1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Von Hunden und Menschen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Syndra, 24. Februar 2012.

  1. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Hallo Forum,

    es ist schon eine Weile her, da sind mein Hund und ich im Wald auf eine andere Frau und deren Hund getroffen. Wie es üblich ist, haben wir die Tiere abgeleint, damit sie miteinander spielen konnten. Nun hat der andere Hund meinen Huskador nicht beachtet, sondern lief einfach immer weiter herum. Mein Hund bemühte sich sehr darum, beachtet zu werden, aber nichts funktionierte, schließlich wurde sie wütend. Die erschreckte Frau nahm ihren Hund sofort an die Leine und verschwand.

    Fortan behielt ich mein Tier stets an der Leine, wenn wir uns alle begegneten und mein Hund wurde immer wütender, sie fletschte die Zähne und bellte aggressiv. Es hat mich genervt, aber ich wollte keinen Ärger. Dann meinte die andere Frau (während mein Hund durchdrehte) vor ein paar Tagen, dass ich sie loslassen sollte, damit die Tiere es endlich klären könnten...

    Tja, ich habe eine Haftpflichtversicherung, also gut. Ich mache meinen Hund los, sie stürzt entschlossen auf den anderen Hund zu, ganz offensichtlich mit dem Gedanken im Hirn "Du wirst mich jetzt beachten, denn ich werde Dich in Deinen bepelzten Hintern beißen!". Was sie dann auch tat. Der andere Hund drehte sich um, zeigte alle Zähne, beachtete sie endlich und mein Hund stellte sofort sämtliche Feindseligkeiten an. Man beschwichtigte sich gegenseitig und danach schnüffelte jedes Tier in einer anderen Ecke. Das wars.

    Was lernt Mensch:

    Steh zu Dir und mach Deinen Standpunkt klar, notfalls konfrontiere den anderen mit Deiner Wut. Es nützt nichts, wenn "Du Dich an die Leine nimmst" und Deine Gefühle unterdrückst, um keinen Ärger zu provozieren, Du wirst nur wütender und kannst nicht abschließen. Sag deutlich, was Du sagen willst, verbinde Dich danach erneut auf dieser Basis und vergiss es.

    Wer braucht schon psychologische Berater, wenn er einen Hund hat...? :D
     
  2. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    schöne geschichte ...:danke:
     
  3. Tanita

    Tanita Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Norddeutschland
    Klasse:)!
     
  4. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien


    Ist zwar toll erzählt und sehr gut geschrieben aber leider spiegelt sie nicht das Verhalten der Hunde wieder und vermenshclicht diese auch noch .

    Die Hunde wollten sich nur die Rangordnung ausmachen die für das Wohlbefinden von Hunden von essentieller Wichtigkeit ist .
    Ohne Rangordnung ist der Hund im Ungleichgewicht und Ungleichgewicht führt zu Stress . Du und die Frau ihr habt euch ja schon öfters getroffen folglich habt ihr ein Rudel gebildet das unterwegs war also musste der Rang klar gemacht werden .

    Eure Hunde haben es euch eh vorgezeigt , ihr habt halt nur Tage später erst reagiert .

    Als eien Freundin mit ihrem Hund das erstemal zu mir kam gab es phöses Geknurre von meiner Hündin . Später dann bei der gemeinsamen Gassi Runde war es dann soweit , sie zwickte ihm mal kurzzeitzig als er eine gewisse Grenze überschritt .Er jaulte herzzerreissend auf und seid dem sind die beiden ein Herz und eine Seele . Beim Spielen lässt sie sich auf den Rücken rollen und sich beissen von ihm und alles Der Rang ist ja bereits geklärt die Hackordnung ist hergestellt , Sie Chefe er nix ..... und das gneügt den Hunden völlig und man kann sich wieder so geilen Spielen widmen wie herumtoben und herumbalgen .




    ;)


    mfg
     
  5. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495

    Ja,die beiden Hunde haben es den zwei Damen längst gezeigt,doch beide waren selbst mit ihrer "Rangordnung" beschäftigt,oh,wer hat
    den stärkeren,besseren Hund...dabei gings doch gar nicht,wer wem
    ak dollsten in den Hintern beisst...
    Na,Thor v.Gor,hats wunderbar beschrieben und auch das "Gelernte"
    entschuldige,ist völlig falsch,denn hier haben zwei Hunde ganz
    deutlich zwei Frauchen vorgeführt...gut,dass sie nichts menschliches an
    sich haben,unsere so weisen,vierbeinigen Freunde;)

    alles Liebe madma:):):)
     
  6. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Ich glaube nicht das das *gelernte* so falsch sein kann schließlich erlebe ich
    diese und ähnliche Spielchen tagtäglich mit meiner Hündin .;)

    Und falls du jetzt glaubst das ich mit meiner Hündin abrichten war dann irrst du dich . Meine Hündin kann 10 Befehle und 6 Kunststücke ohne einen Tag Hundeschule , und sie ist wöchentlich mit mir ( im winter weniger) ohne Leine im Wald unterwegs . ;)

    Ich kenne die Hunde sprache ....
     
  7. Shania

    Shania Guest


    diese meinung hatten schon viele hundebesitzer.

    die tragischen wildunfälle im zusammenhang mit hunden sprechen allerdings eine andere sprache :tomate:
     
  8. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien

    Das ist keine Meinung es ist wissen :tomate::rolleyes:

    Und was andere tun und treiben ist nicht mein Problem ;)

    Hauptsache was zum meckern suchen
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Guten Morgen,

    ich wusste gar nicht, dass man bereits ein Rudel bildet, wenn man sich in ein paar Monaten gelegentlich trifft. Ich habe offensichtlich eine andere Wahrnehmung von Bindungen als Du, Tor. :D

    Und das ist es auch schon: ich habe meine natürlicherweise menschliche Wahrnehmung beschrieben und keine verhaltensbiologische Abhandlung.

    Deine Wahrnehmung meiner Wahrnehmung, madma, finde ich auch interessant. Weißt du denn nicht, dass alle Hunde "die besten Tiere des Planeten" sind? Und ich denke, dass Du tierisches Verhalten nun unzulässigerweise auf menschliches überträgst. Oder wolltest Du damit nur andeuten, dass Du Dich gedrängt fühlst mit jedem Fremden, der Dir begegnet, sofort eine "Rangordnung" auszuhandeln? Muss anstrengend sein. :rolleyes:

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  10. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Ist offensichtlich das dir das nicht bekannt ist , was aber nichts mit Wahrnehmung von Bindungen zutun hat sondern vielmehr mit dem kennen seines Hundes und verstehens der Hundesprache ,;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen