1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumfrau telepathisch finden?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Zarathustra, 2. November 2004.

  1. Zarathustra

    Zarathustra Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Das hier ist mein erster Eintrag und auch der einzige Grund für meine Registrierung. Es geht um folgendes Problem, bei der ich eure Hilfe brauche: Ich bin der festen Überzeugung, dass es irgendwo auf diesem dristen Planeten meine absolute Traumfrau gibt. Das bezieht sich keineswegs aufs Aussehen, sondern vielmehr auf ihre Persönlichkeit und ihren Charakter. Mir wurde schon oft vorgeworfen zu wählerisch zu sein, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich Kompromisse bei der wahren Liebe eingehen muss. Ich selbst bin ein Denker und Träumer, interessiere mich für Philosophie, Psychologie, hohe Physik und ein klein wenig für Esoterik (deren Existenz ich eher aus meinen eigenen (grenz-)physikalischen Vorstellungen ableite). Ich liebe Radikalität (in Bezug auf Meinung,nicht irgendwie ideologisch begründet), Mächtigkeit, große Gefühle (wahre Romantik, Melancholie, Nostalgie, Sentimentalität), liebe Einsamkeit, ebenso wie Gesellschaft, mag schwarzen Humor, schreibe selbst an einem Buch (ähnlich Nietzsches Zarathustra) und habe eine eigene tiefgreifende Weltanschauung, die ich gern als letzte Erkenntnis bezeichne. Wie auch immer. Faktum ist, dass ich bisher noch kein weibliches Wesen fand, dass meinem Charakter (und ich gehe davon aus, dass wahre Liebe aus beinahe identem Charakter und ähnlicher Vorstellung sprießt) annähernd entsprach. Die wenigen Mädls die in meine engere Auswahl (klingt egoistisch) kamen, hatten entweder eine ähnliche Weltanschuung, aber waren zu sensibel oder sie hatten Humor und meine Vorstellung von Spaß, waren dafür aber an Geisteswissenschaft überhaupt nicht interessiert. Meine Frage ist nun: Ist es irgendwie möglich, sollte dieser Mensch meiner Träume existieren, auf telepathischem Wege oder sonst wie (ihr seit da die Experten) mit ihm Kontakt aufzunehmen oder ihn zu finden? Bitte keine Antworten á la "Die wahre Liebe kommt noch" oder "Du musst toleranter werden" oder "Jeder Topf findet irgendwann seinen Deckel", etc. Ich will hier keine psychologische Analyse meines Charakters oder Ratschläge wie ich diesen ändern soll, sondern will einzig und allein konkrete Tipps wie diese eine Frau auf esoterischem Weg zu finden sei (ev. wisst ihr aber vielleicht eine Internet-Adresse, auf der sich ähnliche Leute wie ich, und somit vielleicht auch meine Traumfrau, herumtreiben)
    Ich danke im Voraus

    Zarathustra
     
  2. breathless

    breathless Guest

    ist das nicht etwas langweilig? und (bin sicher nicht die erste, die dir das sagt...) hast du nicht etwas hohe ansprüche? so wie du das mit der perfekten traumfrau beschreibst klingt es, als hättest du einige hollywoodfilme zu viel gesehen???
    na ja, leider kann ich dir da nicht helfen. ausser: fang mal bei dir selber an?
    trotzdem viel glück und ich hoffe, dass dein wunsch in erfüllung geht

    GuK

    breathless
     
  3. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    hallo zarathustra!

    ich finde deine frage vollkommen ok, und mir ging es eigentlich immer ähnlich. ich hab immer so eine innere leere gespürt, so eine einsamkeit und mich immer gefragt, irgendwer muß doch genauso ticken wie ich?! mich verstehen, wie ich denke, fühle, lache, lebe?!
    im sommer habe ich mir ein deck mit tarotkarten gekauft, und hatte eine aussage in dem buch, über das ich echt ins nachdenken gekommen bin.

    zitat: die liebenden:

    wir sehnen uns nach liebe, aber wir füchten uns vielleicht auch insgeheim davor, lieben zu können und/oder geliebt zu werden.
    ob wir auf unsere art mit der liebe glücklich werden, das hängt stark davon ab, welche ziele und vorstellungen wir mit "liebe" verbinden.
    solange wir in der liebe nach unserer "besseren hälfte" suche, bleibt die gefahr bestehen, daß wir uns halbieren. und wenn zwei halbe menschen sich zusammentun, bleibt auch die liebe eine halbe sache. wenn sie einen menschen suchen, mit dem sie in jeder hinsicht übereinstimmen können, der sie optimal versteht usw, dann gibt es dafür jeweils nur eine/n: sie selbst.
    je deutlicher die unterschiede, desto fruchtbarer sind die gemeinsamkeiten.
    soblad wir in der lage sind, die unterschiede zwischeneinander zu lieben, macht ein neues paradies (das ist aber jetzt nicht meine sprache!) die tore auf.

    so, das jetzt erstmal genug, du wolltest ja keine "psychotipps" :)

    aber vielleicht bringt es dir ja trotzdem was.

    meine ansicht dazu; ich träume auch immer noch von der "perfekten liebe"; denke aber, das man nie einen menschen trifft, mit dem man ABSOLUT 1000% übereinstimmt (aber hoffen tu ich es natürlich trotzdem noch!); dazu sind wir alle zu verschieden. ich habe ehrlich gesagt auch noch keine beziehung oder ehe gesehen, bei der das zutrifft.
    und wie in dem kartendeck, was ich oben zitiert habe, steht, man muß lernen, einen menschen mit seinen fehlern zu lieben und ihn so annehmen, wie er ist, dann findet man sein glück.. ich denke auch, wenn es jemanden gibt, der für dich vorherbestimmt ist, dann wird sich das sowieso ergeben, ohne großartige suche (ok, du darfst dich natürlich nicht zuhaus einschließen und warten, bis "sie" an der tür klopft), aber wenn es so sein soll, soll es so sein!

    naja, das wars von mir, war wahrscheinlich auch nicht die antwort, die du haben wolltest, aber ich glaub, was anderes wirst du auch nicht hören.. mal gucken.. vielleicht ja doch.. :rolleyes:
    alles gute dir, lieber gruß, safari
     
  4. Augen

    Augen Guest

    Wenn Du Deine Traumfrau telepathisch finden willst, nehme ich an, Du hast Dich schon mit Thelepathie beschäftigt?

    Wenn nicht, kann ich Deine Frage nämlich nicht ernst nehmen.









    (Und irgendwas sagt mir, dass Deine Antwort nein sein wird.)
    >Überrasch mich, Zarathusta.









    Jaja, wenn sich Anspruchsvolligkeit als ängstliche Arroganz enttarnt.
     
  5. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Hm, ich stimme nicht mit Augen überein.
    Ich bin der festen Überzeugung, dass du diese Frau finden kannst, wenn du ernsthaft nach ihr suchst (wobei das aber auch schon mal einige Jahre oder noch länger dauern kann).

    Ich kann dir leider auch keinen Hinweis zur Telepathie geben, Zarathustra, weil ich mich damit nicht auskenne und selbst keine derartigen Fähigkeiten besitze. Während ich deinen Eintrag las, stellte sich mir allerdings folgende Frage, und es würde mich interessieren, was du dazu zu sagen hast: Ok, mal angenommen du hast die Frau gefunden, die "vom Schicksal dir zugeteilt ist" (wie man das so schön sagt). Diese Frau muss mit Sicherheit auch eine spezielle Frau sein, nicht irgendeine Frau, sondern halt eben genau diejenige, welche den Unterschied macht. Nun meine Frage: Was hast du ihr denn zu bieten, dass diese Frau auch bei dir bleiben möchte? Ich meine, eine aussergewöhnliche Frau verlangt nach einem aussergewöhnlichen Mann. Bist du ein solcher Mann? Könntest du diese Frau denn auch bei dir halten?
     
  6. breathless

    breathless Guest

    Werbung:
    hab mir überlegt.. Traumfrau "finden"... wird nicht sie dich finden, wenn es soweit ist? oder dass sich eure wege einfach so kreuzen, wenn die zeit reif ist??
    die suche mag dir in einem gewissen sinne helfen (ich glaub daran: der weg ist das ziel...).. aber ob du die traumfrau findest?

    ich glaub, wir alle träumen ab und zu von der grossen liebe.. aber eine wirkliche totale übereinstimmung wird es glaub ich nie geben.

    und: ist es denn gut, wenn beide genau gleich sind? ein sich-gegenseitig-ergänzen hat bei mir bislang immer sehr gut geklappt... und ich konnte unglaublich viel aus den unterschieden zwischen meinen partnern und mir lernen (auch umgekehrt, meine partner von mir) worüber ich dankbar bin. und um ehrlich zu sein.. ich persönlich liebe die herausforderung.. :rolleyes: aber sind ja nicht alle so wie ich..

    ..darum wünsch ich dir viel erfolg.. und wenns ein traum von dir ist.. dann hoff ich, dass du deine "prinzessin" eines tages triffst.. und ihr zusammen glücklich seid..

    GuK

    breathless
     
  7. VIKTOR

    VIKTOR Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Wien
    JA es gibt den einen Partner für jeden von uns, aber er oder sie muß aber nicht unbedingt inkarniert sein.

    Ein SEELENPARTNER ist immer ein ÜBERWIEGEND MÄNNLICHER TEIL, der andere ein ÜBERWIEGEND WEIBLICHER TEIL einer einzigen BEWUSSTSEINS-GANZHEIT. Diese GANZHEIT strebt zur EINHEIT. Es handelt sich um den MÄNNLICHEN und den WEIBLICHEN ASPEKT unseres HÖHEREN WESENS, unseres HÖHEREN BEWUSSTSEINS.
    von www.puramaryam.de

    Ich dachte schon dass ich ihr begegnet wäre, aber.....

    LG
    Viktor
     
  8. Zarathustra

    Zarathustra Guest

    mal danke für eure Antworten. Ich hab mein Problem auch ins Forum "Channeling" gestellt um mehr Leute zu erreichen. Überwiegend ist die Antwort die, dass beinahe idente Charaktere sozusagen "langweilig" werden. Genau da liegt meiner Meinung nach der Trugschluss. Ich hab eine vollkommen andere Vorstellung von wahrer Liebe als viele andere. Bei mir gehts nicht um die Schmetterlinge im Bauch oder sonstige spannungsgeladene Situationen. Liebe kommt von "lieben", "sich gern haben", "respektieren", nicht von irgendwelchen verrückt spielenden Hormonen. Wahre tiefe Liebe (nicht Liebe auf den ersten Blick und ähnliches-gibts sicher, hat aber mit Liebe nichts zu tun) basiert auf wahrer Freundschaft zwischen zwei Geschlechtern. Wahre Freundschaft muss die Basis für eine Beziehung sein - auf dieser erst baut man auf. Das Argument, der angeblich mit der Zeit eintretenden Langeweile kann ich nicht nachvollziehen, denn wer wahre Freunde sein Eigen nennt, also Menschen mit denen man durch dick und dünn geht, die ähnliche Meinung und Charakter haben, ähnlichen Humor, etc., der kann mir nicht erzählen, dass es mit denen irgendwann mal langweilig geworden wäre oder man sie irgendwann satt hat. Mancher möge meinen, dass man gleichgeschlechtliche Freunde nicht mit wahrer Liebe vergleichen kann, aber für mich macht das absolut keinen Unterschied (der einzige Unterschied ist eben, dass wahre Liebe noch tiefer und vertrauter ist, nicht zuletzt auch wegen Sex).
    Soviel dazu.

    Irgendwer hat gefragt ob ich mich schon mal mit Telepathie beschäftigt habe: Ja, im Alter 11,12,13 schon. Da war ich noch auf der esoterischen Welle, bevor ich beinharter Realist wurde (nach einem Erlebnis-hat aber nichts mit Telepathie zu tun) und nun wieder stückchenweise zur Esoterik zurückkehre. Früher hats recht gut funktioniert, aber da war ja schließlich einer Sender und einer Empfänger und beide jkonzentrierten sich auf das Experiment. Beim Suchen der Traumfrau weiß sie ja schließlich nichts davon.
     
  9. Crystallica

    Crystallica Guest

    Hallo Zarathustra,
    muss mich jetzt nochmal zu Wort melden, obwohl ich Dir in dem anderen thread schon geantwortet hab`...
    ...bloß hab` ich mittlerweile das Gefühl, dass Du ganz genau weißt, was Du willst und im Prinzip hier drin von keinem eine Antwort erwartest, sondern Dich eher mitteilen möchtest?! Ist nur ein Eindruck, den ich nach Deinem letzten Eintrag hier beim Channeln bekommen hab`...

    Ich finde es einerseits schön, dass es noch Menschen gibt, die so sehr an dem Idealbild einer Beziehung zwischen Mann und Frau hängen, weil sie daran zu glauben scheinen; andererseits macht es mich auch traurig, denn ausgerechnet diese tiefsinnigen Menschen erscheinen mir meist sehr unglücklich, wenn sie von der Liebe sprechen...

    Aber wie gesagt, ich wünsche Dir alles Gute für (D)eine glückliche Liebe! :kiss3:

    die NiCo :blume:

    Ps.:
    Bist Du Dir sicher? Wäre sie Dir denn wirklich sooooo ähnlich, wenn sie nicht wenigstens auch ein bisschen auf der Suche wäre...?! ;)
     
  10. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Werbung:
    hallo zarathustra!

    Bin durch Zufall über Deinen Beitrag gestoßen.
    Ich denke, es wäre mal für Dich wichtig abzuklären ob es nun wirklich so eine Person gibt, auf die Du wartest oder ob es nur einfach ein großer Wunsch ist.

    Ich kenne so einen ähnlichen Fall von einen Bekannten - nur war es bei ihm so, daß er trotz größten Anstrengungen einfach niemanden näher kennen gelernt hat - ich habe für diesen Bekannten das Problem gechannelt, da kam raus, daß er sich mit einer anderen Seele in diesem Leben sozusagen verabredet hat und es zu seiner selbstgestellten Lebensaufgabe gehörte, mit dieser Person eine Liebesbeziehung zu haben (die karmischen Hintergründe sind mir nicht bekannt.) Die Person ist ihm eigentlich schon ein paar mal begegnet nur hat er sie nicht erkannt, weil er anscheinend in seinen Übereifer nur ja nicht die Falsche zu erwischen, zu hohe Maßstäbe angelegt hat.

    So was ähnliches könnte in Deinem Fall auch sein, ich will Dich nur damit auf Ideen bringen, wie das in Deinem Fall ist, kann ich natürlich nicht beantworten.

    In meinen Fall ist in einer Familienaufstellung (spirituelles Leben stellen) rausgekommen, daß es da einen zukünftigen Partner gibt, mit dem ich auf irgendeiner weise schon verbunden bin, die Person die für ihn aufgestellt war, hat ihn schon ziemlich konkret beschreiben können.
    Dazwischen war ich schon 2 x Kartenlegen und ohne eine einschlägige Frage, war immer eine neue Beziehung das Thema und beide Kartenleger haben ihn ziemlich ident beschrieben. Ich hatte schon ein paar mal das Gefühl ich bin kurz davor ihn kennen zu lernen. Ist wirklich ein eigenes Gefühl, natürlich frage ich mich dazwischen immer wieder, ob ich mir das ganze nicht nur einbilde!
    Aber ich kann es nachvollziehen, wenn Du auf so eine Idee kommst, daß es für Dich eine ideale Partnerin gibt.

    Bin neugierig ob ich wirklich mal diese Person kennenlernen werde, denn ich habe doch ziemlich konkrete Informationen über ihn bekommen, so wie, daß er letztes Jahr noch in einer Beziehung war, usw.

    Telepathie, denke ich ist möglich, am besten ist wohl sich in Meditation das Thema anzusehen, vielleicht findest Du jemanden, der Dir daraus eine geführte Meditation macht. So ist es wahrscheinlich am leichtesten Info´s zu bekommen, bzw. Kontakt aufzunehmen. Sofern es mit Deinem Lebensplan zusammenhängt, wird es wahrscheinlich nicht all zu schwierig sein.

    Viel Glück und Erfolg bei Deiner Suche!

    LG
    Flamenca
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen