Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Krankenschwestern zu Tode verurteilt

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Katze1, 12. Juli 2007.

  1. Roter Puma

    Roter Puma Guest

    Werbung:
    Ganz genau und darum muß einer anfangen aufzuhören und sich an die eigene Nase packen.

    Ja, ich kenne das, wenn man nur gewinnen oder verlieren kann. Solchen Situationen ist man im Leben öfters schon mal ausgesetzt.
    Ich habe mich mit der islamischen Kultur beschäftigt, ich besitze sogar einen Koran. Ich kenne sogar Moslems... ohje!!! Sofort steinigen... :ironie:


    Ich habe auch nicht gesagt, daß ich sie befürworte, aber ich kann sie so lassen, wie sie ist, ohne mich als Missionar betätigen zu wollen.

    Du scheinst ja von deiner Kultur und Religion genauso überzeugt? Oder warum willst du denen deine Werte als das einzig wahre aufs Auge drücken, obwohl sie das doch offensichtlich anders sehen wollen? Also siehst du Kritik als Angriff? Ich sehe Kritik als Möglichkeit des Innehaltens , Überdenkens und der Reflektion durch außen. Und ob andere Kritik nicht so annehmen, ist deren Problem. Wenn ein Nicht-einmischen als Schwäche gesehen wird, stört mich das nicht und außerdem glaube ich das auch nicht, diese Menschen schätzen ihre Selbstbestimmtheit und sind sehr stolz, ja das ist richtig. Wie fändest du es, wenn die uns erzählen wollten, wie hier Vergehen zu bestrafen sind und daß unser Rechtsystem zu lasch ist und daß das aber dringend geändert werden muß??? Würdest du darauf hören?? Wohl kaum. Weil du es anders für richtig hältst. Tun die aber auch!!!

    Sich nicht in deren Belange einzumischen, wäre aus deren Sicht eine Beweis, daß WIR SIE respektieren, wenn wir auch nicht alles gut finden. Wir versuchen aber ständig ihnen unsere Werte aufzuzwingen, weil uns ihre als grausam erscheinen. Dabei könnten wir uns von einigen Dingen sogar was annehmen.

    Natürlich stößt Selbstkritik auf Zustimmung.Schließlich haben wir ja auch genug "Dreck am Stecken". Und jetzt bitte kein:" Ja aber die bösen Moslems haben auch....." da isser nämlich wieder:"Mama, der hat aber angefangen."

    Wir haben Mist gemacht.Punkt.Alles weitere sind Berechtigungsphrasen,gelle?

    Das stimmt aber mal garnicht!!!Viele viele Moslems heißen solchen Fanatismus garnicht gut und wie sich das bei denen entwickeln wird, ist ganz allein deren Veantwortung und Sache, nicht meine und nicht deine und auch nicht Sache von Herrn Bush oder sonstwem. Und solange mich jemand nicht direkt angreift, kann ich ihn als gleichberechtigt respektieren.

    Ja, die Sache mit dem Terrorismus, na klar... aber DAS führt jetzt eindeutig zu weit und darum bin ich gezz :escape:

    Heute ist nicht alle Tage...ich komm wieder... keine Frage

    LG,Puma
     
  2. Munin

    Munin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    23
    hüstel hüstelVersuche ich mich als Missionar und von welcher Kultur und Religion bin ich denn überzeugt?So kann man nicht diskutieren Roter Puma und auf sowas lasse ich mich auch nicht ein.Ich habe das Gefühl dir geht es nicht um die Sache.Als du *Nestle* mit Gadafi,Bush und Merkel in einem Zusammenhang nanntest war mir schon klar woher der Wind weht.
     
  3. Roter Puma

    Roter Puma Guest


    Hä? Die Namen waren willkürlich ausgewählt....:confused:
     
  4. Munin

    Munin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    23
    Was haben Gadafi,Bush,Merkel und *Nestle* gemeinsam das man sie willkürlich in einem Zusammenhang nennt?
     
  5. Roter Puma

    Roter Puma Guest

    Ganz einfach: Ich schrieb irgendwo, daß westliche Politiker und Industrielle mit schuld sind an gewissen Zuständen. Ghadafi war wohl der um dessen Politik es im Threat ging (zum Tode verurteilt), Merkel fiel mir ein,weil sie nun mal unsere Bundeskanzlerin ist, Bush mischt sich überall ein und will dadurch angeblich eine "bessere" Welt schaffen, und Nestle war ein Beispiel für die Industriellen, die auch überall auf der Welt mitmischen........ vielleicht lags auch am Hanuta, das ich grade aß?? Oder ist das Ferrero???

    :move1: Puma
     
  6. Munin

    Munin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    :weihna1 Wo ist *Nestle* nicht? :weihna1
     
  7. Roter Puma

    Roter Puma Guest

    Mit Sicherheit überall da, wo es Wasservorräte gibt, oder wie war das noch....???:alien: sie sind hier....!!!!!!
     
  8. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Stmk.
    Hm, wieso wasservorräte? Ich mein ich weiß eh, dass nestle eigenes wasser verkauft, aber hat ja nicht jedes wasser in besitz, oder?
     
  9. Munin

    Munin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    23
    War es also wirklich so *willkürlich* als du Nestle mit Politikern in einem Atemzug nennst? ;)
     
  10. Roter Puma

    Roter Puma Guest

    Werbung:
    Tja, mein Manko, daß ich keine Quellen benennen kann, aber laut meiner Information hat Nestle schon sehr viele Gebiete gekauft - weltweit - wo sich Wasservorräte der Erde befinden... tja so ne Art Waterworld is vielleicht garnicht so weit weg??? Wasser ist der wichtigst Rohstoff dieser Erde, ohne Wasser kein Leben.... ohne öl,gold,kohle, kein Problem...aber ohne Wassser???

    Weiß nicht ob jemand weiß wo das zu lesen war, aber ob das noch alles zum Thema gehört?? Wir sind da wohl etwas abgeschweift....:morgen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden