1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was tun mit den Vorfahren, den früheren Partnern??

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von VARI2011, 18. November 2013.

  1. VARI2011

    VARI2011 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem, dass mir schier den letzten Nerv raubt.

    Ich versuche mal von vorne zu beginnen:
    Vor ca. zwei Jahren hatte ich einen Traum, in dem ich zu irgendetwas
    aufgefordert wurde, was ich nicht mehr erinnern konnte, außer ein Datum,
    dass ein weiteres Jahr zurück lag, also 2010. Da ich täglich Tagebücher, bzw,
    auch Traumbücher führe, war es für mich ein leichtes dieses, auf den Tag genaue Datum zurückzuverfolgen. In den Aufzeichnungen, von diesem Tag, stand als mir einzig nützliche Information, dass ich eine Traumfrequenz notiert hatte, in der ich einer Stimme antwortete, dass ich jetzt aber nicht so einfach meinen Körper verlassen könnte.

    Soweit so gut, oder auch nicht.
    Gesundheitliche Probleme sind fast schon nebensächlich, bei diesem Andrang
    an Geistern aus der Mutterlinie, die mich drangsalieren und mir Schmerzen bereiten. Da ist so viel Hass auf das andere Geschlecht, dass mir manchmal fast übel wird. Ich weiß einfach nicht wohin damit. Auch viel Selbsthass ist
    dabei. Also in der gesamten weiblichen Linie.
    Ich muss dazu sagen, dass ich sehr glücklich verheiratet bin, schon fast 30 Jahre und meinen Mann sehr liebe. Er ist mir eine unersetzliche Stütze in dieser schweren Zeit.
    Nun, nach und nach, hat sich herauskristallisiert, dass es da anscheinend einen Partner aus einem anderen Leben gibt, der/oder die, einfach Rache
    nehmen will. Aus welchen Gründen auch immer.
    Natürlich habe ich keinerlei Bezug zu diesem früheren Leben, aber offensichtlich neidet man mir mein Glück mit meinem Partner.
    Es gibt da auch so etwas wie ein Gelübde, ein Versprechen oder Vertrag?

    Ich fühle mich da echt überfordert und weiß gar nicht, was ich damit anfangen
    soll. Das einzige was ich weiß ist, dass mir das ganze Thema fürchterliche
    Schmerzzustände beschert. Mein ganzer Brustkorb ist davon betroffen und
    da ist ein Brennen, ein Schmerz...ohne Worte.
    Das Herzmeridian und das Herzchakra sind da involviert, aber auch viele
    Kopfschmerzen, besonders die Kleinhirnhemnispären.

    Was das alles mit der Mutterlinie zu tun hat?
    Nun, es kommen immer wieder die gleichen Menschen vor, die Urgroßmutter,
    ein Onkel aus der Mutterlinie und der Stiefvater (wobei ich den wohl auch schon aus einem anderen Leben kenne).

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter, obwohl ich einige Coachingmethoden
    kenne, mit denen ich überhaupt ersteinmal soweit Licht ins Dunkel gebracht
    habe, wie oben beschrieben.

    Meine Gesundheit ist am Boden und ich weiß nicht was die "anderen" von mir
    wollen. Ich habe fürchterliche Schmerzen wo keine Schmerzmittel helfen,
    und...ich weiß einfach nicht weiter.

    Übrigens hat es fast eine Stunde gedauert diesen Text zu schreiben, obwohl
    ich eine Tastatur mit 10 Finger blind beherrsche, ich schreibe beruflich viel.
    Aber hier war fast jedes Wort mit einem Fehler behaftet.
    Meine Finger sind wie taub von der Anstrengung einen einigermaßen verständlichen und fehlerfreien Text zu schreiben.

    Wer hat Ideen und/oder kann helfen??

    P.S. Da gibt es offensichtlich auch noch ein Problem mit der Polarität.
    Mein Schmerz ist nicht mein Schmerz...bzw, ich bin die anderen.
    Mein Energiefeld ist oft nicht in der Gegenwart und ich weiß nicht warum das so ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013
  2. johsa

    johsa Guest

    Licht ins Dunkel?
    Ich würde sagen, damit hast du dir eine finstere Höhle gebaut, aus der du jetzt nicht mehr herausfindest.

    Die wollen nichts von dir. Du willst was von ihnen. Du beschäftigst dich damit und das ist
    der Zugang alter Geister in dein Herz.

    Vergiß die ganzen Coachingmethoden, es gibt nur einen, der heilen kann, und das ist Jesus.
    Vergiß Mutterlinie, Herzmeridian, Herzchakra, rachsüchtige neidische frühere Partner, Polarität,
    Energiefeld etc.
    Beschäftige dich nicht mit unreifen und unreinen und boshaften Geistern.

    Rufe den einzigen guten Geist an: Gott. Mehr gibt es nicht zu tun für uns Menschen.
     
  3. Immano

    Immano Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Ich glaube schon, dass man auch heute noch unter Verstrickungen leiden kann, die nichts mit einem selbst, sondern mit Vorfahren und/oder früheren eigenen Leben zu tun haben. Diese einfach zu ignorieren, wie sidala vorschlägt, hilft da glaub ich nicht weiter. Denn egal ob man an solche Dinge glaubt oder nicht, die Beschwerden sind ja jetzt da, und es will damit ein Umgang gefunden werden.

    Ich bin ein bekennender Fan von Robert Betz, der auch gerne über solche alten Gelübde spricht, die uns noch heute belasten. Er sagt, man ist an diese Altlasten nur deshalb gebunden, weil man sich noch nicht davon befreit hat. Als Ausweg aus diesen Verstrickungen bietet er Meditationen an, teilweise auch kostenlos.

    Zur Mutter-Problematik gibt es von ihm einige Meditations-CDs, die ich aber selbst noch nicht ausprobiert habe. Geh mal auf Amazon und suche nach "robert betz mutter" (ohne die Anführungszeichen)

    Außerdem gibt es von ihm einen kostenlosen Vortrag zum Thema Vorfahren/Altlasten. Da ich noch keine Links posten darf, habe ich Dir die URL per PM geschickt.
     
  4. VARI2011

    VARI2011 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Deutschland
    Danke für den Link Immano, :danke:

    @sidala, so einfach ist es nicht, ich wünschte es wäre so.
    Ich verstehe zwar was du meinst, aber das gilt eben nicht
    für jeden. Glaube mir, ich habe mit Geistern wirklich nix am Hut,
    und hätte noch vor wenigen Monaten fast das gleiche auf ein Post
    geantwortet wie du.

    Leider lassen sich Tatsachen ganz schlecht ignorieren, besonders wenn
    sie von anderen bestätigt werden.:rolleyes:
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.539
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Vari,

    wenn es dir auch sicherlich nicht gefällt, so möchte ich mich den Gedanken von Sidala anschließen. Du hast dir hier eine Gedankenwelt aufgebaut, die sich nur aus deiner Sicht begründen läßt. Das sieht man schon an dem besagten Datum. Dazu solltest Du wissen, dass in den Träumen mit Zahlen oder eines Datums etwas in ein Verhältnis gestellt werden soll. Es geht da also nicht um ein Ereignis, das an diesem Tag geschehen ist, sondern um etwas in der relativ jüngeren Vergangenheit. Mit dem Datum wird hier lediglich das Zeitverhältnis in Zusammenhang mit deinem vergangenen Leben und der Zeitspanne zum Augenblick dargestellt. Solche Daten machen also nur im Zusammenhang mit dem Traumgeschehen einen Sinn.

    Ich frage mich auch, wie der Geist längst Verstorbener, die mit deiner Linie nichts zu tun haben, sich deiner Seele bemächtigen sollten? Wenn das dein Partner zu dir sagt, dann lasse ich das gelten. Was weißt Du denn von diesen Frauen, hatten sie nicht auch um ihre Lieben gesorgt, geliebt und gelitten?

    Wer sagt dir denn, dass diese Frauen aus der Vergangenheit den Geist der Rache in sich trugen? Du lädst diesen Seelen eine Schuld auf, die Du im Grunde in dir selbst trägst und auf diese Weise loswerden möchtest. Es sind deine eigenen Geister, die deine Seele aufzufressen drohen und deshalb solltest Du sie in dir selbst suchen und nicht in den unschuldigen Seelen anderer.

    Die von dir beschriebenen realen Beschwerden machen überdeutlich, dass deine Seele über die Zeit krank geworden ist. Du solltest das sehr ernst nehmen, denn auf diese Weise wird die Notbremse gezogen, wenn das Seelenheil ernsthaft gefährdet ist.


    Salbum Salabunde
    Merlin
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.778
    Werbung:
    Ich würde sagen du hast dir da eine "magische" Fantasiewelt mit Geistern und co zusammengestrickt und die Ängste die du da reinprojizierst machen dir psychosomatische Beschwerden.

    Mein Rat? Aufhören sich mit Esoterik dieser Art zu beschäftigen und einen Arzt für psychosomatische Medizin und ggf auch wegen deiner Ängste einen Psychotherapeuten aufsuchen.

    Als erstes musst du aus diesen selbstzerstörerischen Grübelschleifen über Geister, Ahnen etc raus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2013
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.778



    Hm, evtl bist du auf dem Weg eine Psychose zu entwickeln?

    Ich meine das übrigens als eine Möglichkeit für die Herkunft deiner Wahrnehmungen völlig ernst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2013
  8. VARI2011

    VARI2011 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Deutschland
    Dann müssten ja meine Heilpraktikerin, meine Therapeutin und eine weitere
    Person, die mir versucht mit Reiki, zu helfen, ebenfalls nicht ganz richtig im
    Kopf sein.
    Nein, so einfach ist die Sache nicht!:rolleyes:
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.778


    Sehr seriös können die nicht sein wenn sie bei dir "Befall mit Geistern von Ahnen" behandeln.

    Ausserdem scheint die "Behandlung" ja nix zu bringen wenn du hier wegen Hilfe postest.


    Ich kann dir eins versprechen. KEINE der Anti-Geister Massnahmen wird was bringen. Nämlich weil nicht Geister oder andere übernatürliche Phänomene die Probleme die du hast verursachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2013
  10. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Und ich sage, es ist doch einfach. Für jeden! :)

    Deine Probleme erscheinen dir momentan so groß, daß du der Meinung bist, nur etwas Großes,
    Kompliziertes, Aufwendiges kann dir da heraus helfen.

    Aber das ist ein Irrglaube. Die Lösung siehst du nicht, weil sie dir zu einfach erscheint
    und nicht angemessen für dein riiiesiges Problem.

    Mir ist klar, daß wir als Außenstehende die Situation immer anders sehen als der Betroffene.

    Aber könnte man das nicht auch mit dem bekannten Sprichwort vergleichen:
    Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen.
    Du bist - weil betroffen - zu nah dran, sprich: im Wald.

    Versuche mal, dich von allem zurückzuziehen, was nicht du selbst bist. Stell dich mal
    sprichwörtlich betrachtet, an einen erhöhten Punkt außerhalb deines Lebens.
    Damit du den Wald überblicken kannst.

    Alles, was du brauchst, hast du bei dir: deine innere Stimme.
    Alles andere steht dir im Weg.

    Und wenn du endlich in der Stille angekommen bist, dann fallen dir der Reihe nach die Lösungen
    für deine Probleme ein, für die echten Probleme, wie zB deine gesundheitlichen.
    Vieles, was du jetzt noch als Problem betrachtest, wird einfach wegfallen, weil es nur ein
    von dir zusammengezimmertes Kontrukt ist, das du 'mein Problem' nennst.
    Grob gesagt: Einbildung.

    Wahrscheinlich haben dir das deine Couch's eingeredet, damit sie dich dann davon 'befreien'
    können.

    Du hast dir offenbar so viel einreden lassen, daß du die Last spürst, die Belastung.
    Aber sobald du erkannt hast, daß es nur Einredungen, Einbildungen sind, fällt auch die Last von dir ab.

    Nimm dir mal eine Auszeit. Du wirst sehen, das wirkt Wunder. :)
     

Diese Seite empfehlen