Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gibt es etwas größeres als Gott?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Girlsbest, 14. Mai 2021.

  1. ramalon

    ramalon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    1.151
    Werbung:
    Man könnte es auch mit Gott als Verdummung der Massen ansehen.
    Ich vergleiche die Erde immer mit einem Organismus, und jeder Mensch ist ein Teil.
    Dazu haben wir auch einen direkten Vergleich, unseren Körper.
    In ihm leben auch Milliarden von Lebensformen.

    Jetzt haben wir egoistische Zellen, das nennt sich Krebs. Denen ist der Organismus egal, sie denken nur an sich. Der Körper wird krank bis er stirbt und die Zellen mit ihm, aber alle.

    Der Glaube ist das Gleiche, jeder denkt an sein Seelchen, benehmen sich wie egoistische Zellen, und der Planet stirbt. Die Folgen sehen wir ja.
    Anstatt sich mal darum kümmern, ist der Glaube so ausgelegt: „Rette sich wer kann“.
    Nur es bringt nichts, wir sind ein Teil der Erde, des Organismus, geht die Erde unter, gehen wir mit.

    Gehen wir mal davon aus, dass wir wiedergeboren werden, und es kein Paradies oder Hölle im Sinne der Kirche gibt, es kein Entfliehen gibt. Sondern wir wieder in das Hineingeboren werden, was wir hinterlassen haben. Das wir im Moment unsere Zukunft, unsere Hölle selber machen.
    Liegt bei uns, Paradies oder Hölle nur es besteht im direkten Bezug mit der Erde dem Organismus.

    Wunschdenken, dass wir aus der Verantwortung gelassen werden.
    Wir können entscheiden, müssen aber auch die Konsequenzen unserer Entscheidung treffen.
    Ob wir nun den Kopf in den Sand stecken, und glauben wollen, dass wir dem entfliehen können, oder untätig zusehen, etwas dagegen unternehmen liegt bei uns.
    Denn es ist ein Organismus Erde, zu dem wir alle gehören.

    Und wie beim Krebs, stirbt der Organismus sterben alle Zellen, die Untätigen, die Gesunden und die kranken Zellen.

    Wir haben so viele Vergleiche im Leben, das wir die Konsequenzen unseres Handelns tragen müssen, unseren Körper, was um uns passiert. Schuldzuweisungen gibt es genug, Glaube zum Ablegen der Verantwortung, Gottes Wille, Karma usw. aber es trifft es trotzdem.

    Bekannte hatte sich auf einen Ganoven eingelassen, hatte ihr alles er erklärt, den ganzen Werdegang.
    Sagte ihr, bei den Löhnen betrügt er seine Mitarbeiter oder sonst wen.
    Es war ihr egal, Hauptsache billig. Hat dabei 170.000 Euro verloren.
    Sie schiebt es auf das Karma. Den Schaden muss sie trotzdem tragen, denn es war ihre Entscheidung.
    Raus aus der Verantwortung kommt sie nicht, kann es sich nur schönreden.

    Und genauso ist es mit der Erde und dem Glauben.
    Können glauben was wir wollen, es uns Schönreden, aber aus der Verantwortung für unsere Entscheidungen und dem Handeln, werden wir nicht gelassen.
    Die Lawine rollt auf uns zu, und wenn wir noch so tief den Kopf in den Sand stecken, es ändert nichts an der Lawine.

    Gruß ramalon
     
    east of the sun gefällt das.
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.178
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich kann deine Gedanken gut verstehen. Aber du sagst, dass der Mensch selbst Teufel und Gott sei. Damit stellst du den Menschen auf eine Stufe mit Gott. Ebenso den Teufel.
    Der Mensch kann viel erschaffen und auch zerstören. Aber ich glaube eher, dass er gelenkt wird. Versuchung durch den Teufel Macht und Gier nach Geld.
    Ich glaube eher an eine göttliche Kraft, vielleicht den heiligen Geist, die uns gegeben werden kann.
    Es kommt darauf an wofür man sich entscheidet.
     
    Syrius gefällt das.
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.632
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Ein sinnvoller und guter Gedanke!(y)
    Es hat bei mir eine Weile gedauert, bis ich das eigentliche Wesen des Heiligen Geistes erkannt hatte. Ein vergessener Geist, der ein guter Begleiter sein kann. Nicht ohne Grund ist er in der persischen Tradition der siebente Engel (Spenta Mainuy).

    Merlin
     
    east of the sun gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden