder der 3 Bereiche hat 3 wichtige Funktionen.

    Der erste Bereich vom 1-3 ist das bedingungslose Auftreten.
    Also vor anderen Menschen ohne Hemmung ,bei Bewegungen und einen festen Stand ,nicht so dass man von weitem schon den Boden unter den Füßen verliert , wenn da nachts ne ganze Horde Typen rumsteht ,die scheinbar nur darauf wartet einen fertig zu machen :D:D
    geöffnet bewirkt es eine Art fest Untergrund in dem man sicher ist ,und der Untergrund leuchtet und bewirkt Handlungsfreiheit und man fühlt sich glücklich wie ein kleines Kind.

    Der 2. Bereich ist das bedingungslose lieben , was das bedingungslose ausdrücken der Gefühle mit einschließt,das geht nicht selten mit extremer Redseligkeit einher und öffnet auch gleichzeitig das Meer der unendlichen Liebe.

    Der 3. Bereich ist das bedingungslose Denken , man kann es z.B. herbeiführen in dem man ganz selbstlos über einen Menschen nachdenkt und dabei sich selbst völlig vergisst.
    Als das bei mir das erste mal kam war ich völlig verblüfft ,weil ich aufeinma von alleine gedacht habe und nur noch zugeguckt habe.(aber nicht so wie bei der Ruhemeditation mit Objekt und dies und das und nich ,zeitlos ,raumlos bewusstsein)


    Dann kann man noch als nächstes das ganze in 4 Bereiche teilen ,wobei sich die linke Körperseite von der rechten unterscheidet und auch 2 Hauptbereiche im Gehirn werden unterschieden , sodass 4 verschiedene Basen entstehen.

    Wenn man alle 4 schon gut genug beobachtet hat ,öffnet sich noch eine weitere Schicht ,nämlich die zum eigentlichen Unterbewusstsein.

    Das ist dann das 5. auf das man Zugriff hat , dann sind Störenfriede wie Ohrwürmer z.B. kein Problem mehr und man kann sofort willentlich zur Ruhe kommen und Reisen machen oder mit Gott in Kontakt treten.

    Weiter habe ich es noch nicht geschafft es zu unterteilen.

    Was aber ganz klar gesagt werden kann ist, dass man immer nur das Herz oder den Verstand säubern kann und daher rühren alle Blockaden ,also aus den 2 Bereichen.

    Schlechte Gefühle muss man nach oben aus dem Kronenchakra rauslassen und schlechte Gedanken zu den Seiten in die materielle Ebene ,wo sie sich auflösen.

    Das bewirkt zum einen ein geöffnetes Kronenchakra ,wo man einen langen klaren Tunnel nach oben wahrnimmt und nach unten...tja weiß ich auch nich.

    Bis jetzt ist nach unten hin noch nicht so ein Tunnel gekommen bei mir,aber eigentlich müsste es unten genauso wie oben sein.


    Ok und dann halt noch die einzelnen Chakren.

    Als erstes natürlich das Wurzelchakra.
    Damit kann man die Schönheit der einzelnen Impulse , die sich als Bilder zeigen wahrnehmen.

    Dann werden sie umgewandelt in reine Gefühle im Bauch und dann in ein Machtgefühl im Solarplexus , das wiederrum gibt einem die Möglichkeit zur Liebe die sich im Halschakra Ausdruck verleiht und weiter ins 3. Auge geht.

    Wenn ein Impuls z.B. in den Bauch gelangt ist das daraus resultierende Gefühl eine logische Folge , die durch die Funktion des jeweiligen nächsten Chakras entsteht.
    Das ganze ist also ein AHA Effekt der sich durch die einzelnen Chakren zieht.

    Wenn die Gefühle und die Gedanken beide rein sind dann verläuft Energie in die unteren 4 Chakren nach unten und Energie durch die oberen 3 Chakren nach oben.

    Der Hals ist dabei das Bindeglied der männlich-weiblich Polung.
    und wie du schon bereits sagstest dadurch auch das Bindeglied zwischen der materiellen und feinstofflichen Ebene.

    Also zwischen Himmel und Erde :)

    Kommt dir davon irgendwas bekannt vor ,oder hab ich ne komplett andere Sichtweise ??
    Würde mich aufjedenfall interressieren

    lg

    47
     
  3. Powerof47

    Powerof47 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    247
    Hallo, Oriano !
    Deine Erkenntnisse sind hervorragend.
    Jedes Chakra hat einen bestimmten "hellen" Aspekt ,der immer ein ganz bestimmtes Gefühl bewirkt.
    Ich möchte dir gerne mal zeigen wie es sich in meinem System bis jetzt entwickelt hat und ich denke es gibt viele Parallelen.

    Zuerst mal kann man finde ich die unteren 4 Chakren die alle einen roten Charakter haben von den oberen 3 getrennt sehen die für mich alle einen blauen Charakter haben.

    Dann als nächstes teilt man diese 2 Bereiche in 3,wobei das Herz die Mitte ist die weiblich unten und männlich oben verbindet.
    Das Herz nehme ich als weiß war aber den Ausdruck als blau.
    Den Ausdruck der Gedanken nehme ich als grün wahr und den Ausdruck der Instinkte ,des Wurzelchakras als rot.
    Aber das nur so nebenbei ,kann ja jeder sehen wie er will.

    Ok jeder der 3 Bereiche hat 3 wichtige Funktionen.

    Der erste Bereich vom 1-3 ist das bedingungslose Auftreten.
    Also vor anderen Menschen ohne Hemmung ,bei Bewegungen und einen festen Stand ,nicht so dass man von weitem schon den Boden unter den Füßen verliert , wenn da nachts ne ganze Horde Typen rumsteht ,die scheinbar nur darauf wartet einen fertig zu machen :D:D
    geöffnet bewirkt es eine Art fest Untergrund in dem man sicher ist ,und der Untergrund leuchtet und bewirkt Handlungsfreiheit und man fühlt sich glücklich wie ein kleines Kind.

    Der 2. Bereich ist das bedingungslose lieben , was das bedingungslose ausdrücken der Gefühle mit einschließt,das geht nicht selten mit extremer Redseligkeit einher und öffnet auch gleichzeitig das Meer der unendlichen Liebe.

    Der 3. Bereich ist das bedingungslose Denken , man kann es z.B. herbeiführen in dem man ganz selbstlos über einen Menschen nachdenkt und dabei sich selbst völlig vergisst.
    Als das bei mir das erste mal kam war ich völlig verblüfft ,weil ich aufeinma von alleine gedacht habe und nur noch zugeguckt habe.


    Dann kann man noch als nächstes das ganze in 4 Bereiche teilen ,wobei sich die linke Körperseite von der rechten unterscheidet und auch 2 Hauptbereiche im Gehirn werden unterschieden , sodass 4 verschiedene Basen entstehen.

    Wenn man alle 4 schon gut genug beobachtet hat ,öffnet sich noch eine weitere Schicht ,nämlich die zum eigentlichen Unterbewusstsein.

    Das ist dann das 5. auf das man Zugriff hat , dann sind Störenfriede wie Ohrwürmer z.B. kein Problem mehr und man kann sofort willentlich zur Ruhe kommen und Reisen machen oder mit Gott in Kontakt treten.

    Weiter habe ich es noch nicht geschafft es zu unterteilen.

    Was aber ganz klar gesagt werden kann ist, dass man immer nur das Herz oder den Verstand säubern kann und daher rühren alle Blockaden ,also aus den 2 Bereichen.

    Schlechte Gefühle muss man nach oben aus dem Kronenchakra rauslassen und schlechte Gedanken zu den Seiten in die materielle Ebene ,wo sie sich auflösen.

    Das bewirkt zum einen ein geöffnetes Kronenchakra ,wo man einen langen klaren Tunnel nach oben wahrnimmt und nach unten...tja weiß ich auch nich.

    Bis jetzt ist nach unten hin noch nicht so ein Tunnel gekommen bei mir,aber eigentlich müsste es unten genauso wie oben sein.


    Ok und dann halt noch die einzelnen Chakren.

    Als erstes natürlich das Wurzelchakra.
    Damit kann man die Schönheit der einzelnen Impulse , die sich als Bilder zeigen wahrnehmen.

    Dann werden sie umgewandelt in reine Gefühle im Bauch und dann in ein Machtgefühl im Solarplexus , das wiederrum gibt einem die Möglichkeit zur Liebe die sich im Halschakra Ausdruck verleiht und weiter ins 3. Auge geht.

    Wenn ein Impuls z.B. in den Bauch gelangt ist das daraus resultierende Gefühl eine logische Folge , die durch die Funktion des jeweiligen nächsten Chakras entsteht.
    Das ganze ist also ein AHA Effekt der sich durch die einzelnen Chakren zieht.

    Wenn die Gefühle und die Gedanken beide rein sind dann verläuft Energie in die unteren 4 Chakren nach unten und Energie durch die oberen 3 Chakren nach oben.

    Der Hals ist dabei das Bindeglied der männlich-weiblich Polung.
    und wie du schon bereits sagstest dadurch auch das Bindeglied zwischen der materiellen und feinstofflichen Ebene.

    Also zwischen Himmel und Erde :)

    lg

    47
     
  4. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Ihr Lieben,
    ich muss meine Beschreibung von oben erst einmal berichtigen. Als ich gestern meditierte, wurde mir erklärt, dass ich beim Herzchakra einen Fehler gemacht habe.
    Und zwar hat die Seele 2 Öffnungen. Einmal ist sie über den Chakrakanal mit allen Chakras verbunden, zum anderen mit dem Herzchakra. Das Herzchakra wird erst dann geöffnet, wenn die Energien der anderen Räume transformiert sind und das Herzchakra nicht mehr blockieren. Dann erst fließt die Liebesenergie von innen und außen hindurch.

    Ich finde die Aufteilung der Bescreibung der einzelnen Energie-Räume etwas kompliziert. Hatte egentlich ein Tabelle servieren wollen. Kann aber hierher nicht transportert werden. Um der Übersichtlichkeit willen nun diese Kurzfassung:

    Ich nenne zuerst das betreffende Chakra und definiere dann in Einzelschritten:
    a) den Raum
    b) die Art der Energie (Urenergie)
    c) die Eigenschaften bei ungefiltereter und dominanter Energie
    d) die Eigenschaften bei transformierter Energie


    1) Wurzelchakra (Muladhara)
    a) Raum der festen Materie
    b) Schöpfungsenergie (Kundalini),explosiv, zerstörerisch, gewaltige Kräfte freisetzend
    c) Härte, rohe Durchsetzung, Gewalt, Brutalität, Zerstörungswut, Dominanz, Selbstherrlichkeit, Egoismus...
    d) Lebensenergie, Unabhängigkeit, Selbstverantwortung, Einheit mit Erde + Schöpfung, Einheit mit Natur, Einheit mit materiellen Leben ....

    2) Sakralchakra (Savadhisthana)
    a) Raum der flüssigen Materie
    b) Fliessende Energie
    c) Gier, sexuelle Gier, materielle Fixierung, Fress- + Trinksucht, Süchte, Hörigkeiten, Abhängigkeiten,
    Instabilität ....
    d) Lebenslust, „im Fluss des Lebens“, freier Zugang zu Energien, guter Energieaustausch, Verbundenheit...

    3) Solarplexus Chakra ((Manipura)
    a) Raum der feinstofflichen Materie
    b) Feinstoffliche Energie (was man fühlt)
    c) Ehrgeiz, Selbstüberschätzung, Rücksichtslosigkeit, Angabe, Prahlerei, Machtbesessenheit, Arbeitswut, Minderwertigkeitsgefühle, Depression, Verzweiflung ...
    d) Zufriedenheit, Demut, Freundlichkeit, Mitgefühl, Eifer, Ausdauer, Bescheidenheit,Selbstwertgefühl, Positive Stimmung ...

    4) Herzchakra (Anahata):
    a) Raum der Seele, SEIN oder ES, „Höheres Selbst“, Selbst
    b) Lichtenergie, Liebesenergie,SEINs-Energie
    c) Sonderfall:
    Solange die Energien der anderen Chakren noch nicht gefiltert und transformiert sind, blockieren sie das Herzchakra, so dass die Liebesenergie nicht fließen kann. Das kann nur ein dominantes Chakra bewirken oder auch mehrere zusammen, während die anderen inaktiv sind.
    d) Eigenschaften bei transformierter Energie der anderen Chakren:
    Öffnung des Herzchakras, so dass Liebesenergie durchfliessen kann
    Liebe, Güte, Einheit + Verbindung zu allen Lebenden, Einheit mit SEIN, Einheit mit Höh. Selbst, Einheit mit Selbst, Einheit mit allen Chakren ...

    5) Kehlchakra (Vishuddha)
    a) Zwischenraum, Bindeglied zwischen materiellem + geistigem Raum
    b) Ausdrucksenergie
    c) Getriebensein, Unruhe, Geschwätzigkeit, Hemmungslosigkeit, Gehemmtsein, Schüchternheit ...
    d) Überblick, Balance zwischen materiellem + geistigem Raum, Ruhe, Klarer, einfacher Ausdruck ...

    6) Stirnchakra (Ajna:)
    a) Astraler Raum
    b) Ätherische Energie
    c) Konzentrationschwächen, Visionen, Halluzis, Spukerscheinungen, Irrsinn, geistige Verwirrung, Wahnsinn
    d) Verbundenheit mit astralem Raum, Beherrschung der Materie, Telepathie, Hohe Konzentrationsfähigkeit, Geistige Gesundheit ...

    7) Drittes Auge
    a) Mentaler Raum
    b) Mentale o. Kausale Energie
    c) Abgehobenheit, Realitätsferne ...
    d) Zugang zu allen Ebenen, Einheit mit allen Ebenen, Hellsichtigkeit, Projektion, große Geisteskraft ...

    8) Kronenchakra (Sahasrana)
    a) Raum des SEIN
    b) SEINs-Energie
    c) Weltflucht, Realitätsflucht ...
    d) Verbindung zum SEIN, Aktivierung des Chakrakanals, freier Durchfluss ...

    Liebe Grüße von Oriano
     
  5. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Lieber Powerof47,
    Die Reingung findet tatsächlich nur in der Seele statt, während in den übrigen Chakren eine Transformierung stattfinden muss. Dann wird unser Selbst mit allen Energien aus allen Bereichen optimal versorgt, so dass das SEINs-Licht - vom Kronenchakra herkommend - die ungehinderte Möglichkeit der Ausdehnung und Entfaltung im Selbst hat und zusätzlich die Öffnung des Herzchakras bewirkt wird, so dass dieser Filter geöffnet wird und die Liebesenergie von außen und innen durchkommen kann.

    Ich sehe die Lichtlinen so wie bei einem Stabmagneten: Der Lichtstrahl kommt oben von allen Seiten trichterförmig hinein, geht durch und unten wieder trichterförmig heraus. Dann gehen diese Lichtstrahlen am Körper wieder hoch und vereinigen sich wieder mit dem Ursprungsstrahl. Wir sind gänzlich eingeschlossen von diesem Lichtfeld wie bei einem Magneten.

    Ansonsten sehe ich wie gesagt Energie-Räume. Jeder Energieraum ist nur ein Teil der Gesamtenergie, die ständig um uns ist. Wir können diese aber nicht ain ihrer Gesamtheit auf einmal empfangen. Deshalb die Splittung/Filterung in und über die einzelnen Chakren. Jede Energie jedes Raumes ist gut, solange sie nicht dominant wird, d.h. stärker als alle übrigen. Dann kommt von den anderen nichts mehr hinein. Und dieses Ungleichgewicht führt zu den Verzerrungen und schlechten Eigenschaften. Wir brauchen alle Energien in ausgeglichenem Maß. Bei vielen kommt von den oberen Chakren so gut wie gar nichts mehr im Selbst an und bei anderen von den unteren. Beides bewirkt eine Blockade im Selbst, so dass das Innere Licht und die Liebesenergie nicht zunehmen kann. Dies gilt auch für Esotheriker, die fast nur mit dem Dritten Auge oder Kronenchakra arbeiten. Stell Dir das einmal vor. Man sollte denken, die haben es geschafft. Abr ich sehe, dass das Selbst darunter leidet.
    Wenn ma diese Zusammenhänge erkennt, dann findet sich ein leichter Weg, um alle Energien zu beherrschen und immer das Selbst mit Innerem Licht zu versorgen. Ist das nicht phantastich?
    Liebe Grüße von Oriano
     
  6. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Werbung:
    Ihr Lieben,
    könnt Ihr denn wirklich nicht erkennen was für eine Hilfe in dem Geschriebenen steckt? Auch wenn es etwas theoretisch klingt. Das sind Erfahrungen aus vielen Medis. Selbst die Wesen in der Astralwelt und Mentawelt haben noch diese Chakren und arbeiten weiterhin damit. Wollt Ihr wirklich nicht wissen, wie man alle Chakra-Energien transformieren und beherrschen kann, so dass das Licht den ganzen Körper erfasst? Oder bin ich hier falsch?
    Liebe Grüße von Oriano
     
  7. Woherwig

    Woherwig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Elsaß
    Hallo mein Freund,
    anscheinend können "sie" es nicht - oder wollen es nicht erkennen.....

    Weißt, über Chakren wurde und wird so viel geschrieben -meist ja Senf, wie wir wissen - da geht das wirklich wahre eben unter. Jede/r fühlt sich darin schon als Meister - in Wirklichkeit sind es eben Illusionisten.

    Ich für meinen Teil muß allerdings sagen, daß ich auch nichts von diesen Hilfen halte, es sei denn, man lehrt sie jemandem ganz speziell um ihm/ihr zu helfen....
    So treffend Deine Infos sind, so unterschiedliche Wahrheit besitzen sie doch nur für den Einzelnen - denn der Mensch, welcher über seine Chakren arbeitet, ist noch Gefangener der Dualität - und so nimmt er Dinge eben anders wahr als wir (oder Du und ich) es tun.
    Da bringt die Chakrenarbeit nur Schwierigkeiten für den Einzelnen.

    Schau Dich um hier im gesamten Forum: Sicher ist es Dir ebenso möglich zu erkennen, in welchem (bei welchem, etc) Chakra der Einzelne steht - ja oft stehengeblieben ist.
    Besonders gehäuft findet man hier die "Herzchakras" vor.....doch auch alle anderen sind vertreten. :trost:

    Es bringt nichts, eigene Erfahrungen zu präsentieren...dazu ist die Mehrheit nicht reif. Die Gefahr besteht, daß sie es genau so erleben will und alles andere dann gar nicht erkennen!
    Viel mehr macht es Sinn, in einzelnen Fällen Tipps zur Eigenerfahrung zu bringen. Wer es versteht, gut. Wer nicht....auch gut.
    Das zumindest mein Vorgehen!

    Oder aber setze das, was Du zu sagen hast rein und irgendwann - Du denkst schon gar nicht mehr dran - kommt Feadback dazu und einer unter den Vielen hat verstanden.
    Dann ist dies ein super Ergebnis. :)

    Tja....so ist es....aber deshalb macht es die "Sache" eben so interessant :D

    Liebe Grüße
    Woherwig
     
  8. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Lieber Woherwig,
    Du hast leider recht. Ich bin hier erst kurz dabei und hatte noch allerlei Illusionen. Ich meiner persönlichen Umgebung bin ich sehr vorsichtig. Ich bin Geschäftsmann und habe sehr viel zu tun. Daher freute ich mich, Menschen in Foren wie diesem hier zu treffen, die nach wirklichen Antworten suchen und sich gegenseitig dabei befruchten und helfen können. Den Austausch mit Dir fand ich wirklich in diesem Sinne. Doch wenn man so die Themen durchschaut, die die meisten Treffer verbuchen und das viele Zeugs liest, dann zweifelt man wirklich, wohin man geraten ist. Wir Menschen habe so wenig Ahnung, was für Energiekämpfe in der Astral- und Mentalwelt ständig vor sich gehen. Und höchst erleuchtete Wesen sind so oft auch so traurig, dass sie bei anderen so wenig bewirken können, weil sie einfach nicht wollen. Das habe ich immer wieder von ihnen erfahren. Ich arbeite daher lieber weiter in der Mentalwelt, wo ich die Seelen direkt erreichen kann. Denn ich habe nicht viel Zeit und muss sie so gut wie möglich einsetzen.

    Die anfangs beschriebenen Energieräume gibt es in allem Geschaffenen. Man muss sich das so vorstellen wie beim Licht. Das Licht wird in alle Spektralfarben gebrochen. Jede Farbe stellt so einen Energieraum dar. Erst wenn alle Farben wieder harmonisch zusammen kommen, sich sozusagen harmonisch überlagern, entsteht wieder weißes Licht. Das ist das SEIN. Unsere Aufgabe und die eines jeden Wesens ist die Transformierung dieser Energieräume, dass sie sich wieder so überlagern und „weißes Licht“ ergeben. Überall wo Du hinschaust in der Welt kann man als Hellsichtiger die Dominanz des einen oder anderen Energieraumes sehen. Und das Schlimme ist, dass wir Menschen immer noch die einzelnen Räume mehr lieben als das „weiße Licht“. Jeder Energieraum in Dominanz bringt die bekannten Verzerrungen. Und doch können wir davon nicht lassen.

    Ich habe nun eine wundervoll einfach Meditationsweise herausgefunden, die wirklich imstande ist, diese Energieräume zu transformieren - ohne asketische zwangshafte Riten oder psychische Nebenwirkungen. Dieses Geheimnis möchte ich nur noch mit denen teilen, die dessen würdig sind. Wer Interesse hat, kann mir gerne eine PN schicken. Gerne würde ich mich auch mit Dir auf diesem Wege weiter austauschen.
    Liebe Grüße von Oriano
     
  9. Mantodea

    Mantodea Guest

    .
    ...........:)............
     
  10. Woherwig

    Woherwig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Elsaß
    Werbung:
    Hallo Oriano,
    na...jetzt nur nicht enttäuscht sein....das ist etwas, was wir (und Du weißt, welche ich damit meine) alle durchmachen oder durchgemacht haben.

    Auch ich hatte vor längerer Zeit so einen "Durchhänger der Mutlosigkeit - ja der Sinnlosigkeit". Da wurde mir gewahr, daß darin gerade meine jetzige Aufgabe bestand. Obwohl ich kein Freund von EDV bin habe ich dann doch diesen Weg gewählt und ich kann Dir sagen, es ist der beste Weg, um Demut, Bescheidenheit und Geduld zu lernen - und um anderen Menschen zu helfen!

    Hilfe kann - so meine "Gewährsleute", nur in dieser Realität geschehen! Sicher ist es sinnvoll, diese Energie herunter zu holen und auf uns selbst zu übertragen - doch letzlich ist es ein Weg, den jeder selbst einschlagen muß!
    Für sich!
    Wir können nur Hilfestellung geben!
    Und dazu kann dieses Forum dienen. vielleicht liest heute jemand diesen Threat und kann wenig mit anfangen. Doch dann - Zeit später, wird gerade dieses thema für ihn (sächlich) interessant. Er erinnert sich und liest nach und so kommt Kontakt doch noch zustande.

    Auf diese Art zu helfen ist einfach - denn Du erhältst Feedback!
    Doch ich kann Dir sagen, daß hier viele "Beileser" sind, die angemeldet sind und fast nie schreiben (trauen sich nicht, etc) und Gastleser, die immer wieder sich einlesen und die für sie - für ihre jetzige Situation, den jetzigen Moment - passende News mitnehmen.

    Deshalb: Mach weiter hier - auch wenn die Zeit knapp ist.

    Und sicher bin auch ich an weiterm Austausch interessiert - doch wenn es geht, mach es öffentlich!
    Die Zeit ist vorbei, wo Menschen wie wir im "Untergrund" agieren mußten :D

    Liebe Grüße an Dich
    woherwig
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen