1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

5-jähriger flieht vor Beschneidung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Loop, 15. Juli 2019.

  1. ColoraDonna

    ColoraDonna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    4.137
    Werbung:
    Also ich habe keinen Unterschied gemerkt
    Könnte ein Klischee sein.
     
  2. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    36.752
    Ort:
    Niedersachsen

    Wenn Juden und Muslime aus religiösen Gründen beschneiden möchten, wäre es aber viel besser für das Kind, wenn es für den Eingriff betäubt wird. Mein Mann findet es jetzt nicht schlimm, dass er beschnitten wurde, der Eingriff selbst war aber schon recht schlimm!

    Es gibt aber auch Beschneidungen als Initiatonsritus, z. B. bei den Aborigines, da wird der Penis gespalten, nennt man Subinzision. Angeblich soll es aber nachher für den Mann auch ein Lustgewinn sein, was ich mir so gar nicht vorstellen kann!:blue2:
     
    taftan, LalDed und Loop gefällt das.
  3. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    36.752
    Ort:
    Niedersachsen

    Nun ja, dann dürfte man sich aber auch nicht für weibliche Genitalverstümmelung einsetzen, weils angeblich religiös vorgeschrieben ist.

    All den Praktizierenden sollte klar sein, dass es traumatisch ist und dass man entweder eine Betäubung dazu machen sollte, egal wie alt das Kind ist oder dass man dazu übergeht, dass jeder selber entscheiden soll, ob er das machen möchte, dann wäre er im Erwachsenenalter, ist dann zwar schon ein etwas schwierigerer Eingriff (bei Kindern noch nicht ganz so schwierig), aber dann steht die Person selber dahinter!
     
    taftan, LalDed, Loop und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    36.752
    Ort:
    Niedersachsen

    Aber eben als Erwachsener ist es ok, weil die Person dann selber entscheiden kann. Kinder können das aber nicht und finden das vielleicht auch schlimm, was mit ihnen geschah! Darum geht es doch! Du bist als Kind dem ohnmächtig ausgeliefert!
     
    taftan, LalDed, Loop und einer weiteren Person gefällt das.
  5. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    12.968
    Das sind zwei so unterschiedliche Vorgänge, mit gänzlich anderen Absichten, daß ich keinen gemeinsamen Nenner finden kann, bei bestem Willen. Grotesk fällt mir dazu auf Anhieb ein.

    Mir ist behutsames, schmerzfreies Vorgehen bei diesem Eingriff wichtig und dies ist bei Anwendung von Lokalanästhesie möglich.
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    19.677
    Werbung:
    was zumindest in D auch angewendet wird, Lokalanästesie oder auch Vollnarkose, gerade bei Kindern gerne zweiteres.
     
    Marcellina gefällt das.
  7. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.107
    Ort:
    ...... Außerdem ist in keiner mir bekannten Religion die Beschneidung von Mädchen vorgeschrieben. Weder bei den Juden, Moslems oder Christen und geht auf pharaonische Riten zurück, die dann übernommen wurden. Die Beschneidung von Jungen wird dezitiert von Gott ( sieheBuch Moses) als Zeichen des Bundes von den Juden verlangt. Mohammed hat das dann übernommen.

    Wenn jemand die Beschneidung der Mädchen mit der der Jungen vergleicht, kann ich nur Unkenntnis über die Sachlage annehmen, sonst müsste ich mich übergeben.
    LG
     
    Waagemutig, Luca.S, LalDed und 2 anderen gefällt das.
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    8.361
    Ort:
    Kassel, Berlin
    wo will man die Grenze ziehen, was Elternsache ist und wo die Gesellschaft
    einschreiten darf in etwas, was die Eltern für ihr Kind entscheiden?

    wie gut sorgen die Eltern insgesamt für die Gesundheit und das Wohl des Kindes?
    bringen die Eltern dem Kind genügend bei, was es lernen muß um klarzukommen?
    geben die Eltern ihrem Kind ausreichend psychische Stabilität mit auf den Weg?
    vermitteln die Eltern ihrem Kind ein gutes ethisches Fundament, oder lassen sie
    es als kriminell werdendes asoziales kleines Monster auf die Öffentlichkeit los? ...

    als Kind wird man zu bestimmten Eltern und in eine bestimmte Kultur geboren.
    ist ein großes Thema, wenn man es mal weiterdenkt, nicht?
     
    Siriuskind und Marcellina gefällt das.
  9. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    1.847
    .

    Ob Mädchen oder Junge,
    ob mit oder ohne Betäubung,
    es ist ein Verbrechen an einem wehrlosen Kind.
    Niemals ist derartiges von Gott gewollt.
    Gott wendet sich mit Abscheu ab von jedem Blutopfer.

    :blume:
     
    Hagall, taftan und Loop gefällt das.
  10. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    13.566
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    https://www.sat1.de/ratgeber/liebe-sex/erotik/beschnittene-maenner-positive-erfahrungen-beim-sex-clip
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden