1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Worum gehts denn eigentlich ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von adonis, 14. März 2012.

  1. adonis

    adonis Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    65
    Ort:
    St.Pölten
    Werbung:
    Hallo, liebe Forumsgemeinde,

    ich glaube ja nicht, dass ich hier richtig bin, aber andrerseits habe ich auch kein wirklich passendes Türl gefunden. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen: Wohin ich mit meiner Frage soll.

    Die Frage ist sehr einfach und bewegt mich ungemein:

    Worum gehts denn eigentlich ?

    Ich werde versuchen, die Frage ein wenig zu erklären, obwohl sie dadurch wahrscheinlich nicht wirklich verständlicher wird:

    Ich meine, Worum gehts denn eigentlich ? So alles in allem. Fangen wir doch gleich mit dem Urknall an, der ja heutzutage, die Schöpfungsgeschichte ablösen soll und das eigentlich auch ganz gut macht. Aber: Worum gehts denn dabei eigentlich ? Will man uns sagen, alle paar Trillionen Jahre knallts eben und dann gehts wieder hurtig dahin ? Was soll das ? Worum gehts denn eigentlich ?

    Also da schau ich in den Nachthimmel oder auch in die Morgenröte und kann nicht umhin zu fragen:....( ich weiss, jetzt wissen wir's schon :))

    Diese ganze Spiralnebelgeschichte und diese ständige Ausdehnung des Alls, ich meine, worum gehts.....? Und jetzt kommen vielleicht noch Engel dazu und Geister und das Selbst und die Seele, ganz abgesehen von Gott oder vielleicht doch mehrere.

    Ist schon klar, ich bin überfordert. Diese ganzen Antworten: Es geht um's Leben ! Es geht einfach um's Dasein ! Ne, - Du mußt die absolute Stille erreichen...oder doch vielleicht die Erleuchtung... oder auch: Mach' Magie, dann hast Du für so blöde Fragen gar keine Zeit. - Das Beste aber: Du mußt eben Deinen Weg finden !!!! - -

    Es ist schon bedauerlich, ich hätt' es so gerne gewußt, aber bis jetzt blieb nach jeder Antwort dennoch der Zweifel: Wie jetzt ? Darum soll es gehen ? Warum, weshalb, wozu ? Das ist alles Endlosverschnitt, kein Fitzelchen Ewigkeit dabei. Ich meine, es ist schon klar, alles ist relativ. Aber alles Relative zusammengenommen, egal wie viele Weltalle, das wäre dann doch das Absolute. Und verdammt, das Absolute kann unmöglich relativ sein :)) - Also das, worum es geht, sollte schon ein bißchen absolut sein :))

    Vielleicht habt Ihr ja einen Rat für mich oder es quält Euch ein ähnliches Problem...


    Ich wünsch' Euch jedenfalls einen wolkenlosen Himmel, schaut doch immer besser aus.

    Liebe Grüße

    adonis
     
  2. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    es geht um gar nichs ... vielleicht ums überleben bis man wieder gestorben ist
    was du dazwischen so machst machst ist dir überlassen wenn du glück hast
    wenn du pech hast schreibt dir das wer anderer vor was zu tun ist

    den weg braucht man nicht finden ... den geht man eh automatisch
    egal ob man sich jetzt denkt dass es der weg ist oder nicht ...

    man muss auch nicht erleuchtet sein oder sonst was
    viel besser wenn man einfach selber sein kann wie man eben ist

    und wenn man es geschafft hat halbewegs zufrieden zu sein
    ist man womöglich eh schon mehr erleuchteter als jemand der schon 10 jahre drauf hinarbeitet und es noch immer nicht ist

    ist womöglich eine schmerzhafte erkenntnis wenn man merkt dass es eigentlich um nichts geht ...
    aber ich bin auch einfach nurmehr da ...

    :banane:
     
  3. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Worum geht es eigentlich --- oder die Suche nach dem Sinn des eigenen Daseins...

    ...nach meiner Meinung kann Dir diese Frage niemand beantworten, da jeder seinen eigenen Sinn, Unsinn, oder Illusion in seinem Leben sieht. Denn wenn Du selbst nicht leben würdest, könntest Du keine Erfahrung wie die Morgenröte, oder das Nachdenken über den Sinn von Spiralnebeln und Urknalltheorie --- erleben!

    Im Kern geht es also um den Sinn des eigenen Lebens - ich habe für mich meinen Sinn, meine Wahrheit und meinen Weg erkannt. Also könnte ich Dir nur von meinem Sinn berichten, aber nicht von Deinem Sinn oder eben Unsinn. Niemand wird Dir die Frage zufriedenstellend beantworten können - zufriedenstellend für DICH!
    Aus dem Grund kannst nur DU Dir selbst diese Frage beantworten - oder eben nicht.

    Eine kleine Stütze oder Hilfestellung kann ich Dir aus meiner Erkenntnis geben --- Es sind unsere Entscheidungen die uns ausmachen!
     
  4. arcenciel

    arcenciel Guest

    Du nennst Dich Adonis ,also ich würde mal ganz grob raten wollen ,dass es in Deinem Leben sehr viel um die Liebe geht ?

    Gibt es bessere Ziele ?
     
  5. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Das Leben ist wie ein Schachspiel für drei Personen. Zwei sitzen sich gegenüber und ziehen mit roten und blauen Figuren regelkonform gegeneinander ins Feld, rauben dem Anderen ein paar Figuren und arbeiten darauf hin, den gegnerischen König matt zu setzen.

    Der dritte Spieler sitzt an der Seite, seine Züge sind unberechenbar, denn er spielt nur eine kleine aber unschlagbare, schwarze Figur mit allen Rechten. Sie kann willkürlich auf jedes beliebige Feld ziehen und jede beliebige Figur einkassieren, unabhängig von Farbe oder Wert.

    Und so geht es für die Spieler der Blauen und der Roten Figuren eigentlich nicht mehr darum, den gegnerischen König matt zu setzen, sonder eher darum, die Liebe zum Spiel nicht zu verlieren, angesichts des schwarzen Jägers.
     
  6. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    das leben is ein blatt papier ... mal drauf was du willst ...

    (manchmal schütten aber auch andere den kaffee auf deine zeichnung...)

    :D
     
  7. adonis

    adonis Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    65
    Ort:
    St.Pölten
    Vielen lieben Dank daway, Lifthrasir, arcenciel und willi,

    aber oh, Schande. Dacht' ich mir's doch, das kriegst Du nicht richtig rüber.

    So mach ich also eine Nachreichung:

    Nein, um mich gehts eigentlich weniger, auch nicht um den Sinn. Ihr wisst schon: Den Sinn, den man ersinnen kann, das ist nicht..... - Ne, ich geb mich da schon mit einem Zweck zufrieden.

    Mit "Worum gehts denn eigentlich ? " hab, ich schon alles in allem gemeint. Nicht meine
    pesönlichen Befindlichkeiten. Was soll's auch, ich fühle mich eher wie ein winziger Zeck und hoffe, nicht ansteckend zu sein und wenns mir wirklich nicht gut geht, nähere ich mich schon mal dem Empfinden, ein Weltraumschimmel zu sein, der es mit seiner Spezies geschafft hat, über den Brotrand zu kommen. Doch meistens gehts mir ganz gut und ich erfülle meinen Zweck.

    Also wie geschrieben, es geht um All und Alles. Würd ich z.B. Gott suchen, dann müßte der schon all und alles sein, also da dürfte auch ein Hundewürstchen keine Ausnahme darstellen, sonst wäre er mir eigtlich zu klein oder vielleicht auch zu begrenzt.

    In dem, worum es eigentlich geht, müßte wohl die Methanathmosphäre des Jupiter und die Streitsucht des Herrn Knotlich sowie das kranke Hüftgelenk des Pudels meiner Nachbarin berücksichtigt sein. Eben All und Alles, - worum geht's dabei eigentlich ?

    Es wäre soooo schön das zu wissen. Vielleicht habt Ihr doch eine Ahnung oder sowas :))

    Jedenfalls liebe Grüße und alles Gute

    Adonis
     
  8. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Adonis, das frage ich mich auch schon sehr lange, worum es geht, weshalb, u. wieso, irgendwann, kriegen wir die Antwort, oder auch nicht! Fest steht, es hat alles seinen Sinn, ----irgendwie! Mir kommt das Leben manchesmal vor: Lernen, u. wieder lernen!Hast es kapiert, geht es weiter. Zur nächsten Prüfung! So könnte man es sehen! L:G: v. mir!:)
     
  9. adonis

    adonis Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    65
    Ort:
    St.Pölten
    Hallo Willi,

    das mit dem schwarzen Jäger das war schon toll. Ich hab mir überlegt, ob man ihm mit Medikamenten bekommen könnte ? Einfach eins über die Rübe wird wahrscheinlich nicht gelten ? Oder doch ?

    Wenn ich mir's recht überlege, dann kommt mir vor, hab ichs schon leidlich gelernt, in Deckung zu bleiben. Manchmal seh ich ihn von weitem und verdrück mich dann mit mehr oder weniger Eleganz.

    Aber vielleicht ist es auch eine Frage des Spieles. Schach hat schon etwas recht martialisches. Wir könnten vielleicht damit beginnen, das Jagdbare aus dem Spiel zu nehmen. Sagen wir es geht um Mittelerde, Genies bekommen drei Strafpunkte, Kiriminielle zwei (denn im Endeffekt schaden sie ein bißchen weniger), ein guter Witz bekommt einen Gutpunkt, eine Pointe über sich selbst 2 und der der lacht bekommt 3. Ich weiss, es wird das Theatertraume passieren, alle werden lachen, aber was machts schon :))

    Eine andere Variante wäre Solitaire zu mehrt, wobei man nicht unbedingt Karten bräuchte, die Zehen wären mitunter eine gute Option, - bei der vor allem auch der schwarze Jäger sofort auffiele mit seinen ungewaschenen schwarzen Fußfingern.

    Solltest du aber den uniformierten schwarzen Jäger meinen, dann protestiere ich ein wenig. Denn der spielt absolut ein eigenes Spiel und die Aufgabe ist bloß, mein Spiel von seinem fernzuhalten, -- geht nicht immer, das gebe ich zu. Aber mit ein bißchen Jägerregelkenntnis, kann man mitunter die internationalen Würdespielregeln durchsetzen und das eigen Brett wieder aus der Gefahrenzone bekommen.

    Weiß der Himmel, ich glaube, ich bin verspielt :))

    Tiefschwarze Jäger sollte man besser selber jagen, egel unter welcher Farbe.

    Liebe Grüße, - was bist Du eigentlich ?

    Adonis
     
  10. Talin

    Talin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    829
    Werbung:
    Diese Frage habe ich mir auch immer wieder gestellt.
    Und kann Lifthrasir nur zustimmen. Das kannst nur du für dich allein beantworten.
    Die Antwort ist in dir.
    Als ich dein Thema gelesen habe, lief im Radio grad Rosenstolz: wir sind am Leben und ich fand diesen Text sehr interessant.
    Mir hat es wieder eine neue Sicht gegeben..

    Liebe Grüße
    Talin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen