1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die alten götter

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von widukind, 10. Oktober 2008.

  1. widukind

    widukind Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    320
    Werbung:
    die kirche hat ja alles getan um sie in vergessenheit zu bringen.
    bräuche wurden übernommen und umbenannt,kirchen wudren auf heiligen stellen gbaut wo früher zu anderen göttern gebedet wurde usw.

    das christentum als solches ist eine sehr gute sache,nur was die kirche daraus macht .....................................

    l.g. bernd
     
  2. Tucholsky

    Tucholsky Guest

    Hallo Bernd,

    Das, was als die 'Alten Götter' tradiert wird sind die da oben am Himmel, die Wandelsterne, Venus=Astarte=Ester=Ashera=Inanna=Ester=Lahamu ... , Der Melechzedek aus der Bibel ist der 'König der Gerechtigkeit' = Jupiter= Zeus= dios=theos=deus=tao=dao=deva=devi=devil, düvel + Marduk.

    Mond ist der 'Gott' Sin der Hebräer und Shamash die Sonne. Die glänzende Mondsichel war das (goldene) Stier-Symbol.

    Aber wie wohl einige Hebräer es richtig erkannt haben, waren die Planeten keine Götter, zogen dann aber falsche Schlüsse.

    In der Bibel gibt es das Wort 'Elohim'; das ist ein Plural und heißt Götter oder auch Göttinnen.

    YHWH ist der 'Gott' der 'Evolution' >Ich bin das Leben = Y HWH< HWH = Leben. EVA ist = 'chavvah' ist = 'Gott' Shiva aus der Hinduismus-Trinität; Brahma (=Abraham), Vishnu und Shiva, = der Trinität aus Kardinal, Erhaltend und Verändern/Zerstören und Erneuern.

    Gott ist das Unbeschreibliche. Wahrheit und Liebe. Das unfassbare Ganze.

    Mehrere Ordnungen kann es nicht geben, denn sie würden sich notwendig widersprechen.

    Aber es sind der Erscheinungsformen viele, und sie erscheinen in Strukturen wie den 3 X 4 = 12 Häusern Israel's (Astrologie), in der DNA und in den Elementarteilchen oder in den ganzen Verhältnissen (Brüchen) in der Musik.

    Odin ist Indra, Das weiße geflügelte Pferd am Himmel ist Sleipnir aber auch das weisse Pferd 'Burak' des Mohammed.

    "YHWH thundered from heaven, and the most High uttered his voice. And he sent out arrows, and scattered them; lightning [baraq {baw-rawk'}] , and discomfited them."
    (Samuel 2, 22).

    Das El aus Elohim ist das Al_lah aus dem Islam und das Ägyptische El_Asar und es nennt dasselbe Unbeschreibliche - Gott. Die Christen kennen den El_Azar als La_Zar_us und seine Geschichte ist dieselbe wie die Geschichte des 'Gott Osir_s' aus der Ägyptischen Staatsreligion und das Golgata-cover.

    Die Verehrung der Symbole am Himmel steht nicht im Widerspruch zu der einen Ordnung Gott, denn sie sind ein Teil in dem sich Gott offenbart wie in der Wahrheit, Logik, Musik, oder Liebe.

    Alles äußerliche Tradieren 'Bilder machen' ist eitles Tun des Verstandes:

    Kabir sagt:
    Ein Yogi taucht seine Kleider in die Farbe, anstatt dass er seinen Verstand in die Farben der Liebe taucht.
    Er sitzt in einem Tempel des Herrn und hat Brahma verlassen um einen Stein zu verehren.
    Er bohrt Löcher in seine Ohren, sein Bart wächst gewaltig als Matte, so dass manche Leute ihn schon mit einer Ziege verwechseln.
    Er geht hinaus in die einsame Wildnis, unterdrückt seine Triebe und verwandelt sich in einen Eunuchen.
    Er rasiert seinen Schädel, legt sein Gewand in einen orangenen Bottich, liest die Bhagavad-Gita, und wird ein ungeheurer Erzähler.
    Kabîr sagt: "Du gehst zu den Toren des Todes, binde Hände und Füße!"
    (Kabir)


    LG

    T.
     
  3. widukind

    widukind Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    320
    hallo,
    danke für deine antwort.

    was meinst du zum papst ? er soll ja oder verstht sich als gottes vertretung auf erden.
    über die israeliten möchte ich gerne mehr wissen.

    ist gott in allem was es gibt ?

    fragen über fragen.

    warum fühle ich mich zu den natur göttern bzw. zu den alten göttern mehr hingezogen ?
    aber wenn das auch gott ist ist es ja nichts schlechtes ?
    ich gehe zum beispiel nicht in die kirche,wenn ich beten will mache ich das in der natur .

    liebe grüße bernd
     
  4. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Das würde mich auch interessieren. Mich zieht es nämlich auch zu den alten Göttern. Mein Tempel ist die Natur und wenn ich dem Göttlichem nahe sein möchte, dann geh ich nach draussen...

    VG Undine
     
  5. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    die katholisch Kirche ghört doch auch schon zu den alten Göttnern :D
     
  6. Fee777

    Fee777 Guest

    Werbung:
    Mein Tempel ist auch die Natur ...:)
    und wie wunderbar klar ist das Wasser einer Klamm , welche dann in deine Heimat , einen See mündet und ihn speist ...liebe Undine

    mfg die Fee
     
  7. Aphophis

    Aphophis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    11
    Ihr solltet mehr in wikipedia oder der gleichen nachlesen wenn ihr darüber was wissen wollt denn.
    1. Tucholsky hat liegt ziemlich falsch mit seinen Wortspielen den Sin z.B. ist der Babylonische Mondgott und hat nur deshalbb mit den Juden zutun da die Babylonier ein Gebiet das diese heutigen Staaten bzw. Regionen umfasst. Südwestpersien im Osten und den Jetzigen Staaten Israel, Libanon, Palästina Autonomie, Syrien, Südosttürkei, Irak und Jordanien.
    2. Dien alten Götter sind nicht alle diesselben.
    3. Jahwe oder bei den jetzigen Juden YHWH war vor Moses zwar auch ein Gott beim Volk der Israeliten doch war er nur ein unbedeutender Wüstengott den in dieser Region der Hauptgott war der Phönizische und Später Karthagische Hauptgott Baal

    Also bitte vorher sich besser erkundigen bevor mann was schreibt ;)

    PS: Als Hauptquelle nicht nur Bibel und der Gleichen benutzen.
     
  8. widukind

    widukind Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    320
    hallo ihr,

    wenn ich in der natur bin ,an bestimmten stellen .ich kann es nicht erklären da spüreich was besonderes .
    ich kann es nicht beschreiben aber es ist da ,ich weiß auch nicht was es ist.

    zb. münzenberg götzenstein. es ist wohl ein uralter kultplatzes gibt aber wenig was man dazu lesen kann oder wo man sich erkundigen kann.
    oder unser geologischer garten in münzenberg ,es ist eigenartig.

    l.g. bernd
     
  9. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest


    :D :banane:
     
  10. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Werbung:


    Atmosphärische Ausstrahlungen oder Schwingungen
    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen