1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wir erfüllen unsere Aufgabe auf Erden

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von liebeloewin65, 2. August 2009.

  1. liebeloewin65

    liebeloewin65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    hab mir schon so oft Gedanken darüber gemacht, weil es etwas ist, was mich doch ein bisschen beunruhigt.
    Bin jetzt über 40 und habe so allerhand Erfahrungen in meinem Leben gemacht, und im Nachhinein sogar selbst in den vielen vielen negativen einen Sinn gefunden.
    Habe mir für mich einen Glauben "zurechtgezimmert", demnach haben wir hier eine oder mehrere Aufgaben zu erfüllen, um daran zu wachsen. Ich glaube auch an ein "Leben" nach diesem Leben, wie das aussehen soll kann und will ich mir noch nicht vorstellen, aber ich weiss dass es sehr schön sein wird.
    Soweit komme ich ja klar - der Punkt ist, wenn ich diese Aufgaben alle erfüllt habe, verstanden habe warum ich genau der Mensch bin der ich bin, was kommt dann? wenn ich "ausgelernt" habe, gibt es doch eigentlich keinen Grund weiter hier auf der Erde zu sein und genau da liegt mein Problem: ich will noch ganz lange hier sein, für meine Kinder und auch um einmal die positiven Seiten des Lebens kennenzulernen.....

    Naja, einfach so ein Gedanke von dem ich wissen möchte, ob Ihr auch öfter darüber nachdenkt?
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ashalom loewin,


    diese gedanken hat jeder/e, sind ganz natürlich... und ista uch ganz sicher, so lange wir hier sind... haben wir auch noch etwas zu tun. das haisst auch, wenn wir nichts mehr zu tun haben dann gehen wir...

    lg von shimon1938
     
  3. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Liebe Liebeloewin,

    Vielen Dank fuer diese schoenen Gedanken... haben mich zum Nachdenken gebracht. Ich mag mir nicht anmassen, auf deine Frage direkt zu antworten- denn es gibt so viele Wege wie Fragende- kann dir aber sagen, was ich fuer mich fuehle und empfinde:

    Ich denke nicht, dass ich jemals "auslernen" werde. Solange ich noch "Probleme" (auch solche, wie du sie schilderst) habe, habe ich noch lange nicht ausgelernt :).

    Und sollte ich irgendwann dann doch wider Erwarten ausgelernt haben- dann werde ich die Fortsetzung (egal wo und wann) mit Spannung erwarten.

    Ganz viel Spass beim Leben und Lernen :)

    wuenscht

    Aurora
     
  4. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Jeder macht so seine Erfahrungen, gute und weniger gute. Meine negativen Erfahrungen waren so, dass ich mir schon öfter gedacht habe, dass sie für mich nicht notwendig gewesen wären. Ich bin nämlich dadurch weder ein besserer noch ein schlechterer Mensch geworden, aber einer, der zutiefst gekränkt und enttäuscht wurde. Daraus habe ich außer dem Leid nichts gelernt. Ich hätte es nicht gebraucht.

    Dagegen habe ich meine postitven Erlebenisse, die auch zahlreich waren, gehegt und gepflegt, indem ich viele Liebesbeweise aufgehoben habe und mich damit bis heute umgebe. Wenn ich sie anblicke, macht mich das immer sehr froh. Dazu gehören gewisse Bastelarbeiten von SchülerInnen, die z.B. zu Weihnachten hervorgeholt werden und so mit uns mitfeiern.

    Auch Liebesgeschenke, was immer es ist, finden ihre Verwendung im Alltag und geben mir positive Gedanken und gute Laune. Der Gedanke, dass ich akzeptiert, wertgeschätzt und geliebt werde, macht mich glücklich. Daraus resultiert auch gute Laune und Fröhlichkeit, die wiederum auf die Mitmenschen in meinem Bereich abfärbt.

    Ich habe bereits drei Lebensverlängerungen nach abgeschlossenen Lebensabschnitten erfahren dürfen. Jeder Lebensabschnitt hat mir neue Aufgaben und Wünsche gebracht. Wenn der Körper durchhält wird das wahrscheinlich bis an mein Lebensende so sein.

    Ich kann Liebe geben, weil ich Liebe empfange und umgekehrt. Das macht mein Leben wirklich lebenswert.

    lg

    eva07
     
  5. Rosenrot

    Rosenrot Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    259
    Ort:
    home is where your heart is
    das hast du wirklich schön geschrieben.danke dir dafür:umarmen:
     
  6. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:


    Ich glaube auch, das jeder Mensch eine Aufgabe auf Erden zu erfüllen hat.
    Doch das schwierigste daran ist es diese herraus zu finden.
    Wir wachsen an jeder Aufgabe, die wir gestellt bekommen und die wir meistern. Einige Aufgaben fordern von uns alles. Andere wiederum erledigen wir im Schlaf. Mir wurde mal gesagt, das wir nur die Aufgaben mit auf den Weg bekommen, die wir auch bewältigen können.

    LG Nefri
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Hallo
    Das mit dem Glauben und dem zusammen zimmern kenne ich von mir auch.
    Irgendwann stellte ich mir demzufolge dieselbe Frage wie du sie dir stellst.
    Was aber, wenn das gar nicht das ursprüngliche Lebensziel ist zu zimmern, zu lernen u.u.u.?
    Was, wenn wir tatsächlich einfach hier sein könnten, um zu leben / erleben?
    Dann würde es kein Ziel geben, was zu erreichen wäre, keine Lektion, die je ausgelernt sein würde... sondern es wäre einfach so, die schönen Seiten geniessen zu lernen.
    Dieser letzte Gedanke gefällt mir zunehmend besser. Ich ertappe mich dabei, dies immer mehr zu verwirklichen.
    LG Sayalla:)
     
  8. Thommy

    Thommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Wanderer zwischen den Welten

    Hallöchen liebeloewin! :)

    Huuuch, das klingt ja jetzt beinahe so, also ob du noch gar keine positiven Seiten des Lebens kennengelernt hast bzw. als ob dir erst dann offenstünden, wenn deine Kinder aus dem Haus sind? :confused:


    Wie dem auch sei, ich denke mir, da wo du jetzt stehst, brauchst du noch lange keine Angst zu haben, dass du mit dem "Auslernen" schon fertig sein könntest, ehe deine Kinder dich nicht mehr brauchen :D

    Geh einfach deinen Weg, rauf auf den Berg vor dir, geniesse die Aussicht, und sieh, dort hinten, den noch viel höheren Berg, dort oben ist die Luft bestimmt noch viel klarer..... ;)

    lg Sabine
     
  9. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    hallo liebloewin,

    deine fragestellung weist darauf hin, dass du zwar schon einige aufgaben als bewältigt siehst, aber dass du deine "hauptaufgabe" noch nicht erkannt hast.
    wenn du diese erkennst, beginnt auch das posiitve sich mehr und mehr zu zeigen.

    lg winnetou:)
     
  10. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    Ich danke Dir, liebe Rosenrot! :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen