1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was geht in einem Menschen vor...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von JoyeuX, 26. Januar 2009.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Was geht in einem Menschen vor, der, nachdem eine Freundschaft schon monatelang vorbei ist, dieser Mensch einem noch immer nachspioniert oder keine Ruhe lässt?
    Wieviel Wut und/oder Langeweile und Wahn muss in so einem Hirn vorgehen?
    Kennt ihr solche Beispiele auch??
    Wie ist das psychologisch zu erklären????
     
  2. aussteiger

    aussteiger Guest

    von welcher seite wurde denn die freundschaft gekuendigt?

    aussteiger
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Von der anderen zuerst, und das wurde von mir angenommen.
    Ich wollte nicht mehr, war mir zu kindisch und zu dumm das Ganze...
     
  4. Miu158

    Miu158 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    @ JoyeuX

    Ich glaube ich kann dir da vielleicht weiterhelfen. Denn ich habe etwas ähnliches erlebt, das sich über Jahre dahingezogen hat.
    Doch je nach Kontext nützen meine Erfahrungen vielleicht nichts, deshalb möchte ich dich bitten doch die ganze Geschichte, und vorallem die Natur euer Beziehung, etwas genauer zu beschreiben.

    herzlichst
    Miu
     
  5. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    @Miu

    Nein, das möchte ich nicht, die ganze Geschichte schreiben, weil ich mich auch im Internet nicht sicher fühle, und das dann evtl. wieder mal wahnhaft als "Angriff" oder "Provokation" gesehen wird.
    Kam schon mal vor...(obwohl derjenige mit dem Forum und den Themen darin gar nichts anzufangen wusste, sondern wirklich nur nachspionierte, was man so schreibt...)

    Ich möchte nur wissen, was in so einem vorgeht, der über so lange Zeit anderen nachspioniert, und liest und guckt was da passiert, und was geschrieben wird, obwohl es dem Menschen gar nichts mehr anzugehen hat.

    Mir sind meine vergangenen Freundschaften gleichgültig, die Zeit ist vorüber, es sind neue Freunde da, ein neuer Lebensabschnitt, und was soll ich dann noch wissen wollen, und über denjenigen reden wollen, der schon monatelang nichts mehr mit mir gleich hat?
    Mir gehts einfach nicht ins Hirn rein, wie man sich so festkleben kann, an etwas....
     
  6. bluebody

    bluebody Guest

    Werbung:
    Da liegt der Hase begraben....
    Er hat die Freundschaft gekündigt - weil ihm was nicht paßte.
    Du hast dann irgendwann aufgesteckt und gesagt: Na gut!
    Das wiederum wollte er in Wahrheit wohl gar nicht.
    Vielleicht wollte er Dich nur damit erpressen, weil er sich nicht vorstellen konnte, daß Du "o.k." sagst.

    Wenn er Dir nun nachspioniert, ist das ein Zeichen, daß er eigentlich die Freundschaft gar nicht kündigen wollte ...
    vielleicht hat er Kommunikationsschwierigkeiten und anstatt Dir das zu sagen, was eigentlich ansteht - hat er Dir Angst machen wollen, in dem er die Freundschaft kündigt, in der Hoffnung, daß Du selber darauf kommst und alles tust, um die Freundschaft zu halten.

    Der Schuß ist nach hinten losgegangen - und nun hat er ein Problem......

    LG blue
     
  7. aussteiger

    aussteiger Guest

    wenn er dir echt hinterherspioniert und du willst wirklich nichts mehr mit ihm zu tun haben,

    dann sag ihm das einmal ganz klar, und sag ihm dass du ihm ansonsten die polizei auf den hals schickst - denn sowas ist strafbar!

    und wenn er nicht aufhoert, zeig ihn an!

    aussteiger
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Ich sehe es so wie Bluebody...
    Er(?) wollte das Ende eigentlich gar nicht.

    Aber geh vielleicht andersherum dran. Also ohne zuviele Mutmaßungen. Du kennst die momentane Situation und kennst Eure Vergangenheit. Aus dem was Du schreibst, kann man erstens schließen, dass Du eine große Bedeutung in seinem Denken hast. Bedeutung ist nicht Liebe (ich meine es nicht nur auf Mann-Frau bezogen), sondern Projektion eines Bedürfnisses. Oder anders: Die Hoffnung dieses Bedürfnis könne erfüllt werden, wird auf ein "Objekt" projeziert. Objekt deshalb, weil die Projektion eine Person zu einem Objekt macht. Welcher Art diese Bedeutung ist, kannst Du zwar eher wissen, als jeder hier, aber was genau sich in seinem Kopf abspielt ist letztlich unsicher. Man kann sich nur an gewissen Grundprinzipien orientieren.

    Das Problem ist:
    Ein Bedürfnis erhält seine Bedeutung gerade daraus, nicht erfüllt zu werden. Das kann dann zu einer Art Obsession werden und entsteht oft aus einem Gefühl heraus abgelehnt zu werden. Die Ablehnung liegt nicht nur in dem Moment, wo Du das Ende akzeptiertest, sondern für ihn immer wieder darin, dass Du offensichtlich nichts mehr mit ihm zu tun haben möchtest. Es hat sehr viel mit dem Wunsch nach Kontrolle zu tun. Für ihn ist es ein sehr ernstes Spiel das er so gut wie jedes mal aufs Neue verliert, wenn er sich nicht in irgendeiner Weise das Gefühl verschafft eine gewisse Macht/Kontrolle zu haben. Läßt er es sein, steigt er seinem Gefühl nach als Verlierer aus, solange er Dir Bedeutung gibt, Dich zu einem "Objekt" macht.

    Soetwas entsteht oft, wenn sich jemand unterlegen fühlt. Hass, sollte es eine Form von Hass sein, der Wille Dir zu schaden, entsteht ebenfalls nur dann, wenn eine Person Bedeutung hat. Bedeutung ist bei dieser Sache ein Fakt. Und Bedeutung ist auch immer eine gewisse Macht, bzw. wird so empfunden. Also in diesem Fall Du über ihn. Ohne das Du auch nur einen Finger rühren musst. Dabei geht sein Selbstbewusstsein den Bach herunter, und ein schwaches Ego entwickelt dann gewisse Strategien das Blatt irgendwie zu wenden. Das kann im schlimmsten Fall auch darin bestehen, einfach schaden zu wollen. Solches Verhalten hat was von Kamikaze... da sich derjenige v.a. selbst schädigt.

    Ich glaube aber nicht, dass Du Dir selbst einen Gefallen tust, wenn Du Dich zuviel damit beschäftigst. Ich weiß ja nicht, wie krass es ist. Aber wenn es möglich zu ignorieren ist, dann bemüh Dich darum. Je mehr Bedeutung Du ihm gibst, desto mehr wirst Du zur Projektionsfläche. Mach ihn bedeutungslos für Dich und es wird sich beruhigen. Das könnte jetzt etwas übersinnlich wirken, aber trotzdem: Wenn Du nur in Dir diese Sache klärst, indem Du die Bedeutung die er für Dich hat erkennst, dann wird sich die Situation beruhigen. Es ist sinnvoller Dich selbst zu fragen, was er in Dir auslöst, als seine Psyche zu ergründen. Wenn Du Angst hast, frag Dich wovor und warum und schau Dir all das an, was Du denkst... plus Begründung. Wenn da eine Art Wut ist, vielleicht auch eine Art Machtspiel zwischen Euch läuft, frag Dich, ob es Dir lieber wäre wenn Du für ihn vollkommen bedeutungslos wärest, was Du dadurch anstreben kannst, dass er die Bedeutung für Dich verliert. Das hört sich seltsam an, aber das eigene Ego ist auch oft "besessen" davon, für andere bedeutsam sein zu wollen. Ganz nach dem Motto: "Ich kann meinen Stalker nicht finden." :D ;)

    Aber das sind nur Ansätze. So wie Du schreibst, denke ich mal, dass es Dich v.a. nervt oder sogar Angst auslöst und Du ein Ende wünscht. Je nachdem wie krass er drauf ist, bringt allerdings ein Gespräch nichts, weil er es "passend" interpretieren wird. Wirklich... das m.A.n. Beste ist, wenn Du herauszufinden versuchst, wo seine Bedeutung für Dich liegt und die gründet in letzter Konsequenz auf irgendeiner Angst.

    VG,
    C.
     
  9. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo,
    das Stichwort heißt Stalking. Schau hier einmal nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Stalking

    Liebe Grüße

    A.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Hi YoyeuX,

    was ich nicht so ganz verstehe ist ob es nur darum geht, dass derjenige in Foren oder ansonsten im Netz hinter dir her spioniert. Spielt sich das alles ausschließlich auf der virtuellen Ebene ab, oder auch im Reallife?

    Wenn es sich nur um Foren etc. handelt, solltest du dir keine Gedanken machen, denn du schreibst dort öffentlich und kannst somit niemandem zum Vorwurf machen, dass er es liest. Wenn du das nicht möchtest, musst du einfach mal eine Zeit lang aus dem Netz aussteigen, deine Usernamen ändern o.ä.
    Es sind ne Menge Bekloppte im I-Net unterwegs, egal ob man sie pers. kennt oder nicht.

    Wenn er real hinter dir her ist, dann ist's schon wichtig das Ausmaß zu kennen, denn evtl. ist er ein Storker.

    Vielleicht steht aber auch noch einiges Ungeklärte zwischen euch und ihr solltet einfach mal ein offenes Gespräch führen. Vielleicht ist es nicht Wut und Langeweile, sondern Enttäuschung und Angst, was ihn so handeln läst.

    Deine Aussage „Mir sind meine vergangenen Freundschaften gleichgültig“ ist für mich erschreckend, ich glaube wir haben sehr, sehr unterschiedliche Vorstellungen von Freundschaft.

    Ruhepol
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen