1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich bin so verwirrt....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sunshineBella, 29. August 2011.

  1. sunshineBella

    sunshineBella Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!
    Ja, ich muss ehrlich gestehen.....ich bin auch so ein stiller Mitleser. :-( aber versteht sowas bitte nicht falsch....es ist alles irgendwie so interessant...na ja, das ist auch nicht das richtige Wort......irgendwie bin ich auf der Suche nach was. und ich kann es nicht beschreiben, es nicht in Worte fassen.
    ich liege oft am Abend neben meinem kleinen Sohn im Bett während er schon schläft, und frage mich...was wohl alles passiert...was wird jetzt geschehen, es gibt doch noch etwas...es gibt doch noch mehr...viel mehr, als dieses FUNKTIONIEREN auf dieser Erde, oder?
    Ich liebe mein Leben wie es JETZT ist, (es war nicht immer so schön, wie ich es jetzt hab)....ich hab einen Sohn, den ich über alles liebe, er gibt mir so viel Kraft, er gibt mir Kraft, Dinge wieder mit den Augen aus meiner Kindheit zu sehen........wie schön es doch damals war, auf der Wiese zu liegen, und die Wolken zu betrachten.......wie angenehm es oft gerochen hat, als es geregnet hat.........das Regen auch schön und aufregend sein kann, wenn man draussen rumläuft und dabei lachen kann, und nicht wie ein typischer vermurkster Erwachsener sich darüber ärgert, dass es schon wieder regnet. Oder einfach zu träumen...ich erzähl meinen Sohn, er ist ein Jahr, oft viele meiner träumerischen Gedanken, wie ich mir die Engel vorstelle, das alle Wünsche in Erfüllung gehen, wenn man nur fest dran glaubt, usw......
    Er ist noch so klein, er versteht es sicher noch nicht, oder vielleicht doch? ich weiss es nicht, aber seit ich ihn hab, LEBE ich wieder, Geniesse wieder das Leben, und FUNKTIONIERE nicht mehr NUR.
    Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass ich SO VERWIRRT bin...ich versteh so viel nicht. ich hab so viele Fragen und keine Antworten.
    Warum lese ich Bücher, über das Wachstum der Seele? wie komm ich dazu? ich weiss...ich spür, dass es mehr gibt für uns Menschen, ich glaub, wir haben einen Schleier vor den Augen, wir SEHEN nicht mehr genau hin, was sich direkt vor uns verbirgt.
    ich fühle so stark...ich fühle plötzlich jede Stimmung meiner Mitmenschen! Hatte ich das schon immer, und merke es erst jetzt? oder wieso ist das so?
    Ich hatte lange eine _Zeit, wo ich mich immer einsam fühlte, obwohl ich doch immer Menschen um mich hatte......seit einer Woche ungefähr, fühle ich es nicht mehr. ich fühle......als ob jemand mich beschützt, als ob jemand mich stützt und stärkt, als ob er eine Hand ober mir hält.
    Woher kommt das? Ist das Gott??? weil ich diese Tage mein Vertrauen in ihm gefunden hab? (jedenfalls so wie ich ihn mir vorstelle) oder bin ich jetzt total verrückt?
    ich weiss es einfach nicht.....mein Freund denkt wahrscheinlich jetzt ist sie total durchgeknallt. ich hab ihm von meinen Gedanken erzählt, aber er will sowas nicht hören. ich sagte ihm, dass ich davon überzeugt bin, das mehr in uns Menschen steckt, als wir es wissen, dass wir sicher eine Aufgabe hier auf dieser Welt haben....und er wollte das nicht hören, er will sowas nicht, er will normal sein.....so sind seine Worte.
    Bin ich jetzt nicht mehr normal?? Ich hab mir NIE Gedanken um so irgendwas gemacht.......aber es hat mich vor einigen Jahren in diese Richtung gezogen und seit einem Jahr, wird es Woche zu Woche stärker. Was wird stärker? ich weiss es nicht.....es ist so ein Gefühl.
    Ich weiss nicht ob ihr mir die Antwort geben könnt...aber ich hoffe es.



    Ich bin heute auf einen interessanten Auszug einer Website gestossen:
    (Bibel)

    (und ehrlich: ich hab bis vor einen Jahr nie über meinen Glauben nachgedacht gehabt, aber irgendwie macht mich dies "UNRUHIG"

    Jesus Christus: seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr es nicht meint. (Lukas 12,40)


    Wie denkt ihr darüber?
    lg
     
  2. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    hallo,

    geniese es wenn es dir gut geht,

    wenn du dich mit esoterischen büchern, lehren etc usw. befasst ist es jedoch manchmal besser man sagt den menschen in seiner umgebung nichts... solange sie nicht fragen ...
    mach nicht den fehler und glaube dass dein glauben auch für andere gelten muss ... das kann alles zerstören dir die kraft/zufriedenheit/glücklichsein/usw. auch wieder nehmen usw.
    es ist im prinzip nur was was mit dir allein zu tun hat - was jetzt den glauben betrifft

    grüße liebe
    daway
     
  3. Robbespierre

    Robbespierre Guest

    Hallo!

    Ich denke, du bist in einer Orientierungszeit. Solche Zeiten haben den Charakter der Wirrnis. Wichtig ist, sich in dieser Zeit in der Ruhe zu üben und alles genau zu beobachten. Dann wird langsam wie von selbst eine Veränderung eintreten. Diese lässt sich nicht erzwingen, darum sind die innere Ruhe und die ruhige Beobachtung sehr wichtig.
    Damit arbeitest du an dir selbst. Suchst du aber Engel oder andere Sentimentalitäten, verhinderst du deine Weiterentwicklung.

    Rob
     
  4. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Die Jahreslosung für das Jahr 2011 lautet: "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem." (Römer 12,21)

    2.Mose 20,2.3

    Ich bin der Herr, dein Gott, der dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt hat.

    Du sollst nicht andere Götter haben neben mir.
     
  5. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Das ist schön.

    Vielleicht, weil es dich interessiert und Bücher auch durchaus hilfreich sein können. ;)

    Als es bei mir damals anfing, hab ich mich auch mit Seelen-Bücher befasst und ja, sie haben mir auch geholfen.
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Ich glaube auch, dass dieses Verwirrt-sein mit dazu gehört, was sich aber auch wieder legt mit der Zeit. Bei mir war es auch oft so. Zudem hab ich mich oft gefühlt, als würde ich förmlich unter Strom stehen, aber in einem anderen Sinne. Manchmal hab ich einfach nur noch mit dem Kopf schütteln können, weil ich's alles selbst nicht glauben konnte oder wollte. Das ist auch die Zeit, glaub ich, wo die Menschen teilweise euphorisch sind, reagieren.
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Guest



    ;) :)
     
  8. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Hallo sunshineBella!

    Du bist in einer Zeit des geistigen Wachstums: Zwar verändern wir uns ständig, aber es gibt Ereignisse in unserem Leben, die regelrechte Schübe und Umbrüche auslösen - bei mir war es auch die Geburt meines Sohnes vor einem Jahr!

    Deine Verwirrung ist total normal, es muss im Moment eben alles schneller gehen und da kann der logische Verstand nicht immer mithalten - die Gefühlsebene ist jetzt gefragt!

    Tief durchatmen - und einfach mal zulassen was so kommt!

    P.S. Ich beineide dich. Habe gerade gestern wieder versucht neben meinem Sohn zu schlafen - gab endgültig auf, als ich einen Finger im Ohr und einen in der Nase hatte...
     
  9. cerambyx

    cerambyx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Niederösterreich, Mostviertel
    Du hast recht, es gibt noch so viel mehr ... manche "ersingen" es, manche "erspüren" es, manche "ermalen" es, ich "ergehe" es ....

    Die Wolken gibt es noch immer - und du brauchst es nur zu tun: ZU SCHAUEN !


    Auch den Regen gibt es noch immer - und den Regenbogen danach - und es ist gut vorstellbar, dass Engel auf den Brücken des Regenbogens zur Erde kommen. Und wir können dem Regen begegnen und vielleicht auch den Engeln ... wir müssen nur hinausgehen in die Natur ...

    Dann nimm irgendwo draußen Platz ... und SCHAUE GENAU, aber nimm Dir Zeit dafür - und nimm Deinen Sohn mit! Vielleicht zeigt sogar er DIR etwas?

    Wieso soll derjenige, der denken will, fühlen will, suchen will, schauen und begreifen will, nicht normal sein?
    Dann wäre ich ja auch nicht normal :) ... und viele andere auch nicht ...

    Mach Dir also deswegen keine Sorgen, Du bist normal!

    Andererseits verlange Du nicht, dass man so denkt wie Du - manche wollen/müssen sich vor (Selbst)-Erkenntnis verschließen - auch das ist normal! Für jene ist die Zeit noch nicht reif - vielleicht irgendwann einmal, vielleicht nie ...

    Ich wünsch Dir Glück, Ruhe und viel Freude mit Deinem Sohn
    cerambyx
     
  10. sunshineBella

    sunshineBella Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    ma, ich bin richtig gerührt vor soooo vielen netten und postiven Antworten! :kiss4:

    Da gehts mir irgendwie gleich viel besser! also ich lass einfach Kommen was Kommen mag, und werde einfach die Zeit geniessen und schauen das ich wieder zur Ruhe komme. ja, darin muss ich mich wohl erst mal üben...:rolleyes:

    Aber wisst ihr, ich find es irgendwie traurig, wenn ich seh, dass man sich immer und immer weiterentwickeln kann, und andere....für einen sehr wichtige Menschen im Leben, tun es nicht....oder können/wollen es nicht....könnt ihr damit denn umgehen?
    Zuschauen, wie eure Liebsten vielleicht tagein tagaus in die verkehrte Richtung laufen?

    Ja, das stimmt, ich bin auch erst durch die Geburt meines Sohnes, reifer geworden. Es ist einfach die schönste und aufregendste Zeit in meinem Leben!!!
    Er ist der Mensch, der mich mit beiden Beinen am Boden stehen lässt, und trotzdem auch zum Träumen anregt... der mich zum Lachen und Weinen bringt, der mich ungeahnte Kräfte und Ausdauer, in mir, entdecken lässt.

    @Mohnblumen: hach....wie schön!!!! *seufz*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen