1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Kritik an der Schamanischen Reise!

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Sandman, 28. Mai 2005.

  1. Sandman

    Sandman Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2004
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Hallo

    Also ich mache schon seit zwei monaten Schamanische Reise, und musste gestern feststellen was ich da fürn betrug mir mir selbst mache.

    Also, ich habe angeblich mein krafttier gefunden, bin rumgeflogen, in Wälder, Wüsten, habe mit Bäumen geredet und so weiter. Hat dasmir klein bisshen was überhaupt fürs Leben gebracht? Nein, ich musste feststellen das es alles Fantasien meines Kopfes sind, wahre Befreiung erlangt man wenn denn der Kopf von deinem Leben verschwindet, das Illusionäre Ego, und dann IST man nur, und lebt nur im Sein in der Gegenwart. Das ist Befreiung, Meditation ist Befreiung, aber Schamanische Reise vergrösstert nur dein Ego, deine Fantasien fliegen rum, und dein Kopf vergrössert sich noch mehr, und somiet die Leiden, was glaubt ihr von wo die Leiden kommen? vom kopf!

    Ich halte die Schamanische reise nur für Selbstbetrug, für eine selbsterfundene Feenwelt. Diese Feenwelt gibt es nicht. Und hat es nie gegeben, alles was es gibt ist Hier und Jetzt! Dazu kann ich nur eins sagen.

    Statt Feen nachzujagen solltet ihr mallieber wenn ihr aufwacht ein Blatt anschauen der durch die Sonne glänzt, ein Atemzug nehmen und ein tee trinken, dann wird Berfreiung und Transformation kommen, aber Schamanische Reise... Fantasie und Esoterisches Kopfgespinst.

    wenn ich grad noch so überlege, ich denke mal die alten Schamanen, wussten noch zu wenig über die ´´Welt´´ und denn Menschlichen Körper, über das Gehirn. Und darum auch diese lächerlichen Reisen mit dem Kopf.
    Ja die Erkenntniss ist schwer zu ertragen aber wer will soll sie anehmen und akzeptieren, der andere braucht halt noch zeit und wird selber noch darauf kommen.

    Tja, noch alles gute ihr Schamanen ;-)

    Alles Schöne
    Lovley Day
    Sandman
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.709
    Ort:
    Berlin
    tja, mein lieber - dann hättest du wohl auch mal schamanisches reisen und schamanisches arbeiten machen sollen - und nicht fantasieren.

    *ggg*
     
    FIST gefällt das.
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Hei :)

    Es ist schon Illusion von sich auf andere zu schliessen...und natürlich auch EGO-istisch (was deutlich zeigt, dass du dich noch in einer Scheinwelt befindest...auch ohne den Beweis deiner Fantasien) ;)

    Glück wünscht dir auf deiner IdentitätsSuche, und allesliebe

    Caya
     
  4. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Hei Sternchen, ich hab dich lieb :kiss3:

    :D
     
  5. Night_Dream

    Night_Dream Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    106
    Gestern habe ich auch heftige Zweifel über die Echtheit dieser Reisen bekommen. Ich habe nachgedacht und ja, ähm, mein Begleiter und mein Lehrer haben mich getröstet und mir versucht zu erklären. Das kann ganz schön kompliziert werden, wenn man auf einmal denkt, dass man sich das alles nur einbildet.

    Nun ja, aber nun denke ich, dass ich das was ich sehe nur so sehe, wie ich es begreifen kann. Ich höre ja auch nicht immer alles, was sie mir sagen wollen. Hat verschieden Ursachen, aber worauf ich hinaus will ist, dass mein Lehrer gesagt hat, dass er mir ein Zeichen schicken wolle. Vorraussetzung, ich solle endlich mal lernen zu sehen. Vor kurzem dachte ich, er meint nur das körperliche Sehen, also Augen, aber ist gibt so viel mehr. So aber jetzt mal auf das Zeichen zurück zu kommen, heute habe ich es gesehen und es war, wie er gesagt hat wirklich nicht zum Übersehen. Er meinte diese Woche und es ist geschehen.

    Wie bist du denn darauf gekommen, dass es nicht wahr sein kann? Manchmal zweifel ich auch, aber einiges kann ich mir doch gar nicht ausdenken oder doch? Heikle Sache und ich denke ich bin vielleicht doch noch nicht über gestern hinweg.
     
  6. Sandman

    Sandman Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2004
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Hallo

    Also als erstes du hast recht mein Ego existiert immer noch.
    Aber ich sagte auch das wenn ihr es jetzt nicht kapiert vieleicht später es kapieren werdet. Also?

    zu Night Dream kannn ich nur sagen:

    Gehe deinen Weg, höre nicht auf andere ich sag dir mal was, ein Zitat von Buddha vieleicht bringt er dir was:

    Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat.
    Glaube nichts, weil alle es glauben.
    Glaube nichts, weil es geschrieben steht.
    Glaube nichts, weil es als heilig gilt.
    Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt.
    Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

    Er zeigt was IST. So und nun sage ich dir, das dein Lehrer und dein Mitreisender alle beide Scharlataner sind. Sie intressieren sich nicht für dich, sondern für dein geld. Natürlich bildest du dir alles ein, egal was, der Kopf kann sich alles einbilden, so das Gefühle sogar hochkommen können, sei vorsichtig mit dem, ich habe viele Drogen ausprobiert wo ich 20 war jetzt bin ich 30, ich habe von haschisch bis Kokain bis Psycobylin Pilze alles genommen (kein heroin) und ich weiss, was das alles anstellen kann, es geht tief in die Psyche rein und zeigt einfach was in deinem Kopf vor sich geht, der Kopf ist aber Weltlich, programmiert von allem möglichen, Eltern,Priester,Politik,Regierung,Wünsche,fernsehen,Conmputer,Esoteriker,Forume.

    Du verstehst, ich erzähle dir mal wie ich darauf gekommen bin das alles selbsteinbildung war.

    Ich lag da und war in Trance, von so einer Musik. die Trance war echt. aber das kannst du mit jeder Droge ereichen, also nichts aussergewönliches. Ich lag da und bin ´´gereist´´ ich war schon so 30min in der Reise, dann begegnete mir ein bär der mich anlachte, ich lachte ihn zurück an, dann stellte ich mir vor er hat riesige ohren, und er hat welche gekriegt, sein Gesicht wurde wie von Britney Spears, und seine Beine aufeinmal grün, und er lachte sich tot, und ich brach auch im Lachen aus, und öffnete meine Augen und sagte:

    Mein Gott, bin ich verrückt geworden? was mache ich da? man was für eine Einbildung.....

    Und habe alles abgebrochen. Höre auf dein herz, Diese Schamanenzeugs bringt dir nichts, mein Rat: beschäftige dich mit der Meditation, mit der Gegenwart, aber auch da solltest du aufpassen was: Illusions Techniken angeht.

    Alles gute
    Sandman
     
  7. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Wärst du wirklich in Trance gewesen, würdest du die "anderen" Erfahrungen nicht runterputzen, sondern vorsichtig sein...da es Einheitserfahrungen sind.

    Es gibt einen grossen Unterschied zw. Berauscht sein und Trance ;)

    allesliebe,

    Caya
     
  8. fairy

    fairy Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Stgt
    *empör* Sandmann, wie kannst Du behaupten, es gibt mich nicht?????? :cry3:

    Okay, dem stimm ich schon eher zu. :kiss3:
    Wenn sich das alles so sehr im Kopf abspielt, dann sind es Vorstellungen od. Fantastereien. Es werden dann Fragmente aus der äußeren Welt beliebig zusammengestellt. Echte Fantasien kommen aus tieferen Quellen.... aus denen z.B. ein Künstler schöpft. Goethe prägte den Begriff der „exakten Fantasie“, was bedeutet, daß der Künstler od. phantasievoll Imaginierende beim Ursprung des Geschehens beginnt u. seinen Eindruck ohne Verzerrung bis in seinen Schaffensbereich herein holt gleich einem Mathematiker, der beim Grundaxiom ansetzt u. dann immer folgerichtig, eins nach dem anderen, weitergeht.... Die künstlerische Fantasie gelangt dabei jedoch nicht bis ganz in unsere Alltagswelt herunter. Sie verbleibt in einem sozusagen wässrigen Zustand, u. das macht ihre belebende Wirkung. Dies gilt aber nur für die künstlerische Fantasie. Wenn man der im Gefühlsbereich angesiedelten Fantasie eine gewisse willensmäßige Kraft beigibt, dann kann sie damit auch tiefer in unsere Welt hinein wirken.....
    Aristoteles wußte davon nichts. Für ihn war Fantasie nur das, wodurch die Vorstellungen neu arangiert werden. Er war halt ganz der Gedankenwelt zugewandt, was ihm ja den Titel Erz-Philister einbrachte.


    Alles Schöne auch Dir u. allen hier!
    fairy Lena
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    An dieser Erfahrung hängt einiges.

    Die Schlüsse daraus gehören dir...und sie weisen darauf hin, dass du dich in Techniken geübt hast, ohne von jemanden Kompetenten geführt zu werden. Du hast irgendwie an deinem Gehirn herumgemurkst...wie man so schön sagt ;)

    Caya
     
  10. Night_Dream

    Night_Dream Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    106
    Werbung:
    Danke für das Zitat von Buddah. Ja, das ist wirklich gut.

    Ähm, naja mein Lehrer und mein Begleiter können gar nichts mit Geld anfangen. ^^ Es sind mein Begleiter, welchen ich auf meiner ersten Reise getroffen habe und mein Lehrer, der später dazu kam.

    Da du das mit dem Bären und den Veränderungen erwähnt hast, da möchte ich was zu sagen. Also auf meiner ersten Reise ist, ich glaube ein Adler, zu mir gekommen und hat sich auf meinem bloßem Arm gesetzt. Er hieß mich willkommen. Wir alle wissen, welch tierische Klauen diese Vögel haben, also logischer Schluss, mein Arm müsste bluten. Habe mir dies vorgestellt und? Nichts, da war immer noch kein Blut.
    Zu meinem Lehrer, mal sehe ich ihn in Tiergestalt, mal in menschlicher oder Lichtgestalt (eher selten). Das kann ich schon ein bisschen beeinflussen, aber auch nicht immer. Ich sehe ihn halt mal so mal so, wie ich es begreifen kann.

    Und noch was, nur so am Rande, Bücher sind meine einzigen Suchtmittel. ^^

    Auch beschäftige ich mich nun seit kurzen etwas mit Meditation und seit heute auch mit Chakren. Wird nötig, weil ich glaube, bei mir herrscht ein Ungleichgewicht.

    Edit: Ich möchte natürlich nun nicht sagen, dass deine Ansicht falsch ist. Nur falsch es so klingt. Ich denke eher du hast Erfahrungen gemacht, die wir nicht gemacht haben oder umgekehrt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen