1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astrologie missbrauchen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Lagerfeuer, 10. November 2012.

  1. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    Hallo an alle astrologisch Interessierten:thumbup:

    Wie steht ihr dazu ,wenn Menschen ,die sich intensiv mit der Astrologie beschäftigen diese hauptsächlich dazu benutzen um die astrologischen Schwachpunkte von Personen herauszufinden und diese dann gegen andere zu verwenden ?

    Ich finde dieses Verhalten höchst unethisch .

    Jetzt könnte man auch sagen: Selber Schuld ,wenn man seine Daten an Menschen gibt ,die man nicht kennt .

    Ich gebe meine Daten grundsätzlich nur vorübergehend frei ,wenn ich mir vorübergehende Unterstützung erhoffe ,die ich hier im Forum auch schon bekommen habe .

    Wollen wir in einer Welt leben oder in einem Forum schreiben ,wo man niemandem mehr vertrauen kann ?

    Die Userin Christel treibt öffentlichen Missbrauch meiner Daten zu Rachezwecken ,weil ich ihr Grenzen setzen wollte in einer Phase ,wo es mir aufgrund einer depressiven Episode nicht gut ging .

    Ich zog mich aktiv aus dem Thema zurück und trotzdem hörten die Angriffe nicht auf .
    Die provokanten Beiträge wurden gemeldet und zwar nicht nur von mir .
    Das entsprechende Thema wurde am 7 .11 . geschlossen und seitdem ist nichts passiert .

    Das Thema "Hochsensibilität im Horoskop" ist aber oft genug angeklickt worden um zu verstehen ,dass ein gewisses allgemeines Interesse besteht .

    Bösartigkeit ,die in astrologische Worte verkleidet ist ,bleibt immer noch Bösartigkeit -könnte deshalb als aktives Mobbing angesehen werden und die entsprechende Forianerin könnte verwarnt werden + Löschung der provokanten ,themenzerstörenden Beiträge .


    Das wäre jedenfalls in einer fairen Welt so -aber vielleicht bin ich auch nur zu naiv und idealistisch ?:confused:

    Gleiches Recht für alle heisst nicht ,dass Mobber eine Vorrangstellung haben dürfen .

    LG ,Lagerfeuer;)
     
  2. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    :confused:

    Gottes Tiergarten ist groß.
    Ich bin keine HSP ... möchte aber trotzdem ebenfalls “bitte liebevoll behandelt werden“.
    Gleiches Recht für alle.
     
  3. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Lagerfeuer, :)

    Ich finde das nicht gut. Da ich mich aber persönlich gefestigt genug und astrologisch gebildet genug empfinde, gehen mir Astrologische Waffen am A. vorbei.

    Als HSP dürfte es Dir leicht fallen, Dich in solche Menschen einzufühlen. Tue es und die Sache wird entdramatisiert.

    Man könnte auch sagen: "was soll's"

    Eine vorrübergehende Freigabe von Geburtdaten halte ich für unmöglich. Sobald sie bekannt sind, sind sie bekannt.

    Vertrauen ist etwas, das man selbst haben muss. Es wird einem nicht geschenkt. Hat man es gegenüber jemandem verloren, muss man sich entscheiden, ob man es wieder gewinnen will. Der andere hat dann natürlich auch den Auftrag, sich Dein Vertrauen wieder zu verdienen. Allerdings könnte Dich das von seinem Verhalten abhängig machen.

    "Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens niemals erreicht werden wird." Khalil Gibran

    Ich habe es so empfunden, dass Du kein Interesse daran hattest, auf die im Thread genannten Konstellationen einzugehen. Du meinst Du hättest aktiv Rückzug betrieben. Jeder kann das anders sehen.

    Als HSP müsste Dir doch ein enormes Einfühlungsvermögen in andere zu eigen sein, zudem müsstest Du eine Portion Altruismus getankt haben. Man darf sein eigenes inneres Universum durchaus schützen, aber man ist nicht der Nabel der Welt. Von daher laufen die Dinge nunmal nicht immer so, wie man es persönlich gerne hätte. Wir sind nicht allein.

    Grüße
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Gibt es sicher, wie bei allen anderen Disziplinen .
    Das käme einer sehr produktiven Kriegsführung gleich.

    Doch ist die Frage, was sind astrologische Schwachpunkte?
    Schwachpunkte können doch eigentlich nur die Konstellationen sein, die man für sich noch nicht gelöst hat und somit einem selbst Probleme bereiten.
    Das finde ich ähnlich wie das antriggern, da sind die Punkte woran man arbeiten darf;)
    Was öffentlich geschrieben ist hast du frei gegeben, da gibt es kein vorübergehend.


    Das solltest du nur für dich formulieren, da haben die Menschen einige unterschiedliche Meinungen drüber.

    Ich hab das Gefühl dir geht es immer noch nicht so gut.
    Ich habe keine Ahnung welcher Missbrauch von Daten und welcher Rachezweck du in dem Bezug meinst.
    Klär dein Problem mit @Christel doch per PN mit ihr?
    Das öffentliche Anprangern halte ich für unethisch.

    Du sprichst immer von so vielen :confused:
    Aber wenn es geschlossen ist dann kannst du dich doch jetzt freuen?

    Das kann man ganz anders sehen, die meißten Klicks bekommt ein Thread bei dem sich zwei streiten :umarmen:
    Da ist das Thema total unwichtig.
    Das wäre kein Mobbing.
    Und was sollte bitteschön gelöscht werden?

    Ich finde die Welt ist fair.
    was du bist kann ich nicht beurteilen.

    Allgemein würde ich sagen, keiner sollte eine Vorrangstellung haben.

    Alles Liebe
    flimm
     
  5. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Nun ja, ist nicht fair. Andererseits müssen die angeblich herausgefundenen "Schwachpunkte" nicht unbedingt "Schwachpunkte" sein, nur weil ein anderer sie dafür hält.;)


    Richtig. Das Leben ist kein Ponyhof. Mit falschen Entscheidungen werden wir alle konfrontiert, aber ich meine: es ist gut, dass wir öfter falsche Entscheidungen treffen, damit unser Bewusstsein an den negativen Konsequenzen wachsen kann.


    Na bitte. Positives Feedback gab es also auch. :)

    Dann mach doch einen neuen Thread mit dem Thema auf. Wäre ja nicht der erste Thread, der hier doppelt eröffnet wird.

    Betrachte die Sache mit mehr Abstand und nimm nicht alles für bare Münze, was andere dir schreiben. Wir befinden uns hier in einem öffentlichen Forum, d.h., alles, was du hier liest, liest du auf eigene Gefahr. Nicht jeder meint es gut. Vielleicht möchte auch nur jemand verletzen, weil er selber einst verletzt wurde? Schließlich.....überall wo Menschen aufeinander treffen, können sich Abgründe auftun. Also ja, zieh deine idealistische Weste aus und den Schuppenpanzer an. Jedenfalls vorerst, bis du mehr Übung im Sondieren und "Filtern" hast.

    Alles Gute!:)

    LG
    Urajup
     
  6. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    Hallo Christel

    Nehmen wir doch mal eins der Beispiele,die du selber brachtest und inwiefern diese Interpretation stimmig ist oder nicht .

    Sonne am absteigenden Mondknoten

    Die Schwierigkeit, sich selbst zu verwirklichen

    Eine Ihrer wichtigsten Lebensaufgaben besteht darin, das richtige Maß im Selbstausdruck zu finden.
    Ein fast zwanghaftes Bedürfnis nach Beachtung lässt Sie immer wieder so auftreten, dass "es nicht klappt".
    Es geht nun darum, den eigenen Willen und Wesenskern kennen zu lernen und zu nutzen.
    Wenn Sie sich zeigen und im Mittelpunkt stehen, zeigen Sie dann wirklich ganz Persönliches, Individuelles,
    das Sie ausdrücken möchten, oder geht es Ihnen mehr um Applaus und Ansehen?
    Sie werden beispielsweise nur dann als Autorität akzeptiert, wenn Sie auch etwas zu bieten haben, zum Beispiel Fachwissen.
    http://www.cortesi.ch/Deutung/MK_SO_OPP.htm


    Du zitierst da einfach irgendeinen Text von einer Astroseite ,der nicht mal einen Zusammenhang zum Ausgangsthema hat und auch nicht zu dem Charakter ,den ich mein ganzes Leben lang hatte , aber es ist ja egal ,du willst einfach mal wieder auf jemanden schiessen .

    Die Suche nach der Wahrheit ,wo ist die hier ?

    In der Tat war ich mein ganzes Leben lang ,bis zum Jahr 2010,einer der introvertiertesten Menschen ,die man sich vorstellen kann und fast jeder aus meinem Umfeld würde mich als sehr zurückgezogenen,schüchternen Menschen bezeichnen .

    Nun komme ich also in bestimmte Transite rein und habe das erste Mal in meinem Leben das Bedürfnis oder auch die Möglichkeit zu tiefgehender Kommunikation .

    Wie passt das also zusammen mit einem beachtungssüchtigen Menschen ?
    Zudem besteht noch ein grosser Unterschied darin ob man tatsächlich durchdachte Dinge zu sagen hat ,Anregungen zu Veränderungen geben möchte oder ob man nur heisse Luft von sich gibt .
    Und jemand ,der fast sein ganzes Leben lang nur im Verborgenen gelebt hat,gequält von einer schweren depressiven Krankheit ,verdient diese Person nicht auch ein paar Jahre im Leben ,wo sie etwas mehr Aufmerksamkeit und Sonnenlicht bekommen kann ?

    von einer anderen Seite die Auflösungsmöglichkeit des Problemes:

    Lernprozess: vom Ich zum Selbst

    Zentriertheit, liebevolle Herzlichkeit, authentische Persönlichkeit, spielerische Kreativität ohne Bedürfnis nach Anerkennung, Führungsqualität, der “erste Diener des Staates”

    Ich lebe sowohl Authentizität ,wie Zentriertheit und an der Herzlichkeit arbeite ich gerade.
    Warum man nun für gar nichts Anerkennung haben sollte ist mir nicht verständlich .

    Ein anderer Satz von dir :
    Da spricht Deine hochgradig erregbare Seite mit Steinbock-Mond im T-Quadrat zur Mars/Pluto-Opposition in
    Widder/Waage. Verwechsle Erregbarkeit bitte nicht mit Sensibilität.

    Nun ja hochsensible Menschen sind leicht erregbar und übererregt.
    Das ist ja gerade das Problem .
    Es besteht also keinerlei Widerspruch ,nur eine zusätzliche Komponente ,die-wenn sie allgemeiner formuliert wäre ,durchaus ein sinnvoller Beitrag hätte sein können .
     
  7. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Wie würde ein guter Astrologe eurer Meinung nach arbeiten ?

    Meiner Meinung nach ist es die richtige Mischung von "technischem Können",Psychologie,Spiritualität,Lebenserfahrung und Herz .

    Man sucht sich nicht einfach nur die Dinge raus ,die man mal kurz gegen jemanden verwenden kann .
    Erst nimmt man einen bestimmten Aspekt und schaut nach ,wie er auf negative Art gelebt wird und wie man das positiv umwandeln kann .
    Dann macht man eine Bestandsaufnahme ,wo die Person zu diesem Zeitpunkt überhaupt steht ,was sie schon an Transformationsprozessen geschafft hat und was realistischerweise in der Zukunft überhaupt geschafft werden kann .

    Da man weder für seine Geburtskonstellation ,noch für spezifische Transite verantwortlich ist macht es keinen Sinn die Astrologie als Waffe einzusetzen ,was hier und auch anderswo viele aber einfach nicht lassen können .

    Ist es nicht viel besser ,wenn man für eine schwierige Konstellation eines anderen einfach mal Mitgefühl und sinnvolle Ratschläge anbieten kann ?


    Wenn man mir sagt ,dass eine bestimmte Konstellation besagt ,dass ich ein leicht reizbarer Mensch bin ,dann ist das mit der Motivation gesagt: Haltet euch von Lagerfeuer fern ,wegen des unberechenbaren Charakters .

    Es geht dann nicht darum herauszufinden wie Lagerfeuer tagtäglich damit umgeht .
    Von dieser Seite aus betrachtet könnte dann ein echter gegenseitiger Lernprozess starten .
    Die Mittel die ich benutze sind Sport ,Wassermassagen ,Musik,kreatives Schreiben,Yoga ,Meditation ...
    Und an schlechten Tagen bekomme ich eine riesige Wutatacke oder werde zum Frustesser ,der den ganzen Kühlschrank leer ist .

    So angepackt wird ein echter Mensch aus einer schwierigen Konstellation ,jemand ,der sich tagtâälich aufs Neue bemühen muss .

    Man stellt dann nicht mehr meinen Wert als Person in Frage ,sondern sucht nach Lösungen für intensive Gefühle,die auch für andere machbar sind .

    Ich bin ganz sicher nicht jemand ,der seine Wut und seinen Frust unkontrolliert
    an jedem auslässt,der gerade zur Verfügung steht,wie allgemeiner Forensport ist .
    Eher fress ich alles in mich rein ,bis ich mal platze .
    Und Reinfressen führt zu körperlich-gefühlsmässigen Blockaden ,psychosomatischen Beschwerden oder auch schweren Depressionen .

    Die vielen Tränen meines Lebens habe ich fast alle heimlich geweint,die vielen seelischen Schmerzen alleine getröstet und ich werde es nicht zulassen ,dass hier jemand unqualifizierte Äusserungen über mein Leben oder den Grad meiner Sensibilität anstellt .
     
  8. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Danke Urajup und flimm,ich fühle mich von euch konstruktiv unterstützt und verstanden ,mein Kopf bringt grad leider nicht mehr Output .

    @Kayamea
    Einfühlungsvermögen ,sicher -nur kann man eben auch zuviel davon haben und kann sich nicht immer aussuchen ,welche der vielen (auch negativen) Gedanken,Gefühle,Unbewusstes man aufnimmt und es dauert eben seine Zeit zu sortieren,säubern,neutralisieren .

    Altruismus heisst für mich ,dass ich mich öffentlich für Themen einsetze ,die nicht nur für mich,sondern auch für das bessere Zusammenleben einer menschlichen Gemeinschaft Bedeutung haben .

    Nabel der Welt ? Wenn mehr HS aktiv für ihre Interessen eintreten würden als sich auch noch gegenseitig zu bekämpfen ,wäre die Welt jetzt schon ein besserer Ort .

    Liebe Grüsse
     
  9. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Hallo michel

    Ich danke dir für deinen ausführlichen Beitrag .

    Es ist viel Frust bei dir entstanden und es ist vollkommen legitim diesen hier zu lassen,wo er hin gehört .

    Eigentlich sind wir ja aus der Liebe und Faszination zur Astrologie hier und es wäre schade sich dieses verderben zu lassen .
    Die Zeit des Internet-Mobbings ist auch nur eine Phase,die vorbei gehen wird .

    Wenn man tolerant ist kann man es so sehen ,dass diese Menschen zur Verarbeitung ihrer spezifischen Lebensproblematiken einfach diese intensive Form von Auseinandersetzung brauchen und irgendwann ist dieses Bedürfnis hoffentlich erfüllt .

    Ich denke grad viel über die positiven/negativen Aspekte im Horoskop nach und dass es eigentlich unmöglich ist sich einen Einzelaspekt herauszusuchen und diesen aus dem Zusammenhang herausgerissen zu bewerten .

    Was in einem Horoskop gerade ein bischen zuviel an plutonischem Feuer ist kann bei einer anderen Person gerade das gewisse ergänzende Etwas darstellen .
    Wie sollte man sich denn effizient verteidigen können oder gewisse Lebensziele durchboxen ohne spezielle Mars- und Plutokombinationen ?
    Auch das Saturnkorsett ,welches ich so oft verflucht habe behindert nur solange bis man wirklich die notwendige Stärke und Reife gefunden hat und dann sprengt man den Panzer .

    Mich interessiert wirklich ,was genau andere in der Astrologie suchen .

    Für mich war es zeitweise das Bedürfniss meine Fragilität besser schützen zu können und ja ,wenn man die Schwachpunkte anderer kennt besitzt man für den Fall ,dass es wirklich notwendig ist bestimmte Vorteile .
    Falls man die notwendige Reife und Selbstkontrolle hat dieses auch wirklich nur in dem Fall einzusetzen wo alle anderen Wege gescheitert sind .

    Dann gibt die Astrologie natürlich auch eine gewisse Struktur .
    Durch die Wirkung der Transite weiss ich in jedem Moment welches Problem ich gerade anpacken muss ,gegenüber früher ,wo ich mich wie ein Blatt im Wind fühlte .

    Das Auffinden der Lebensaufgabe ist auch ein wichtiger Faktor .


    Auf jeden Fall werde ich mich immer dagegen wehren ,dass die Astrologie zur gegenseitigen Demütigung ,Blossstellung,Fertigmachen missbraucht wird .

    Ein guter Astrologe kann sein wie ein guter Berater,Therapeut,Lehrer,spiritueller Begleiter in einem .
    Er hilft das grosse Bild des Lebens deutlich zu sehen und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen .

    Ein schlechter Astrologe zeigt dir gnadenlos all deine Aspekte und lässt dich dann alleine im Regen stehen .

    :thumbup:
     
  10. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    Hallo Flimm

    Hast du jemals ein Problem aufgelöst weil man dich dafür kritisiert hätte ?
    Wird man dann nicht erst recht stur ?

    Kritiker behaupten oft ,dass sie doch nur deine besten Interessen am Herz haben und teilweise mag es auch wahr sein ,doch entzieht Kritik doch eher Energie als dass es sich wirklich unterstützend anfühlt .

    Die Problemaspekte sind eine sehr private Sache und die kann einem sowieso niemand abnehmen ,das ist hartes Schuften .

    Glaubst du ,dass eine Welt ohne Ethik und Vertrauen gut funktionieren kann ?

    Sind es nicht auch gerade die Idealisten ,die am meisten für gesellschaftliche Verbesserungen erreicht haben ?
    Demokratie ,Sozialstaat ,Wahlrechte ,Minderheitsgleichstellung ,Umweltschutz-das sind nicht die Pessimisten ,die sich aufopfern .

    Das Internet bietet riesige Chancen unter der Voraussetzung ,dass ein gewisses Mass an Eigenverantwortung von jedem stattfindet .

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen