Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sinn des Lebens?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von martinpi, 30. März 2010.

  1. Werbung:
    Nun seh ich dich erstmals stutzen...... :)
     
  2. blue

    blue Guest

    wozu, wenn es dann irgendwann gewesen ist...

    welchen Zweck erfüllt Dein Leben - erfüllt es einen Zweck?

    Weshalb gehst Du davon aus, daß Menschen, die an Inkarnation glauben, es schlimm finden würden, wenn es zuende ist..

    Ja - das Leben hat unendlich viel zu bieten...

    aber Du solltest Dich beeilen.... - die Zeit läuft!

    ;)
     
  3. Mipa

    Mipa Guest

    ja, Tinkabelle....es hat viel zu bieten, das leben...

    Es ist auch schön, wie du es beschreibst.
    Wie keins denke ich auch, dass wir neben all den schönen erlebnissen zum lernen hier sind. Ich wünsche mir am "ende" meines lebens eine gewisse herzens-weisheit (nein, eben keine schule und auch keine lehrer), auf die ich selber komme. Denn echtes lernen ist letztlich nur das, was wir selber reflektieren und nicht gedankenlos übernehmen. Es ist das, was in unserem herzen durch erfahrungen entsteht.
    Zudem war und ist es für mich immer noch wichtig, auch etwas für andere zu tun.

    Ob man dann in der folge an etwas anders, nachfolgendes glaubt, sei jedem selbst überlassen. Ich bin im begriff, daran zu glauben, da es für mich einen "sinn" ergeben würde, wenn die seele unsterblich wäre.

    liebe grüsse
    Mipa:)
     
  4. blue

    blue Guest

    :tuscheln: psst - das siehst nur so aus.....




    :D
     
  5. Tinkabelle

    Tinkabelle Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2010
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wien
    Ich gehe nicht davon aus das ALLE Menschen die an Reinkarnation glauben es schlimm fänden wenn es nicht so wäre, aber es gibt sicher ein paar darunter, die es schlimm fänden, wenn es danach nichts gäbe (ob Reinkarnation oder Paradies, oder woran man selbst glaubt) ;)
     
  6. blue

    blue Guest

    Werbung:
    Ja - so sehe ich das auch
    ich nenne es nur: das Unbekannte bekannt machen

    was heißt "Herzensweisheit"?
    Ich kann mit dem Wort nicht wirklich etwas anfangen.

    Muß ja auch nicht, aber was ist so schlimm da dran?
    Genau! In einer hervorragenden Schule ist so etwas Voraussetzung... - doch es gibt nicht viele dieser Sorte.

    Das hört sich wirklich sehr romantisch an. Ist es nicht eher unser Gehirn, daß uns Erfahrungen verstehen läßt? Und unsere Emotionen, die dieses "Herzensgefühl" hervorrufen?
    Das Herz ist nichts weiter, als ein Motor, der unseren Körper in Schwung hält, in dem er das Blut durch unseren Körper pumpt - genau, wie bei einem Auto.
    Daneben sitzt aber der Solarplexus.... - vielleicht meinst Du eher diese Stelle?
    Aber vielleicht sprichst Du auch von Liebe... - ja - das Leben ansich ist Liebe...:)
    Ist das nicht bei jedem Menschen so, der seine Mitmenschen liebt?
    Natürlich :)

    Ja - weil alles, was wir hier fabrizieren sonst sinnlos wäre... - das sehe ich auch so.
    Zumindestens hat mir bisher noch niemand einen plausiblen Grund mitteilen können, von allen denen, die meinen, nach einigen Jahren wäre alles vorbei.

    Liebe Grüße blue
     
  7. blue

    blue Guest

    Ja :)

    Aber ich habe immer noch nicht verstanden, worin Du den Sinn des Lebens siehst, wenn Du daran glaubst, daß , nachdem Dein Körper vermodert ist, alles vorbei ist.
     
  8. Mipa

    Mipa Guest

    Ja, blue, bin deiner meinung.

    Gebe daneben zu, hoffnungslos romantisch zu sein und mit meinem kopf nicht denken, sondern meist nur fühlen zu können....:)

    Ja, die schule, die du meinst, meine ich auch. Wo man fürs leben lernt, selbst nachzudenken und lösungen zu finden, anstatt alles vorgekaut zu bekommen (es sind die schulen als solche und die ursprungsfamilien). Daraus entstehen dann die menschen, die später auch in der lage sind, durch neue erfahrungen zu lernen....

    Herzensweisheit: Weisheit, die ich durch liebe "lerne"(brauche ich nicht zu lernen, kommt von alleine) - du hast das schon verstanden....all das, was ich eben nicht in der schule lerne, sondern nur im zusammenleben/zusammentreffen mit anderen menschen. Wo ich mich jeden tag wieder zusammenraufen muss, kompromisse schliessen muss, vergeben, wieder von vorne anfangen...

    Das alles macht sinn, weil es mich weiterbringt und ich denke, dass das das menschsein ausmacht.
    gute nacht
    Mipa:)
     
  9. Tinkabelle

    Tinkabelle Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2010
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wien
    Mein Leben erfüllt vielleicht keinen höheren Zweck mit meiner Denkweise, aber ich bin glücklich zu leben und sehe meinen Zweck darin, auch Gutes zu tun, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen, darauf zu achten welche Produkte/Firmen ich konsumiere und welche ich ablehne, andere kann man nicht ändern, sich selbst schon (damit meine ich nicht sich zurechtzubiegen) und wenn in meinem Leben etwas schiefläuft, dann muss ich nachdenken wie ich diesen Zustand verändern kann. Wenn mir mein Beruf keinen Spaß macht und ich mich jeden Tag überwinden muss hinzugehen, dann muss ich schauen wo meine Interessen und Stärken liegen und es ist ja heute nicht mehr so schwer sich beruflich weiterzubilden.

    Der Sinn besteht für mich einfach darin einen dieser vielen möglichen Wege die man hat zu gehen bzw. einfach mein Leben zu leben und es genießen. Wie gesagt, ich finde es toll diese einmalige Chance zu haben und will sie nutzen und nicht über einen tieferen Sinn grübeln. Dazu gibt es viel zu viele interessante Diskussionen, gute Bücher, tolle Partys, liebe Menschen, etc.
    Und trotzdem grübele ich immer wieder darüber nach, aber ich zähl sie zu den "natürlichen Fragen des Lebens".
    Wir sind einfach da und entweder wir machen was aus unserem Leben oder wir machen nichts daraus, das hat keinerlei Konsequenzen, außer für uns selbst - und mit was aus seinem Leben machen, meine ich nicht beruflichen Erfolg, sondern sein Leben mit den Kleinigkeiten, die das Leben lebenswert machen auszufüllen.
    Der Sinn wird mir ja nicht von jemanden gegeben, sondern ich gebe dem Leben einen Sinn ;)
     
  10. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Ja, Tinkabelle, ich verstehe auch, was du meinst.

    Das leben sinnvoll ausfüllen: Bei mir war es auch einmal eine lange depression....und einmal ein fast tod.....ich habe da sehr gelitten, aber ich habe in diesen zeiten unglaublich viel gelernt und für mich wirklich sehr viel mitgenommen, wie nie mehr zuvor.

    Wenn wir verantwortungsvoll sind und liebend, macht wohl jeder schritt unseres lebens einen sinn.

    Dir auch gute nacht
    Mipa:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden