1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nicht gesucht, dennoch gefunden und wieder verloren;

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Lady1983, 14. Juni 2005.

  1. Lady1983

    Lady1983 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Ich befasste mich nie zuvor mit dem Thema Seelenverwandtschaft, bis zu dem Zeitpunkt als ich "ihn" ca. vor einem Jahr getroffen hatte. Da versuchte ich mein Gefühl zu ihm in Worte zu fassen und dabei heraus kam: tiefe Verbundenheit wie noch nie zuvor empfunden oder solch eine Existenz erahnt...

    Nun kamen wir dann aufeinander zu und erschreckender Weise überrannte mich ein Gefühl von Angst, Panik Hüsterie und Leid. Konfrontiert mit diesen Gefühlen überviel ich ihn damit ohne mir die Zeit zu nehmen es in Worte zu fassen, die auch er verstehen würde...

    Habe mich aus Angst umgedreht - verlassen, meine Hälfte, die mir das Gefühl eines Ganzen vermittelte.

    ... und doch, es lässt mich nicht los ... es ist, als wäre es nicht an Zeit gebunden...


    Ob ich mich bloß in Sehnsucht verirre und es mit "Seelenverwandtschaft" verwechsle..., doch wage ich nicht zu zweifeln...

    ICH habe ein Geschenk an Vertrauen und Mut auf den Boden in tausend Scherben geworfen ...

    Viele meiner Freunde meinen, dass ich mich in ihm getäuscht hätte und er "nicht genug" für mich wäre und doch hab ich das Gefühl, dass ich ihn besser kenne und ich weiß das er mich niemals verletzten wollte - niemals. Seltsam, doch ich kann es beschwören.

    Würde gerne wissen was ihr davon haltet...
     
  2. silvermoonraven

    silvermoonraven Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    234
    Hi Lady,

    wow ..... deine Worte haben mich jetzt echt tief berührt und beeindruckt.

    Sorry, bin noch ganz benommen, schreibe deshalb vielleicht ein wenig wirres Zeugs.

    Eine weise Frau sagte mir zu meiner Seelenverwandtschaft, dass ich durch nichts was ich tun könnte oder nicht tun könnte, diese Verbindung zerstören kann.

    Mein Rat, versuch mit ihm zu reden, das zu klären. Aber erst wenn du dir selber klar bist und du fühlst, dass die Zeit reif dafür ist.

    Ich kann gut nach vollziehen, wie es ihm gehen muss. Klär es.

    Liebe Grüsse
     
  3. Pitti

    Pitti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Hallo, Lady!
    ... also, ich bin auch ganz "daneben". Die Geschichte hätte von mir sein können. Nur, dass er sich "umgedreht hat und gegangen" ist. Hat mein panikartiges hysterisches Verhalten nicht ausgehalten. Wie geht's Dir denn jetzt so? Seht ihr euch noch manchmal oder ist der Kontakt ganz abgerissen?
    Viele Grüße
    Pitti
     
  4. Mali17

    Mali17 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    109
    Hallo Pitti,

    Deine Geschichte gleicht auch meiner. Er ist auch vor meinem Verhalten weggelaufen. Wir haben jetzt erstmal keinen Kontakt. Wie ist es bei Dir ?? Habt ihr noch Kontakt ?? Und wie fühlst Du Dich ?


    Viele Grüße


    Mali
     
  5. Pitti

    Pitti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Hallo, Mali!
    Inzwischen geht`s wieder ... Die ganze Geschichte hat mich monatelang völlig aus der Bahn geworfen. Von Zeit zu Zeit passiert es aber immer noch, dass ich mich so wie jetzt wieder mit "ihm" beschäftige, statt mich auf meine Arbeit zu konzentrieren. Leider haben wir keinen Kontakt mehr. Da unsere Söhne in die gleiche Klasse gehen, sehen wir uns nur manchmal von Weitem auf dem Schulweg. Er grüßt aber schon lange nicht mehr - entweder ist das kindisch oder die Sache hat ihn so genervt, dass er mir mit keiner Mine mehr Anlass geben will, dass ich wieder so überreagiere. Naja, aber so unschuldig war er an meinen Reaktionen auch wieder nicht ...
    Ich hoffe für Dich, dass Du Deine Gefühle und Gedanken schneller in den Griff kriegst als ich, war `ne wahnsinnig anstrengende Zeit, hat viel Kraft gekostet. Das Schlimme ist, dass einem echt keiner helfen kann, weil`s doch keiner versteht, wenn man so neben der Spur ist.
    Nach dieser langen Zeit ohne Kontakt ist mir auch klar geworden, dass ich nicht die richtigen Worte gefunden habe ... außerdem habe ich wohl auch zu früh und zu offen über meine Gedanken und Gefühle geplappert ... hat mich damals selbst alles überrumpelt, überwältigt, konnte nicht richtig damit umgehen. Leider!!
    Viele liebe Grüße
    Pitti
     
  6. Mali17

    Mali17 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    109
    Werbung:
    Hallo Pitti,

    ich kann Dir in allen Punkten nur recht geben !! Ich bin an manchen Tagen auch völlig neben der Spur, aber erklären kann man es auch niemandem !!

    Ich habe auch den Fehler gemacht und mich in meiner Wortwahl falsch ausgedrückt, weil auch ich es nicht einordnen konnte. Er ist danach völlig ausgeflippt, meinte ich wolle ihn unter Druck setzen (was definitiv so nicht ist) und das ließe er mit sich nicht machen. Hab dann versucht ihm das alles in der Light-Version zu erklären, aber das wollte er dann nicht mehr.
    Lasse ihn jetzt erstmal in Ruhe und werde es später versuchen aufzuklären...

    Vielleicht habe ich ihn auch einfach falsch eingeschätzt... Ich dachte immer er sei sehr offen für alles, naja vielleicht hatte auch er Angst vor dem was ich wirklich meinte ... ?? Wer weiß es schon......

    Meinst Du man kann es komplett überwinden, oder wird dieser Mensch, in irgendeiner Form, immer an Deinem Leben teilhaben ??

    Viele liebe Grüße
    Mali
     
  7. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Also ehrlich gesagt..........hmmmmm ich glaube das man so einen Menschen nicht vergessen kann und er immer in irgendeiner Form vorhanden ist.

    Seelenverwandt und trotzdem so schwierig ... warum ist das immer wieder so in diesem Thread...........
     
  8. Pitti

    Pitti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Hallo, Mali!
    Sag mal, reden wir vielleicht von dem gleichen Typen? "Meiner" hat jedenfalls die gleichen Worte benutzt. Naja, war nur ein Scherz, natürlich sind es zwei verschiedene! Habe ihn damals aber auch falsch eingeschätzt - oder vielleicht doch richtig und er hatte einfach kein Interesse an etwas mehr "Tiefgang". Seine Offenheit hat sich von jetzt auf nachher in absolute Zugeknöpftheit gewandelt... und reden wollte er darüber auch nicht ... und unter Druck gesetzt fühlte er sich auch. Außerdem hat er viele Sachen, die er voher sagte (also, bevor ich anfing, über meine Gedanken zu reden), und die mir wahnsinnig unter die Haut gingen, später sozusagen abgestritten, abgeschwächt ... so etwa "darfst nicht alles so ernst nehmen, was ich sage ..." Da hab ich echt gedacht, ich wäre im falschen Film, oder so.
    Dann hat er auch häufig in seltsamen Rätseln geredet, die bringe ich aber nicht mehr alle zusammen. Manchmal will ich mich gar nicht mehr so genau erinnern. Wahrscheinlich, weil es mich auch an meine eigene Unzulänglichkeit erinnern würde, und weil dann das Grübeln wieder anfängt, wie ich mich besser hätte verhalten sollen etc. etc. Wenn sich mal wieder so ein "Loch" auftut, das mich traurig macht, hilft es mir manchmal (aber nur manchmal), wenn ich mir versuche einzureden, dass sowieso keine Freundschaft daraus geworden wäre, egal, wie ich mich verhalten, was ich gesagt oder nicht gesagt hätte. Aber... blablabla, das bringt im Nachhinein sowieso nichts mehr. Vielleicht gibt`s ja ein Wunder und wir laufen uns noch mal über den Weg (außer dem Schulweg). - Also, ich denke in meinem Fall werden mich diese Erlebnisse, Ereignisse (nenn es, wie Du willst) mit Sicherheit noch ein Stück weit begleiten. Ob das ein ganzes Leben sein wird? Könnte ich mir im Moment vorstellen, aber wenn ich das jetzt mit "ja" beantworten würde, kommt mir das irgendwie so ... dramatisch?... vor. Was ich sicher weiß, ist, dass ich seit der Begegnung und dem Kontakt mit ihm (so verhältnismäßig kurz er auch war ), angefangen habe, mich zu verändern... stelle seitdem viele Dinge in Frage, die mir vorher selbstverständlich waren. Beschäftige mich mit Dingen, für die ich mich vorher nie wirklich interessiert habe bzw. nicht ernst genommen habe. Bin noch mitten auf dem Weg, fällt mir alles schwer, aber man soll ja in kleinen Schritten denken und nicht gleich den ganzen Berg vor sich sehen. Wer weiß, was nächstes Jahr um diese Zeit schon alles geschafft ist??
    Übrigens, dass mit dem "in Ruhe lassen" hatte ich mir damals auch immer wieder vorgenommen. In Deinem "Stadium" habe ich es aber nie lange ausgehalten, war einfach zu chaotisch, zu aufgeregt, aufgewühlt ...
    Wenn ich mir dann mal wieder `ne Abfuhr geholt habe, er also nicht reden wollte oder sich gar nicht erst zurück gemeldet hat, haben mich meine Selbstvorwürfe fast zerfressen, habe kein Selbstbewusstsein mehr gehabt. Habe ja selbst Schuld gehabt, mich seinem Verhalten so auszusetzen. Ja, damals war ich wie blind, wollte unbedingt reden, reden, reden. Konnte es nicht akzeptieren, dass dies nicht gewünscht war. Die Erkenntnis kam sehr, sehr schleichend und leise - und tat weh! Tut immer noch weh! Glaube, ich schreibe später weiter, sonst wühlt mich das wieder zu sehr auf.
    Wünsche Dir, dass Du ein besseres Gespür dafür hast, was gut für Dich ist! Bei Deinem Bekannten kann ja schließlich wieder alles anders ankommen und andere Dinge sind zu tun oder zu lassen. Kann Dir eben nur erzählen, wie es bei "uns" war, kann aber daraus keinen Rat für Dich ableiten ... andere Persönlichkeiten ... andere Situationen ... unterschiedliche Emotionen ...

    Bis später und viele liebe Grüße und viel, viel, viel Kraft !!!
    Pitti
     
  9. Mali17

    Mali17 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    109
    Hallo Pitti !!

    Welche Parallelen !! Vor allen Dingen, hatte er den Tiefgang bei mir bewirkt.. Langen sofort auf einer Wellenlänge, hatten beide das Gefühl wir kennen uns schon ewig, obwohl wir uns zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal gesehen hatten!

    Und aus der Offenheit wurde dann eine Sturrheit die mit nichts zu übertreffen ist... und reden bringt ja auch nichts (frag mich nur was wir die ganze Zeit vorher gamacht haben ??)

    ja, seit dem Treffen und dem Kontakt mit ihm, beschäftige ich mich auch mit vielen Dingen, die vorher nicht kannte bzw. die mir vorher nicht viel bedeutet haben.......

    Mit dem in Ruhe lassen ist super schwer für mich, habe aber immerhin schon 3 Tage durchgehalten.... Ich will ihm so viel sagen und so viel aufklären, weil ich genau weiß, dass er jetzt ein total falsches Bild von mir hat...

    Ich wollte mit ihm noch lange keine Beziehung, nachdem was er mir alles über seine Ex-Freundinnen erzählt hat..... war für mich klar, dass er Probleme hat, die nicht so einfach zu lösen sind..... außerdem kommt noch hinzu, dass er rein äußerlich gesehen nicht mein "Typ" ist, aber er hat etwas in mir berührt, dass habe ich noch nie erlebt, mit ihm habe ich mich vollkommen gefühlt, habe ihm super vertraut vom ersten Augenblick......

    Jetzt fehlt dieser Teil zur innerlichen Vollkommenheit in meinem Leben.... Da er aber auch so wichtig geworden ist, kann ich nicht so einfach loslassen, denn in ihm habe ich etwas gefunden, was ich vor langer Zeit verloren geglaubt habe.........

    Wie lange habt ihr denn schon keinen Kontakt mehr ???

    Dir wünsche ich auch viel, viel Kraft und ganz liebe Grüße
    Mali
     
  10. Chaorie

    Chaorie Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo du :)

    das kommt mir sehr bekannt vor..diese Panik und das man völlig überfordert ist mit diesem Gefühl.
    Habt ihr denn noch irgendwie Kontakt?

    Auch ich wünsche dir ganz viel Kraft das durchzustehen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen