1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In der Liebe und im Krieg....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Damour, 10. Oktober 2012.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.753
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    ist alles erlaubt!!!!

    Dieser Spruch kam mir eben beim Sinieren über einen anderen Thread in den Sinn....

    Stimmt ihr dieser Aussage zu?

    Mich überzeugt er so überhaupt nicht.
    Genau diese Denkweise lässt uns doch alle seit Jahrhunderten über die immer gleichen Fallen stolpern.
     
  2. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.332
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    im krieg ist nicht alles erlaubt. :D
     
  3. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.753
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Was denn nicht zB????

    Und der Liebe schon, deiner Meinung nach?
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Einen Krieg sollte man gar nicht erst führen, wobei wohl nur die Verlierer mit einem Gerichtsverfahren (oder schlimmer) rechnen dürfen. Sogesehen ist wohl "erlaubt" was einem den Sieg bringt.

    Halte zwar nicht viel von Sexualmoral, aber manches mag oder kann wohl für eine Beziehung oder die Leute schädlich sein, selbst wenn beide wollen.
    Irgendwelche Sexpraktiken, die mit einem Gesundheitsrisiko verbunden sind.

    LG PsiSnake
     
  5. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.332
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    es gibt sowas wie kriegsverbrechen...die dann geahndet werden, wenn sie von der verliererseite begangen worden sind.

    im übrigen hab ich den grinser im vorigen beitrag nicht vom zufallsgenerator gepflückt. ;)

    erlaubt ist, was (beiden) gefällt. in der liebe.
     
  6. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.753
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Soweit zur "Rechtssprechung"...;)

    Es geht mir auch vielmehr um die menschliche Sichtweise.
    In der Liebe zum Beispiel: gibt ja auch Menschen, die -im Namen der Liebe- kämpfen, zerstören, intrigieren, manipulieren, um an ihr Ziel zu kommen.

    Vor allem geht es mir um den "Kampf": wird man mit Kampf je irgendetwas langfristig erreichen?
    Wird man mit Kampf Liebe und Frieden erreichen? Ich kann das nicht glauben.
    Macht kann man erringen. Mehr nicht.

    Erlaubt ist was beiden gefällt. Ja.... ist es.... mir geht es auch nicht darum herum zu moralisieren oder so.... ich fühl mich auch nicht erkoren, um zu richten.

    Aber ich frage mich: was bringt Kampf? Scheinbar ja auch wenig Erkenntnis.... das Rad dreht und dreht sich weiter.....
     
  7. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.367
    jeder kann tun was er will,bis es durch nicht mehr wollen oder durch Begrenzung gestoppt wird.
     
  8. DarkGuardian

    DarkGuardian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    2.633
    Ort:
    Langerwehe
    Hmmm, also ich kann dem Spruch so gar nichts abgewinnen. Darum finde ich ihn auch nicht ganz richtig. Zumindest nicht für mich.

    Krieg verbinde ich mit nichts Gutem und auch wenn sich jeder das Recht nimmt, darin zu machen was er will denke ich nicht, dass es auch so sein sollte. Das ganze Leben basiert (finde ich zumindest) auf gewisse Spielregeln. Warum sollte es dieser nicht auch im Krieg geben?

    Weil man gewinnen will, ja klar. Aber das berechtigt mich nicht dazu zum Beispiel eine ganze Existenz auszulöschen. Mal übertrieben gesagt.

    Das Gleiche gilt auch für die Liebe. Liebe kann etwas Wunderbares sein, aber auch da gelten Spielregeln, finde ich. Denn auch da kann man etwas zerstören, wenn man sich eben alles erlaubt.
     
  9. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    beides probiert, kein vergleich! liebe ist der zustand der einigkeit und die folgen sind angenehm.
    krieg ist der zustand der trennung und die folgen sind entsprechend. in beiden fällen ist das potential grenzenlos.

    lg winnetou:)
     
  10. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Napoleon Bonaparte liebte die Rationalität- deshalb für ihn stimmig- nicht für mich.:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen