Schnupfen seit 10 Jahren - keine Allergie!!!!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von 12345, 22. Mai 2008.

  1. Werbung:
    Ich würde einen Abstrich machen lassen ob es wirklich ein Pilz ist.
    Ansonsten kann ich dir Reiki wärmstens ans Herz legen. Egal wo die Ursache ist, Reiki findet den Weg ohne Diagnose und kann dir helfen gesund zu werden.

    (auf lange Sicht selbst in den ersten Grad einstimmen lassen)

    Gruß Elvira
     
  2. Sirius1212

    Sirius1212 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    154
    Hallo!

    Da du ja schon einen Bluttest gemacht hast (die Hauttests sind sehr unzuverlässig) gehe ich davon aus, dass es tatsächlich keine Hausstauballergie ist. Leider werden bei den gängigen Allergietests aber nicht alle allergieauslösenden Stoffe getestet. Ich habe keine Ahnung, worauf dein Blut getestet wurde, aber ich kann dir nur raten, wenn nötig noch mehr Tests auf andere Stoffe durchführen zu lassen, deine Lebensgewohnheiten sehr genau zu beobachten und eventuell kurzfristig einige Veränderungen vorzunehmen, falls du das noch nicht gemacht hast.

    Du schreibst etwas von Auslandsaufenthalten - waren auch längere dabei? Bist du in den letzten 10 Jahren ein- oder mehrmals umgezogen? Falls ja, und falls sich die Symptome nicht wenigstens etwas verbessert haben, ist es eher unwahrscheinlich (aber trotzdem möglich), dass Stoffe im Haus wie Schimmelpilze (muss nicht unbedingt deutlich sichtbar sein), Asbest oder chemische Lösungsmittel etc. für deine Beschwerden verantwortlich sind - ansonsten müsste man sich deine Wohnumgebung genauer ansehen.

    Wie sieht es aus mit Kosmetika wie Duschgels, Deos, Shampoos etc.? Hat du schon mal versucht, einige Wochen auf gänzlich natürliche Kosmetika umzusteigen? Auch der Verzicht auf gewisse Lebensmittelgruppen (wie Milch, bestimmte Getreidesorten, gewisse Gemüsesorten etc.) auf Zeit könnte dir zeigen, ob vielleicht gewisse Nahrungsmittel die Ursache sind oder zumindest die Sache verschlimmern.

    Ich glaube, dass chronische Krankheiten immer auch psychosomatische Hintergründe haben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass auch Situationen, die man bewusst gar nicht als große Belastung empfindet, solche allergischen Reaktionen auslösen können - der Mensch neigt dazu, viel Negatives aus dem Bewusstsein zu verdrängen, wenns dem Bewusstsein nicht passt... Ich zB bin mit Katzen aufgewachsen, hatte aber erst an dem Tag, an dem ich zum ersten Mal nach der Scheidung meiner Eltern bei der neuen Freundin meines Vaters eingeladen war, meine erste (und heftige) allergische Reaktion auf Katzenhaare (in der Wohnung der neuen Freundin übrigens). Zufall war das sicher keiner, mein Unterbewusstsein hat die Sache offenbar weniger entspannt gesehen als mein Bewusstsein, dass mit den neuen Familienverhältnissen scheinbar gut klarkam...

    Es ist natürlich schwer, hier die wahren Ursache zu finden. Oft ist es so, dass sensible Freunde oder Familienmitglieder eher einschätzen können, woran es liegen könnte - zur gnadenlosen Ehrlichkeit sich selbst gegenüber ist man oft nicht fähig, gerade wenn Verdrängung im Spiel ist. Psychokinesiologie könnte hier helfen, relativ rasch Licht ins Dunkle zu bringen. Die Psychosomatische Energetik (nach Dr. Banis) wäre auch eine Möglichkeit, damit habe ich meine psychosomatischen, ständig wiederkehrenden Halsentzündungen weggebracht. Allerdings weiß ich aus Erfahrungen von anderen Patienten, dass diese Methode gerade bei allergischen Reaktionen nicht zwangsläufig immer zum Erfolg führt. Eine Erfolgsgarantie wird es aber im psychosomatischen Bereich ohnehin nie geben, die Reaktionen auf die einzelnen Methoden sind sehr individuell.

    Es gibt auch einige Methoden, die du alleine zu Hause ausprobieren kannst, ohne von Therapeut zu Therapeut pilgern zu müssen - das Esoterikforum ist voll davon. Du könntest zB versuchen, dein 6. Chakra zu stärken - falls du dich damit noch nicht beschäftigt hast, gibt es im Forum oder auch in Buchform (zB. von Kalashatra Govinda) etliche Infos.
    Serge King (Huna-Schamanismus) hat in seinem Buch "Instant Healing" viele Anregungen zur Selbstheilung gegeben, seine Dynamind-Technik kannst du dir gratis im Netz runterladen.

    Ich weiß, hört sich irgendwie alles anstrengend an, aber DEN einen Weg zur Gesundheit gibs wahrscheinlich nicht, vermutlich muss jeder seinen eigenen Weg suchen...

    Viel Glück!
    Sirius
     
  3. 12345

    12345 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    20
    Hallo!

    Also danke für eure Antworten.

    Wie schon des öfteren erwähnt, habe ich diesen Schnupfen immer!
    Egal ob Ausland, zu Hause, auf Urlaub, im Bett, im Zelt, mit Dusche, ohne
    Dusche, usw.... einfach immer ein Begleiter...

    Für mich ist nun wirklich die einizige Erklärung dieser Pilz.

    Ich muss sagen nachdem ich nun seit 10 Jahren "alternativ" versuche
    das Ganze zu "heilen" glaube ich leider nicht mehr an Bioresonanzen, Reiki usw.
    (tut mir leid... wurde aber schon so oft enttäuscht und finanziell ausgeschöpft...) War wirklich nie ein Skeptiker betreffend alternativer Behandlungen, aber ich denke in diesem Fall bin ich (denke ich ma) Fehl am Platz.

    Und ehrlich gesagt möchte ich nicht länger mit langwierigen alternativen Behandlungen "herumdoktor´n" ich hab schon so lange diesen Schnupfen, schon so viel versucht und es wird einfach nur mühsam und immer schlimmer....

    Aber lieb von euch, danke
     
  4. Franky

    Franky Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Niedersachsen, nähe Stade
    Hi 12345
    das du die nase voll hast von dem ganzen ausprobieren kann ich gut nachvollziehen. trozdem möchte ich dich dazu ermuntern heilsteine auszuprobieren. solltest du interesse haben schreib mir nee pin.
    Licht und Liebe
    Franky
     
  5. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    höre auf mit den Nasentropfen. Sie verschlimmer alles noch um ein Vielfaches. Deine Nasenschleimhäute sind davon schon total angegriffen. Und sie schwellen immer wieder an, dass die Nase verstopft sich anfühlt. Es ist ein Negativkreislauf. Ich hatte das ähnlich über fast ebensoviel Jahre wie Du. Sogar in der Schwangerschaft konnte ich nicht mehr ohne die Nasentropfen, weil die Nasenschleimhäute immer anschwollen.

    Ich hatte auch die Nase so voll davon ...
     
  6. mauzi123

    mauzi123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo.
    Ich bin NEU hier und hoffe, dass ich jetzt hier richtig bin um mein "Problem" zu schildern.....
    Ich habe nur in meiner Wohnung Schnupfen. Im Urlaub oder bei Bekannte ist meine Nase frei. Sobald ich zu Haues ebin, ist meine Nase zu und ich friere ständig. Ich habe das Gefühl, dass irgendwas oder irgendwer an meiner Energie zieht und mir jede Kraft versucht zu nehmen.

    Weiß Jemand über so was Bescheid?

    Danke schon im vorraus für eure Hilfe!

    Andrea
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden