1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Montignac Methode - bei mir funktioniert!!

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Lettenbichler, 18. November 2005.

  1. Lettenbichler

    Lettenbichler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    habe eure interessanten Themen gelesen, aber nichts von der
    Montignac Methode gefunden.

    Ich (20) habe vor einem Jahr mit dieser Methode begonnen und
    diese (man soll sich ja eigentlich ein Leben lang nach dieser Methode ernähren) ca. 4 Wochen (mit kleinen Ausnahmen) durchgehalten.
    Also kann man sagen ich habe auch zwischendurch mal gesündigt.
    Habe aber festgestellt, dass ich in diesen Wochen von 65 kg (1,60 m groß) auf 57 kg gekommen bin.
    Für manche mag das ja nur sehr wenig sein, aber für mich war das wirklich
    ein großartiges Erlebnis, da ich 4 Jahre über das gleiche wog.
    Denn die ganzen Diäten die ich so probiert habe habe ich nie länger als
    2-3 Tage durchgehalten.
    Ich muss aber auch dazusagen, dass der Sport viel dazu beigetragen hat.
    3 x die Woche 45 min. bin ich zügig gegangen (als laufen kann man das noch nicht bezeichnen). Und es hat gewirkt!!!

    Nach diesen 4 Wochen habe ich mich wieder normal ernährt, und bis jetz
    immer 58 kg. Bin also sehr zufrieden.

    Haben vielleicht einige von euch auch Erfahrungen über die Montignac Methode?
    Würde mich sehr interessieren wie ihr darüber denkt.

    Schöne Grüße
    Lettenbichler
     
  2. Lettenbichler

    Lettenbichler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Tirol
    Hallo,

    hat von euch wirklich niemand Erfahrungen gemacht mit
    dieser Methode?

    Würde mich sooo interessieren.

    Gruß Lettenbichler
     
  3. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Hallo !
    Ich muß dir sagen, ich hab null Ahnung.
    Das sagt mir überhaupt nichts. Vielleicht hast du Lust, diese Methode näher zu beschreiben.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
  4. Lettenbichler

    Lettenbichler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Tirol

    Hallo Gertrud,

    ich bin überascht, dass die Montignac Methode bei uns noch nicht
    so bekannt ist. In England soll das ja der Hit sein. Dort gibt es bereits
    Restaurants die Speisen nach dieser Methode zubereiten.
    Aber nun die Erklärung:

    Diese Ernährungsform richtet sich nach dem glykämischen Index der
    jeweiligen Lebensmittel. (Vielleicht hast du schon mal was von der GLYX-Diät gehört? Die ist so ähnlich aufgebaut)
    Je höher der glykämische Index (kurz: GI) der Lebensmittel desto mehr nimmt man zu. Es gibt Tabellen, wo man nachlesen kann, welchen GI Lebensmittel haben.
    Spitzenreiter dieser Tabelle sind alle Formen von Zucker (bis auf Fruchtzucker), Weismehl, und Kartoffeln.
    Wenn man diese Lebensmittel aus unserer Ernährung streichen, dann sollten wir lt. Montignac abnehmen.

    Das klingt für mich alles machbar, bis auf den Zucker. Jedoch kann man Schokolade mit über 70% Kakao-Anteil essen, da diese einen sehr niedrigen
    GI hat.

    Grundsätzlich besteht diese Methode aus 2 Phasen:

    Die erste Phase sollte mindestens 3 Monate durchgehalten werden, damit sich die Bauchspeicheldrüse erholen kann. Diese produziert nämlich bei Konsum von Lebensmitteln mit hohem GI Insulin, das uns die Gewichtsprobleme bereitet.
    Jedoch kommt in der ersten Phase dazu, dass man bei den Mahlzeiten Kohlehydrate und Fett trennen muss. Das war eigentlich für mich das Schwierigste in dieser Zeit. (Hab es auch nicht immer eingehalten und es hat aber trotzdem funktioniert)

    In der zweiten Phase kann man dann Kohlehydrate und Fett wieder mischen und einige Ausnahmen machen bez. Verzehr von Zucker, Kartoffeln und Weismehl.

    So, nun werde ich diese grobe Beschreibung aber zu Ende bringen, da es sonst zu lang und zu sehr ins Detail gehen würde.

    Ich hoffe, ich habe dir einen kleinen Einblick geben können, wie die Erhährung nach Montignac erfolgen sollte.

    Schöne Grüße
    Lettenbichler
     
    Engelslicht gefällt das.
  5. Lettenbichler

    Lettenbichler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Tirol
    Hallo zusammen,

    es ist nun 2 Jahre her, dass ich mit der Montgnac-Methode begonnen
    habe. Es hat bei mir funktioniert und ich habe innerhalb von kurzer
    Zeit einige Kilos abgenommen.

    Ich habe mich dann aber nicht länger als ein halbes Jahr nach
    dieser Methode ernährt. Auf die Dauer ist es doch recht aufwendig.

    Ich wollte euch also nur mitteilen, dass ich wieder mein altes
    Gewicht auf der Waage lese und dass diese Ernährungsweise - wie jede
    andere - nur funktioniert, wenn man es für immer durchhält!!:schaukel:


    Liebe Grüße
    Lettenbichler
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    mein Mann schwört darauf, bei ihm funktioniert sie auch, aber er hält nie durch. Ist auch egal, die 5 Kilo, die er gerne los wär...

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen