Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Berufliche Partnerschaft mit meinem Chef

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Marcuss, 2. Januar 2021.

  1. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    55.154
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Und was würdest du bevorzugen?
     
  2. kobeso

    kobeso Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2019
    Beiträge:
    551
    Stammeinlage in einer Gmbh wären
    Alle einbezahlten Einlagen zusammen (also Bar- und Sacheinlagen) müssen in der Summe mindestens 17.500 Euro betragen. Nimmt ein Unternehmer die Gründungsprivilegierung in Anspruch, ist die Einlage zwingend als Bareinlage mit einer Mindesthöhe von 5.000 Euro zu entrichten.
    Für mich sieht es so aus ,das dein Chef wohl pleite ist und hat sich überlegt die Kosten zur Gründung evtl. einer GmbH und die laufenden Kosten einer Firma für sich so gering wie möglich zu halten.
    Als gleichberechtigter Miteigentümer bist du also mit in der Haftung wenns nicht läuft.
    In anderen Threads von dir hast du ja immerwieder bemängelt das du Überstunden schieben musst ,was dich sehr belastet hast.
    Wenn du aber dann Chef werden solltest ,fährst du dann weiter mit oder wird zusätzlich ein Fahrer eingestellt und du sitzt dann am Schreibtisch oder wie verstehe ich das alles.
    L.G.
     
  3. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Aufgrund dessen, was in die Firma eingebracht wird, dürfte eine GmbH nicht von Nachteil sein!
     
  4. kobeso

    kobeso Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2019
    Beiträge:
    551
    @Marcuss Was bringt die Firma denn in die neue Firma ein ,denke die alte Firma ist insolvent??
     
  5. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Wie das alles laufen würde, weiß ich noch nicht.

    Das muss alles noch besprochen werden - bislang sind das ja nur Gedankenspiele!
     
  6. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Werbung:
    Nun ja - die Lkw gehören ja meinem Chef - keine Sattelzüge, aber 7,5t
     
  7. kobeso

    kobeso Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2019
    Beiträge:
    551
    Die gehören ja zur Insolvenzmasse,da kommt der Chef nicht dran solange nicht alle Gläubiger bedient wurden.
     
    Herzbluat gefällt das.
  8. Marcuss

    Marcuss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Deutsch Evern
    Ich denke nicht, das die Insolvenz aus finanziellen Gründen / Schulden eingeleitet wurde.

    Kein Unternehmer kann es sich leisten, einen oder vielleicht sogar zwei Monate keinen Umsatz zu machen aber die laufenden Kosten zu begleichen! Gerade in der Logistik!

    Wie gesagt, das muss ich alles noch klären!
     
  9. kobeso

    kobeso Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2019
    Beiträge:
    551
     
  10. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    3.568
    Werbung:
    Aus welchem Grund könnte sie denn sonst eingeleitet worden sein?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden