1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was ist Wahrheit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von FIST, 28. Oktober 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:


    Stimmt. Der Satz *Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein* ist an die *Gerechten* gerichtet, welche meinen, richten zu müssen, indem sie jedoch richten täten, würden sie auch sündigen, daher der Satz an die Gerechten.

    Dein Spruch *DAS BÖSE TRIUMPHIERT ALLEIN DADURCH
    DASS GUTE MENSCHEN NICHTS UNTERNEHMEN* ist ebenfalls in der Bibel auf andere Weise vorhanden, und zwar im Gleichnis vom *Barmherzigen Samariter*, wo Jesus aufzeigt, wie der *Gerechte Levit* an dem Verletzten achtlos vorüber geht, da er sich strickt an die regeln der Gesetze hält.

    Im Übrigen deshalb *Samariter*, weil Jesus sich selbst damit meint, kommt er doch aus diesem Gebiet (Samarien).

    http://www.radikalkritik.de/simon_von_samarien.htm

    :)
     
  2. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    12.689
    Die Gerechten sind nicht mehr gerecht, wenn sie sich eitel, feige und bequem aus allem zurückhalten.
    Zu warten bis alle von sich aus gerecht werden würde die Welt nicht überleben.

    Wir tun Dinge, die wir uns eigentlich gar nicht bewusst sind, weil wir in ein System eingebunden sind, welches gesammthaft schwerwiegende Fehler bzw Ungerechtigkeiten begeht, ohne dass der Einzelne für sich offensichtliche Fehler begeht. Dadurch wurde der Holocaust erst möglich. Wir stecken auch heute mitten in einem Holocaust, nur merken es dadurch die meisten nicht...


    viele "gerechte" Levits gehen an dem Verletzten achtlos vorüber, da sie sich strickt an die regeln der Gesetze halten:engel:

    und das schreit zum Himmel
    :angry2:
     
  3. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Schade, ich dachte du hättest meinen Beitrag verstanden. Anscheinend magst du nur deine Schreibe verstehen.
     
  4. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    12.689
    Wir sind doch ein und der selben Meinung...und weil ich befürchtete, Du würdest das nicht erkennen*, sagte ich gleiches nochmals mit anderen Worten...ergänzt damit, dass wir die Verletzten bzw dass eigentlich sogar wir sie verletzten, oft gar nicht erkennen....

    *..ist ja nicht das Erste mal bei uns :)
     
  5. maria45

    maria45 Guest

    du sagst es.

    dann wünsche ich eine sanfte Nacht. :zauberer1
     
  6. tanker

    tanker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.868
    Werbung:
    Der Satz ist an diejenigen gerichtet, die nicht recht zu urteilen wissen, sondern nur nach dem Augenschein urteilen, Lukas 6,41 - 42: Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, und den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht? Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Bruder, halt, ich will den Splitter herausziehen, der in deinem Auge ist! — während du doch den Balken in deinem Auge nicht siehst? Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, und dann wirst du klar sehen, um den Splitter herauszuziehen, der im Auge deines Bruders ist!

    Johannes 7, 24 Richtet nicht nach dem Augenschein, sondern fällt ein gerechtes Urteil!

    Ein gerechter Mensch kann seinen Nächsten z.B. nicht mit Gewalt zum Besseren belehren, die Kriege im Namen Jesu sind allesamt in der Ungerechtigkeit der "trügerischen Vielfalt" geschehen, und was die alttestamentarliche Gewaltgeschichte des göttlichen Volkes angeht, irgendwie musste erst mal eine Schneise der Vernunft ins Leben gebracht werden, mit einfach nur liebevollen Worten, wäre das niemals gegangen!

    Und genau genommen, sind die Menschen heutzutage genauso halsstarig wie damals, weil sie sich auch erst gar nicht zum Besseren belehren lassen wollen, stattdessen an der "trügerischen Vielfalt" klammern, wie der Affe am Ast eines Baumes klammert, um nicht herunterzufallen, darum braucht man nur alles andere loszulassen und sich in die Nachfolge Jesu begeben, dann wird man erkennen, dass man gar nicht wie ein Affe und schon gar nicht aus Angst klammern muss, weil einen "Jesus Christus" in Licht und Liebe trägt und den Weg bereitet...

    Der nächste ganz intensive göttliche Akt, an dem ausnahmslos und gleichgültig alle beteiligt sein werden, findet erst dann statt, wenn Jesus die Menschheit überkommt und das geschieht augenblicklich dann, wenn die Menschheit das Fass zum überlaufen gebracht hat, dann setzt sich die göttliche Gerechtigkeit endgültig durch und der Mensch darf dann mehr oder weniger schmerzhaft erkennen, dass Gott sein Schöpfer ist und er in seiner Schöpfung klarschiff haben will,

    ob der Mensch das dann so will, das kann doch dem Schöpfer Wurst und Schnuppe sein, schließlich hat er für die Menschheit von vornherein etwas viel besseres vorgesehen und ihnen sogar seinen Sohn gesandt, um sie noch einmal eindringlich darauf hinzuweisen, dass sie völlig im Irrtum gelandet sind und sich untereinander völlig Fehlverhalten und kein rechtes Maß und Urteil mehr erkennen, in ihrer blind egoistischen Selbstbezogenheit!

    Jeder braucht sich nur von "Jesus Cristus" einer unbewusst intuitiven Wurzelbehandlung unterziehen zu lassen und schon wird er die Wahrheit sehen und auch tun, immer dort, wo er gerade ist und was er gerade tut, tut er im großartig göttlichen Zusammenhang, weil er sich augenblicklich darin befindet!

    Johannes 14, 6: Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!
     
  7. silja

    silja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    3.502
    Ja, ich verstehe es. Also dann beende doch mal die Waffenlieferungen.
     
  8. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Ausnahmsweise: Da gebe ich Contra!

    Matthäus 7, 1Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet. Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welcherlei Maß ihr messet, wird euch gemessen werden.
     
  9. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Wir können gerne das Spielchen von vor 2000 Jahren wiederholen: Einer alleine gegen alle Schriftgelehrten. Doch wahrlich ich sage dir: Wer fest hält an dem, was er gelernt, wird den Sinn meiner Worte nicht erfassen.
     
  10. tanker

    tanker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.868
    Werbung:
    Wer gerecht urteilt, der befindet sich im rechten Maß und demgemäß wird derjenige auch im Endgericht nicht gerichtet werden, Johannes 3,18: Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden