1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Betrogen oder doch nicht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von thesophia, 22. Februar 2007.

  1. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich weiß leider nicht wohin dieses Thema genau hingehört, daher bitte bei Bedarf verschieben.

    Es geht um meine Intuition.. ich weiß nicht wem ich mehr Vertrauen soll, ihr oder dem Verstand oder meinem Partner.

    Weiß gar nicht wo ich anfangen soll damit ihr ein Hintergrund dazu habt ohne dass dieser Post überlang wird..

    ich kann immer wieder Dinge erspüren, ob telepathisch in Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft oder sonst wie. es passiert mir dass ich z.B Menschen treffe oder mich an Plätzen aufhalte wo etwas passiert ist in der Vergangheit und ich bekomme Bilder davon, oder was im Moment grad im Kopf des Gegenübers vorgeht (kann dann auch mit Zukunft zusammenhängen) oder was erst auf einen zukommt. das ist schön und gut nur wie kann ich denn unterscheiden aus welcher Zeit diese Bilder sind und was davon meine eigene Interpretationen sind..?:confused:

    es macht mich einfach wahnsinnig.
    Aktuell: ich habe gestern Abend bei meinem Freund einen Knutschfleck am Hals entdeckt.. so was ist doch ein eindeutiger Beweis, nicht wahr? Da er vorige Woche einem Freund beim Umzug geholfen hat, meint er es wäre eine Art Prellung durch die schweren Gegenstände die er getragen hat. Er war ganz aufgeregt, wie ich denn von ihm annehmen könnte dass er mich betrügt, hat mir in die Augen geschaut und gesagt es gäbe sonst niemanden in seinem Leben ausser mir.
    Am Samstag Nachmittag aber war er komischerweise 4 Stunden weg und hat mich nicht von der Arbeit abgeholt, er hat gemeint er hatte noch was beruflich zu erledigen und wollte mich am NM schlafen lassen weil er angenommen hat dass ich müde bin.(ich mache das nie am NM schlafen egal wie müde ich bin)
    als ich von der Arbeit raus bin hatte ich ein schlimmes Gefühl im Magen, so eine komische Unruhe, Wut und hab vor Wut geweint und dachte immer wieder an ihn, fühlte mich so machtlos irgendwie.
    dann kam ich nach hause und das Gefühl war noch schlimmer.
    nach diesen 4 Stunden habe ich ihn angerufen und gefragt was das soll - er war in 10 min da weil er schon im Auto gesessen ist wie er meinte.

    Das ist nicht das erste mal dass ich so ein komisches Gefühl habe (wie beschrieben) dass ich unheimlich wütend bin auf ihn und traurig und enttäuscht weil ich eben denke dass er in dieser Zeit was macht. dann lauft das immer so, dass ich warte so lange ich es aushalte, dann ruf ich ihn an und er kommt in 10 bis 15 min heim. ich habe den Verdacht dass er vielleicht wen in der Nachbarschaft hat, wo er in dieser Zeit hingeht.
    Er beteuert zwar immer das Gegenteil und meint es wäre beruflich aber wieso kann ich ihm nicht trauen. manchmal reagiert er ganz ruhig und liebevoll sowie am Samstag, manchmal so wie gestern wütend und laut und beleidigt.
    Da er leider in seiner Vergangenheit kein "braver treuer" Mann war, fällt es mir umso schwerer ihm zu glauben. und ich bin so verdammt verunsichert. wem soll ich denn nun trauen, meinem Bauchgefühl oder seinen Beteureungen.

    Vor allem das gestrige Problem, wo er meinte ich wäre das mit dem Knutschfleck gewesen, aber ich glaube es nicht. das Problem ist dass ich dann so verwirrt bin dass ich es nicht mehr weiß.
    Gibt es denn so etwas wie Magie die man anwenden kann damit der andere total verwirrt ist und sich selber nicht mehr glaubt? ich würde es ihm zutrauen.
    Und sagts jetzt bitte nicht es bringt nichts ohne Vertrauen, ich weiß es aber ich glaube ich liebe ihn und wir sind ja seit einigen Jährchen in der Beziehung.

    Wie schon mal im Astrothread gepostet habe ich Neptun im 12. Haus, kann es sein dass es mein Schicksal ist so verwirrt durchs Leben zu gehen, dass ist ja die reinste Hölle.

    Ich will endlich wissen was dieser Mann macht bzw. nicht macht.

    Kann mir jemand aus diesem Wirrwarr helfen? kennt das jemand von euch? Hat jemand sonst irgendwelche Tipps wie ich Betrug erkennen kann?
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Thesophia,

    Grundsätzlich ist die Warnung durch Deine Intuition gut nachvollziehbar und glaubwürdig. Für die Verwirrung braucht es keine "magische" Erklärungen - das besorgst Du schon selbst. Deine Intuition sagt Dir etwas, was Du nicht wahr haben und sehen willst - dazu ist sie ja auch da. Du selbst willst nicht wahrhaben, was sie Dir unmissverständlich sagt - und hörst lieber auf die Worte (die Dir das sagen, was Dir angenehmer wäre). Du nimmst nicht einmal ernst, was Du mit eigenen Augen siehst. Du verwirrst Dich selbst - weil Du der (unangenehmen) Klarheit ausweichst.

    Wieso sollte Dein Freund sich verändert haben - wenn er sich schon früher mit Frauen gespielt hat ?

    Lösen kannst Du das nur bei Dir - warum löst ein Mann, der Frauen verletzt in Dir Liebesgefühle aus ? Warum hast Du Dir nicht jemanden gewählt, dem Du trauen kannst ?

    Die beschriebene Situation scheint eine gute Möglichkeit, bei Dir selbst etwas zu lösen - damit Du offen wirst für eine echte Liebesbeziehung.

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    ich denke nicht, dass deine telepathischen veranlagungen etwas mit deiner situation zu tun haben.

    DU bist verunsichert, DU zweifelst, DU stellst dir dinge vor, die vielleicht gar nicht da sind.

    DU denkst, es sein ein knutschfleck.
    DU denkst, er hätte jemanden in der nachbarschaft.

    sorry, aber das sind DEINE zweifel, dein glaube an dich selbst, der dir irgendwie abhanden gekommen zu sein scheint.

    du sagst, er sei kein treuer mann gewesen; in eurer beziehung?
    hat er dich wissentlich betrogen und dir das gestanden?

    wenn NEIN, also wenn er in vorigen beziehungen untreu war, dann heißt das noch lange nicht, dass er es jetzt auch sein muss.

    sorry, aber es ist das VERTRAUEN in dich, ihn und eure beziehung, das dir fehlt ...

    wie lange seid ihr zusammen? wohnt ihr zusammen?

    lg die lila
     
  4. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    stimmig für mich !!

    die lila
     
  5. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    danke für eure Antworten!

    wir sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen auch so lange gemeinsam.

    er ist 8 Jahre älter als ich und meint, er hätte sich ausgelebt und braucht jetzt nicht verschiedene Frauen. ich bin sein ein und alles.

    in manchen Momenten glaube ich das in solchen wie am Sa und gestern eher das Gegenteil. warum ich mich von ihm angezogen fühle? weil ich vor ihn nicht richtig lieben konnte. er hat sich laange Zeit um meine Liebe bemüht und unterstützt mich wo es nur geht. er bemüht sich liebevoll um mich und das kann doch nur jemand der einen wirklich liebt oder warum sollte er es sonst tun? Erst durch ihn weiß ich(oder glaube zu wissen) was liebe ist. wir haben einiges durchgestanden. wir streiten zwar immer wieder wegen Kleinigkeiten aber ich denke dass sowas doch normal ist.

    er geht zwar nicht mit seinen Freunden in der Nacht weg sondern nur mit mir, aber tagsüber? er hat keinen fixen Job in dem Sinne dass er nur an einem Ort ist er ist unterwegs und jeden 2. oder 3. Abend trifft er kurz einen Kollegen.. das kann ich irgendwo auch nachvollziehen vor allem er sagt mir wohin er geht d.h. wenn ich wollte könnte ich dahin gehen und nachsehen ob er dort ist aber ich habe es noch nicht gemacht.

    Ich wollte ihn zu Rede stellen und habe ganz ruhig gesagt, wenn er Lust auf Veränderung hätte oder wenn etwas passiert ist soll er es mir sagen, wir können ja darüber reden. ich will ihn nicht zu sehr einengen. aber ich werde das Gefühl nicht los dass es ihn anmacht etwas zu verheimlichen. manchmal denke ich, vielleicht steht er ja auch auf Männer vor allem weil er immer besonders allergisch auf bisexuelle/schwule Männer reagiert aber von einem dreier redet (er und noch ein anderer Mann mit mir, das könnte er sich vorstellen oder vierer mit noch einer Frau)
    er macht dann meist zu und meint er müsse schlafen weil es spät ist oder es hätte keinen Sinn, da gäbe es nix zu bereden, ob ich verrückt bin wenn ich sowas annehme(er hätte noch eine andere).. ich bekomme dann meist nichts mehr aus ihm raus. wenn ich es aber forciere dann sagt er meist: willst du dass ich gehe, brauchst nur sagen wenn du mich rausscheuchen willst,wenn ich dir nicht genüge..
    er meint, ob ich nicht sehe was er alles für mich tut und würde er es denn tun wenn er mich nicht lieben würde.

    Ich bin derart verwirrt.. das frisst mich echt auf. ich muß heute zur Arbeit aber ich weiß nicht wie ich arbeiten soll, fühle mich so gefangen und enttäuscht und überhaupt weiß ich nicht mehr weiter.

    p.s.: das war ein richtiger Knutschleck, von dem ich annehme dass es nicht von mir ist, weil ich weiß´dass er sowas nicht mag und ich denke meist daran..
     
  6. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Werbung:

    was bitte schön soll diese Situation in mir lösen? verstehe ich nicht? den Text schon aber den genauen Sinn? was für ein Gefühl soll es denn sein was mir da helfen soll?
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    die unsicherheit lösen?
    lernen zu vertrauen?

    dir überlegen, ob du bei ihm bleiben würdest,
    wenn du wüsstest, dass er dich betrügt?

    dich selbst zu lieben?

    lg die lila
     
  8. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    aber wie denn??

    indem ich mich einfach so blind auf seine Aussagen verlasse? soll ich so lernen zu vertrauen? ich würde nicht mit ihm bleiben wenn ich sicher wüßte dass er mich betrügt.
    ich habe dann immer Angst dass er mich ausnützt dass er hinter meinem Rücken etwas tut. ist das normal oder nicht? hat das nicht jeder?
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Thesophia,

    Nein - das hat bestimmt nicht jede/r - noch dazu bei einer so frischen Beziehung. Eine gute Mögichkeit zu erkennen, was Du da lösen und lernen kannst ist die Aufstellungsarbeit - die Dir ohnehin bereits vertraut ist (wenn ich mich richtig erinnere).

    Liebe Grüße und alles Gute,

    Reinhard
     
  10. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    nein, das hat nicht jeder !!!

    lg die lila

    ps.: bitte denk doch über die tipps von reinhard nach, der scheint da in anderen threads schon mit dir geschrieben zu haben?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen