1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tiere essen Tiere

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Eniha, 7. Dezember 2010.

  1. Eniha

    Eniha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Würzburg
    Werbung:
    Schönen Abend an euch alle. :weihna2

    Mir geht in letzer Zeit ein Gedanke durch den Kopf.

    Warum essen Tiere andere Tiere? Wenn sie so geschaffen wurden, dann wieso?
    Hier sollte doch niemand Todesangst leiden müssen.

    Meine Erklärung war bis jetzt, dass dadurch eine Überpopulation verhindert wird, natürliche Gleichgewicht aufrechtgehalten etc.. Wobei das ja auch anders möglich wäre.

    Wadd soll datt?

    Habt ihr eine Idee?

    Eniha :D
     
  2. magnolia

    magnolia Guest

    Hier sollte man den Tatsachen ins Auge sehen und Wunsch von Realtität unterscheiden können. :D

    Tatsache ist, dass jedes Lebenwesen auf der Erde irgendwann mal stirbt.
    Das einzige was du ändern kannst, ist die Angst vor dem Tod.
     
  3. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Um sich zu ernähren und dadurch ihre Ueberlebenschance zu erhöhen.
     
  4. Eniha

    Eniha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Würzburg
    Naja, die Art und Weise des ablebens spielt ja auch eine Rolle. Und ununterbrochen auf der Flucht vor Raubtieren zu sein macht zu Lebzeiten bestimmt auch nicht so viel spass. :)D so komme ich mir auch manchmal unter Menschen vor)

    Mein Kater zum Beispiel schnurrt wenn ich ihn Streichle genauso, als wenn er mich mit seinen Krallen anfällt. Schon komisch.

    Ich hab übrigens nix gegen Wunschdenken :rolleyes:
     
  5. Eniha

    Eniha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Würzburg
    wenn sie anderes essen könnten (mal ausgehend davon dass sie es nicht können) wäre das dann ja auch geklärt.

    Pflanzen sind ja leichter zu finden als Fleisch. Behaupte ich jetzt einfach mal :)
     
  6. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
    Fraglich ist, ob Tiere die Angst genau so wahrnehmen wie wir Menschen.
    Wenn dem so ist, dann wird wohl das Tier genau so wie der Mensch in einen Schockzustand geraten, der wiederum zur Folge hat, dass Schmerzen und Angst nicht wahrgenommen werden. Gewissermaßen hat da der Organismus einen Todesangst-Schutz eingebaut.

    Wir Menschen leben mit dem Bewusstsein dass wir endlich sind, und kenne daher diese große Angst. Wir haben Angst vorm Sterben obwohl unser Leben nicht in Gefahr ist.

    Ich nehme an, dass Tiere das nicht machen, und wenn der Tod dann kommt, verhindert der Schock die Angst.
     
  7. Raubtiere sind meistens intelligenter als Ihre Beutetiere. Der Fleischkonsum ermöglicht eine gute Nahrungsaufnahme in konzentrierer Form und somit mehr Zeit für Anderes.
    lg
    Cyrill
     
  8. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Die vielen Ausnahmen sind ein Paradebeispiel für die Widerlegung dieser deiner These.

    Sind bsp. Krokodile intelligenter als Kühe oder so? Ich glaube, das Krokodil hat ein sehr kleines Hirn und zählt eher zu den relativ unintelligenten Tieren - aber fressen tut er, was das Zeugs hält. Manchmal verschluckt es sogar versehentlich seine eigenen Kinder, obwohl er sie eigentlich zunächst beschützen wollte.:)
     
  9. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.681
    Ort:
    Steiermark
    Angenommen jedes Tier auf der Welt würde sich von Pflanzen ernähren....
    dann gebs schon lange keine mehr.
    Ich hatte heuer im Herbst Raupen im Blumenbeet... Alle Achtung was die kleinen Dinger in einem Tag vertilgen.... und wenn ich mir dann vorstell, dass alle nur Pflanzen fressen - - na gut, dann brauch ich nie mehr Rasen mähen, hat auch was gutes... ;)
     
  10. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Tiere essen Tiere...

    ... weil in dieser Realität hier ein Gleichgewicht herrscht, das darauf aufbaut, daß nichts einseitig überhand nimmt. Sondern alles sich gegenseitig gleichmäßig und abwechselnd frißt - und aus den Resteln was Neues aufbaut.

    Tut leid, aber schöner isses nicht. Das ist der Grund, warum ich immer wieder sage, irgendwie haut das in unserer Life-Umgebung nicht so richtig hin mit dieser "piep piep piep - wir ham uns alle liep"-Philosophie.

    Und wer dem nicht ins Auge sehen möchte, der flüchtet halt in eine Schein-Welt.

    Ganz nüchterne Grüße
    Kinny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen