1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krank durch Schimmel in Exwohnung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Mia24, 15. November 2011.

  1. Mia24

    Mia24 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Hallo ich bin Neu hier und weiss mir keinen anderen Rat mehr hier mal nachzufragen.

    Seit Jan. 2010 werde ich von Schleimhusten geplagt und die Nase läuft auch fasst ständig.

    Desweiteren habe/hatte ich mit der Zeit ansteigend, so nach und nach immer öfter Atemnot seit Anfang 2011, ab und an Reizerscheinungen der Augen, ab und an Reizungen der Haut ,erhöhte Infektanfälligkeit ,chronischer Erschöpfungszustand, Konzentrationsstörungen, Muskelschmerzen oder Knochenschmerzen... so nach und nach immer öfters..

    Es wurde Feuchte in der Wohnung festgestellt ohne Ende..Aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Gewölbekeller... Vermieter wurde in Kenntnis gesetzt.. Schickte Bauunternehmen der sagte ihm was er nicht hören wollte, Sanierungsfirma das gleiche... Nix passierte.. Feb.2011 Beweissicherungsverfahren eingeleitet weil er nicht bereit war die Mängel zu beseitigen.2 Wochen später bekamen wir die Eigenbedarfskündigung, gewundert hats auch keinen mehr. Dann lies er 2 Termine platzen und im Mai und Juni 2011 Ortstermine... Wen wunderts der stellt das gleiche fest.. Nur schriftlich fehlte es. Im Juni beim Ortstermin wurde noch ne Schimmelanalyse gemacht wegen der oben genannten Beschwerden. Zwischendurch Lungenarzt, Allgemeinarzt usw. Blutuntersuchungen...CRP ist eh seit Monaten erhöht, chronische Bronchitis, 30% weniger Lungenleistung usw.-kann man aber angeblich nicht nachweilich dem Schimmel zuordnen..Asthmaspray hab ich bekommen... Wenn ich 2 Stunden nicht in der Wohnung war wurden auch die Beschwerden besser und nach Rückkehr gings nochmal los.. Zwischenzeitlich rausgefunden Anfang der 90er Jahre schon mal Schimmel bei einem Vormieter..Naja wen wunderts noch...

    So das war die Kurzfassung.

    Im August 2011mhaben wir dann fristlos gekündigt und sind ausgezogen..

    Die Beschwerden haben langsam nachgelassen und Mitte Oktober erneuten Schimmelkontakt ...unabsichtlich ...haben wir zu spät gesehn.. Passiert ist das in einem Nebenraum in einer Gaststätte..2 Tage später grippeähnliche Beschwerden allerdings kein Husten oder Schnupfen wie mans von einer normalen Erkältung kennt...Husten gar nicht, Schnufen wie gehabt, nur laufende Nase... 40 Grad Fieber- angeblich Grippe...Ne Woche später gleiches Spiel aber bloss 38,5 Fieber..und Husten als hätte ich Keuchusten.. Wieder zum Arzt... wahrscheinlich Lungenentzündung..

    So.. Gestern zum Arzt, mittlerweile hab ich das Gutachten vom Beweissicherungsverfahren mit Schimmelanalyse und er ist sich nicht mehr sicher ob es ne Grippe und Lungenentzündung war.. Ach ..was hab ich gesagt... aber nein mir glaub ja keiner...

    So nun tut er sich schwer ne Diganose zu stellen und weitere Untersuchungen zu machen... Um das alles Gerichtsfest zu machen für evt. Folgeschäden... Er weiss nicht was...

    Es wurde gemacht: IgA, IgE, IgG halt die ganzen Ig-dingens-tests.. usw. alles negativ, Allergietest negativ ausser Histaminwert 6 fach erhöht.. Blutbilder angeblich ok...

    So was kann man noch machen um festzustellen das dies vom Schimmel kommt..

    Achso- Sporenbelastung noch im Rahmen aber in jedem Raum war Schimmel, Bakterien und Hefepilz.. An der Zahl etwa 14 Schimmelsorten, Hefepilz und halt die Bakterien..

    Laut Labortante gesundheitlich unbedenklich weil Belastung noch zu niedrig.. Zitat: Ein Urteil auf die Gesundheit könnte nach heutigen Stand noch nicht beurteilt werden-
    Laut Gutachter- Zitat:---.... unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte ist aus Sicht des Verfassers dem Gebrauch der Mietsache nicht zuzustimmen..

    Klar brauchen wir auch nicht mehr wir sind ja draussen.. Es geht darum das meine Gesundheit im Eimer ist ich das nicht richtig nachweisen kann.. Man könnte es sich ja einbilden...

    Ich könnt Brief und Siegel geben bei erneutem Schimmelkontakt liege ich wieder flach...

    Kann mir jemand sagen weche Untersuchungen noch gemacht werden können um das rauszufinden?

    :danke:
     
  2. enzo

    enzo Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    44
    Ort:
    München

    "Elektroakupunktur nach Voll" würde ich empfehlen. Sieh doch einfach mal Internet nach einem Therapeuten in Deiner Nähe.

    Mit dieser Methode kann man sogar herausfinden welche spezielle Schimmelpilze Dir Probleme machen. Mit Homöopathie kann man dies dann behandeln, sollten Schimmelpilze das Problem sein.
     
  3. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Warum schickst Du so viel Energie zur Beweissicherung? Die würd ich lieber in eine gescheite Heilung setzen. - Enzo's Vorschläge sind wunderbar.
    Willst Du den Vermieter klagen?
    Würde vermutlich Beweiskraft schwierig sein. Könnte mir vorstellen, dass die einen Kulturnachweis in Dir und in der Wohnung brauchen würden, um was anzuerkennen ??
    Drum würd ich auch sagen - ab zum Homöopathen.

    Gruß
    Sternwesen
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim

    Hast du während oder vor dem Allergietest Allergietabletten genommen?
    Wenn ja ist klar dass keine Allergie dabei festgestellt wird.
    Auch wenn sie nicht früh genug abgesetzt wurden, und das Histamin so hoch ist.

    Ansonsten Histaminintoleranz.

    Schimmel (oder andere starke Allergika) können da schon mitspielen, dass sowas dann später auftritt, soviel ich weiß.
    Wenn keine anderen Allergien da sind (was mich wundern würde, normalerweise geht sowas ja Hand in Hand) dann hilft momentan nur Ernährung umstellen.
     
  5. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    wenn es von der wohnung kommt ... müsstest du aber jetzt doch wieder schön langsam aber sicher gesund sein

    weil die ursache - die du du als ursache auszumachen glaubst ... ja weg ist - weil ausgezogen

    gute besserung dir

    von den ganzen gerichtskram halte ich wenig ...
    denn wer zwingt dich dort in der wohnung zu wohnen

    und ein freund von mir hat mal von einem bauunternehmer gehört als im keller 15 cm wasser standen - das ist ganz normaler baustandard - da ist kein baumangel oder sowas ... :rolleyes:

    wenn du nicht ausgezogen wärst ... hätte ich gesagt kauf dir einen hygrometer - zur überwachung der raumluftfeuchtigkeit ... und dann trockne die bude mal aus - kräftig heizen also - und neu ausmalen
    (wenn du dann aber wieder aufhörst zu heizen und die feuchtigkeit wieder kommen kann - ist auch der pilz wieder am wuchern)

    grüße liebe
    daway
     
  6. Shania

    Shania Guest

    Werbung:
    irgendwie verstehe ich diese beiden sätze nicht.
    der vermieter hat euch die wohnung wegen eigenbedarf im feber gekündigt und im august habt ihr fristlos gekündigt?
     
  7. Mia24

    Mia24 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    17
    so

    @Sternwesen- klar klag ich, wie soll ich sonst den
    Heilpraktiker zahlen. Ich hab ein 1 a Gutachten mit samt Raumluftmessung. Wie soll ich sonst gesund werden. Die normaloärzte lachen doch nur und meinen ich hät sie nich tmehr alle..Muss morgen die Daten alle fertig machen fürn Schadensersatz und Umzugskosten und dann macht der Anwalt seine Arbeit. Hat lange genuch gedauert. Dann geht keine Energie mehr unnötig raus..

    @ JoyeuX

    nein nix eingenommen rein überhaupt nix...null Allregien nix


    @daway

    ja mir gings auch nach 4 Wochen besser bis ichden erneuten Schimmelkontakt hatte... Im September iss mir auch aufgefallen als ich ein Kräutergärtchen im neuen Garten angelegt hab... das mir das mit der Erde arbeiten nicht gutgetan hat.. Nen Tag später Knochenschmerzen als würd ich grad wieder aus der alten Wohnung kommen. Ging aber recht züglig besser bis zum Kontakt in dem Nebenzimmer der Gaststätte..

    aber nach 3 Wochen Krank gehts jetzt wieder... Es kann auch sein das die Matrazen noch was abbekommen haben so dicht wie meine Nase ist wenn ich aufsteht bis so 4-5 Stunden nach dem Aufstehn..

    Zum Hygometer: 70-80 % waren es... soviel Lüften und Heizen kannst ned so nass wie das war... Ursache ist ja aufsteigend Feuchtigleit aussem Gewölbekeller.. Und das wusste er auch seit 20 Jahren.. Lehemboden dort und die Fenster im Keller hat er zugemauert... alle 4-6 Jahre die Mieter rausgeeckelt und neue gipsplatten in die Wohnung.

    Was man nicht alles rausbekommt wenn man mal draussen ist.. Die selben Spielchen die er mit uns gemacht hat hat er bis jetzt mit jedem gemacht der da gewohnt hat.. Naja jetzt tritt ihm mal einer auf die Füsse...


    @Shania

    ja genau so wars.. er hat gemeint wir sind früher raus wie Gerichtfestes Gutachten...

    Da er mündlich auf nix reagiert hat und noch mit Schikanen kam und Milchmädchenrechnungabrechnung plus Mieterhöhung mussten wir eh zum Anwalt... Dann schön alles schriftlich... er hat dann so getan als wollte er sich kümmern- hat er aber nicht- Zeitschindung- dann Antrag auf Beweissicherung gestellt weil der machte ja nix.. Feuchtemessungen seiner eigenen bestellen Sachverständigen fand er doch zu hoch *lach*... ja und kurz drauf die Eigenbedarfskündigung zum 31.8.. Das ist gift für ihn im Rechtsstreit... Diese Kündigung seinerseits iss Müll, weiss/wusste er aber nicht... deswegen haben wir nicht widersprochen. Anwalt meinte iss besser so sonst kann der solange korrigieren bis das stimmt... Wir mussten ja erst was gescheites finden ohne ins nächste Loch zu ziehn..

    Dann war das Gutachten und der Gutachter und die Schimmeldame hat ja schon einiges mündlich von sich gegeben und wir fanden dann ne Wohnung und haben fristlos wegen Mängel usw. und unbewohnbarkeit gekündigt.

    Das Gutachten kam letzte Woche und ist 1a...


    @wenn einer Teile aussem Gutachten lesen will

    PN an mich sonst liest das jeder der auch nur mitliest.. Ich weiss nicht ob das so gut ist.. Also ihr Antworter ;-) wenn Ihre lesenwollt.. schreit hier.. da sind die Pilze und alles drin
     
  8. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Also wenn die Schulmediziner nichts finden, dann hast Du kaum Chancen Behandlungskosten bezahlt zu bekommen. Anerkannt sind meines Wissens nur medizinische Gutachten vor Gericht und nicht Aussagen von Heilpraktikern.
    Das Gutachten das Schimmel in der Wohnung ist bestätigt nur das Schimmel in der Wohnung ist, belegt aber nicht evt. gesundheitliche Schäden bei Dir.
     
  9. Mia24

    Mia24 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    17
    ja das weiss ich aber ich Klag ja auch Umzugs- und Schadensersatz.. da wird ja was rausspringen damit ich zum Heilpraktiker komm..

    Krankenkasse zahlt übrigends auch für Arzt mit Zusatzausbildung Homöopathie aus ihrer Liste... das iss mein letztes Steckenpferd vllt noch Schleimhäute absuchen lassen und Stuhlprobe keine Ahnung..

    Das ist ein schöner Mist:wut1:
     
  10. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Werbung:
    Kenn mich da rechtlich nicht aus, aber ich sähe da nicht wirklich Schuld beim Vermieter. - Er wurde in Kenntnis gesetzt und hat Gutachten eingeholt. - Dann hat er Euch gekündigt. Er hat also dafür sorgen wollen, daß Ihr keinen weiteren Schaden abkriegt. Warum Ihr dann geblieben seid weiß ich nicht. Ein Vermieter kann meines Erachtens auch mal Geldnot haben und größere Sanierungen nicht immer sofort erledigen. Vielleicht kann er auch gar nicht renovieren, solange Menschen drinnen wohnen.
    Was soll also seine Schuld sein?
    - Oder gibt es ein geschriebenes Gesetz, welches besagt, dass der Vermieter bereits schuldig gesprochen ist, sobald Schimmel da ist?

    Naja. Ich würde echt hier keinen Schuldigen suchen. Lieber die Energie - vermutlich auch Geld - in Gesundung stecken. Das alleine kann Dir wirklich was bringen.
    Mein ich immer noch.
    Klagen und so kostet doch auch Geld oder? Und soo viel kostet ein Homöopath dann auch nicht. - Aber Du hast dort echte Chance auf ein gesundes Leben.

    Lieben Gruß Dir und ich wünsch Dir jedenfalls das Beste für Dich.
    Sternwesen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen