1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unfall nach schamanischer Reise

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Aquan, 14. März 2012.

  1. Aquan

    Aquan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Dieses Forum hat mir schon viele Male weitergeholfen, auch wenn ich mich erst jetzt entschlossen habe mich anzumelden. Hoffe ihr könnt mir bei meiner Frage weiterhelfen, da ich nichts zu diesem Thema gefunden habe.. :rolleyes:

    Ich habe vor einiger Zeit den Drang selber eine schamanische Reise zu unternehmen und habe dem auch nachgegeben. Das erste Mal hats kurz "geklappt" und ich habe einige gute Inputs gekriegt zu meiner Situation. Danach passierte nichts mehr. Ausser dass ich am nächsten Tag nach einem "erfolglosen" Versuch meine Hand nicht mehr bewegen konnte :(

    Hatte vor einiger Zeit einen Unfall an dieser Hand und die gleichen Schmerzen, danach war aber mehr oder weniger gut. und jetzt das :wut1: Ich weiss nicht ob es etwas mit der Reise zu tun hat, welche ja keine war, oder warum es jetzt plötzlich wieder so schlimm ist :dontknow:

    Vielleicht hat hier jemand einen Tipp was ich noch machen könnte damit es besser wird. Und übrigens, ja ich bin in ärtzlicher Behandlung und es wird noch diese Woche endlich genauer untersucht. Dieser Bereich wäre also abgedeckt.

    Schon mal Danke und Gruss
    Aquan
     
  2. Aquan

    Aquan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    4
    Hab ich noch vergessen zu sagen: Bin mir nicht bewusst, dass ich z.B. eine falsche Bewegung gemacht habe oder sonst was, das eine solche Reaktion der Hand erklären würde. Es kam aus dem Nichts! :(
     
  3. 0bst

    0bst Guest

    Bei Schmerzen oder Krankheit klappt es hier mit der etwas anderen Wahrnehmung auch nicht so gut. Und dann gibt es Zeiten, da hat man einen großen inneren Widerwillen.

    Pausen sind doch auch ganz ok.
     
  4. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Hallo Aquan,

    ich kann mir zum vorstellen daß der Unfall und damit die Hand noch was "zu sagen hat", zum anderen steckt vielleicht noch ein zu behandeltes Schock-Trauma mit Seelenteilverlust, etc. dahinter.

    Ganz banal läßt sich schon mal Fragen wie dein Handeln, vielleicht auch zu bestimmten Themen die mit dem Unfall zu tun haben, im Alltag aussieht. Einen guten Ansatz finde ich dann immer wieder die eigene Handlungsfähigkeit sich anzuschauen zu bereisen oder auch bereisen zu lassen.

    LG Siegmund
     
  5. Kristalliania

    Kristalliania Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo Aquan,

    vielleicht könntest du versuchen, genau zu dem Punkt nochmals "hinzureisen", wo letztes Mal der Abbruch der Reise war!? Vielleicht ist irgendetwas von der mißglückten Reise an deiner Hand "hängen" geblieben?

    Versuche dich nochmals genau darauf zu konzentrieren.

    Dass die Hand nun wieder schmerzt, besagt aber doch auch evtl., dass da etwas in dir im Zusammenhang mit dem Unfall an der Hand, noch nicht überwunden ist.

    LG
    Kris
     
  6. Aquan

    Aquan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo zusammen
    Danke für eure Antworten! Ich glaube Erdkröte hat Recht mit der Aussage:

    Ich versuche mich zu erinnern, was damals war und wie ich mich in jener Zeit gefühlt habe. Nur ist es schon einige Zeit her, dass ich ziemliche Mühe habe, mich erinnern zu können... Werde wohl doch alt :rolleyes:

    Das ist eine gute Idee, die mir noch gar nicht gekommen ist. Muss ich mal darüber nachdenken und es machen. Danke.

    Aquan
     
  7. Aquan

    Aquan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    4
    Weiss nicht, ob es etwas damit zu tun hat, aber ich hatte diese Nacht einen wunderschönen Traum! :)
    Es ging darum, dass wir alles Baumkinder sind und es wichtig ist, sich möglichst tief in die Erde zu verwurzeln um Kraft zu tanken, aber auch sich zu strecken und seine "Äste" auszustrecken um das Licht einzufangen. Die Nachricht, die ganz klar rüber kam war, dass beides sehr wichtig ist und man nur so die Ruhe in sich findet.

    Ja, es hat nichts direktes mit dem Thema zu tun, aber es war ein so wunderschönes, entspanntes Gefühl nach dem Aufwachen, dass ich es mit euch teilen wollte. :flower2: Jetzt habe ich endlich begriffen, was es wirklich mit Erdung zu tun hat und was genau eine Baummeditation ist ;)

    Aquan
     
  8. Terrara

    Terrara Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Ulm
    Hallo Aquan,

    wenn du einen Zusammenhang sehen möchtest zwischen deinem Bemühen, schamanisch zu reise, und dem Dilemma mit der Hand, wäre vielleicht folgende Fragen für dich interessant. Es genügt übrigens, wenn du sie dir selbst beantwortest. Musst hier ja nicht alles ausbreiten ... :)

    Welche Hand ist es? Die rechte, die linke? Was bedeutet für dich die rechte, die linke Seite?

    Was in der Reise hat geklappt? Was hast du erlebt? Findest du darin einen Bezug zu der Art und Weise, wie dich deine Hand jetzt im Moment einschränkt?

    Welche "guten Inputs" hattest du bekommen? Kannst du auch hier einen Bezug herstellen zu deinem momentanen "Handicap" ?

    "Danach passierte nichts mehr" ist meistens keine korrekte Aussage, sondern eine Wertung. Was ist denn genau passiert, als nix passiert war? Leer? Stille? Wie Atem anhalten? Unwohlsein? Welche Gefühle waren da? Ungeduld? Erwartung? etc. Kannst du zu diesem "nix passiert" einen Bezug zu deiner Hand herstellen? Da war der Unfall, Schmerzen, und danach wars wieder gut, war also auch "nix passiert"? Gibt es noch mehr so Geschichten in deinem Leben, wo du meinst, es wäre nix passiert, und dann entpuppt es sich doch als etwas, das du erst nicht gesehen hast?

    Diese Fragen sind nur mal so blind herum gestochert ... pick dir raus, was dich anspricht. Deine Antworten darauf können dir womöglich einiges erklären.

    Liebe Grüße
    Terrara
     
  9. CarpeNoctem

    CarpeNoctem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Niedersachsen

    Hallo Aquan!
    Ich fang mal recht platt an. Du hattest einen Drang - hast ihm nachgegeben - jetzt hast du schmerzen.... das möchte ich nur mal als...Gedanke angeben.
    Für mein Empfinden ist es ein Unterschied ob es die linke oder rechte Hand ist.
    Auch ist zu beachten was es für ein "Unfall" war u.s.w.
    Du schreibst nicht warum Du versucht hast zu reisen - versuch vielleicht für Dich Paralelen zu ziehen zwischen dem Grund der Reise - dem Thema - und Deiner Hand, auch dem was vorher war ( Thema - Unfall ).
    Du schriebst Du hast Antworten bekommen und danach nix mehr außer....
    Eine schmerzende Hand - ein wieder spühren einer alten Verletzung ist nicht nix.
    Ich wüßte gerne wie du überhaupt darauf gekommen bist eine schamanische Reise zu machen? Bist Du mit schamanischer Praxis vertraut?
     
  10. wolfswald

    wolfswald Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hi Aquan,

    es gibt auch Leute, die reisen, aber nichts dabei sehen (bzw. wahrnehmen). "Nichts passiert" bzw. "erfolgloser Versuch" kann insofern auch bedeuten, dass Du zwar gereist bist, es aber nicht gemerkt hast, und deshalb am Ende sozusagen nicht komplett wiedergekommen bist. Es hat schon seinen Sinn, dass man sich am Ende einer Reise wieder in diese Welt "einfinden" soll und sicherstellen, dass man wieder "da" ist. Auch das wirft die Frage auf, was die Hand für eine Bedeutung hat.

    LG
    wolfswald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen