1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum machen wir uns das Leben unnötig schwer?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Blue-Bliz, 19. Oktober 2008.

  1. Blue-Bliz

    Blue-Bliz Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Proxima Centauri
    Werbung:
    Weil uns sonst zu langweilig wäre?
     
  2. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Nö, weil es zum Leben dazugehört zu lernen....und warum einfach wenn es umständlich geht.......


    lg Felice
     
  3. puenktchen

    puenktchen Guest

    oder weil wir Komplikationen mögen
    oder uns manchmal einfach selber im Wege stehen und bremsen
     
  4. Kangiska

    Kangiska Guest

    Weil wir glauben, dies nötig zu haben um zu wachsen und weil wir deshalb glauben, an Wert zu gewinnen
     
  5. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Nö weil wir Ängste haben nicht verstanden zu werden. Haben wir den immer den richtigen Zuhörer? Die meisten haben doch Angst vor den Problemen Anderer, weil sie selber an ihren eigenen Problemen drohen zu ersticken. Man schämt sich auch seine Probleme offen zu sagen.
     
  6. Persephone1204

    Persephone1204 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    1.572
    Werbung:
    Ich finde, weil manchmal der leichte Weg eben doch schwieriger scheint...
     
  7. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Ausserdem geben wir uns mit dem Einfachen nicht zufrieden....wir wollen immer mehr.....und dadurch entstehen immer mehr Probleme......
     
  8. Blue-Bliz

    Blue-Bliz Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Proxima Centauri
    Es wäre ziemlich deprimierend, hätten wir keine Ziele.
     
  9. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Würde man sich nicht erst mit den einfachen zufrieden geben, wenn es einen so schwer gemacht wird?
    Ist auch Bezeichnend für diese Gesellschaft, das man die normalen vorgegebenen Wege nicht gehen kann und gehen darf. Oder ist das richtig das man im Kindergarten schon auf die entsprechende Leistung achtet?
    Wenn es heißt jeder ist sein Glückesschmied, was ich durchaus selber unterstützen würde, denn ohne Fleiß kein Preis, müsste man sich doch da zurück halten. Wer immer mehr will, ist bestimmt nicht der Bürger, denn in einer Zeit wo Arbeitslosigkeit blüht, müssen erst einmal die umdenken die Gesetze schaffen, denn Spätzünder zu sein ist ja auch schon eine Strafe und davon gibt es genug Kinder und es ist kein Verbrechen.
     
  10. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Werbung:
    Die Ziele würde ich als Normal bezeichnen, egal wo man hin will.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen