Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sich ständig betäuben - versus - im Hier und Jetzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SoulCat, 22. April 2018.

  1. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.699
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Die vier Typen erheben keinerlei Anspruch darauf alleine stehen zu können oder zu wollen.

    Im Gegenteil.
    Es ist immer eine Mischform.
    Kein Mensch entspricht nur einem Typ.


    Was ich mit den Typen aufzeigen will ist, die meisten Menschen streben danach, pausenlos ihr Gehirn zu beschäftigen.
    Auf unterschiedliche Art und Weise.
    Und sie sind dabei, aus meiner Erfahrung, ziemlich unbewusst.


    Sie reagieren, statt zu agieren.
    Sie funktionieren anstatt zu leben.
     
    Nica1 gefällt das.
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.053
    Ort:
    An der Nordsee
    Ja und, weiter? Lass sie doch, das ist vielleicht ihre Art ihr Leben und seine Herausforderungen zu meistern.
    Wieso musst du das bewerten?
    Du glaubst doch selbst nicht, dass du weißt wonach "die meisten Menschen" streben. Also frag dich mal was dir derartige Pauschalierungen über andere Menschen bringen (sollen).
    Ich gehe mal davon aus, dass du mit deinen Worten vermitteln willst, dass du, im Gegensatz zu "den neusten Menschen" doch sehr bewusst bist, aber ich denke dann würdest du über deine Mitmenschen anders sprechen.

    Bewusstheit/Bewusstsein ist auch so eine Floskel mit der man sich in Eso Kreisen gerne schmückt, bevorzugt indem man anderen, genau das abspricht.

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2018
    Tarbagan, magdalena, Frl.Zizipe und 2 anderen gefällt das.
  3. sibel

    sibel Guest

    Aber warum nur ? Dich selbst bringt so eine Beobachtung doch nicht weiter, es sei denn, du möchtest für dich klar machen, ob du schon weiter bist...ansonsten finde ich die Einordnung von Menschen in Kategorien absolute Zeitverschwendung, denn ändern wirst du damit nicht einen einizigen, auch dich nicht...;)

    Ist doch( für dich ) völlig egal...
     
    SoulCat, Ruhepol und Isisi 2.0 gefällt das.
  4. Kontemplator

    Kontemplator Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    2.621
    Ort:
    Berlin
    hehehe, schönes Thema, ich habe nur zwei Kategorien von Menschen

    Die Unzufriedenen und die Anderen.
     
  5. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.699
    Ort:
    Tirol
    Klar lasse ich jeden tun was er tun möchte.
    Diese Lektion habe ich längst perfektioniert. :D

    Bewerten tu ich nicht, es steht nirgendwo, dass es gut oder schlecht sei.

    Es sind einfach nur Dinge die mir auffallen und die ich mit euch teilen möchte.


    Es bringt mich nicht weiter.

    Aber wenn es auch nur einem einzigen Leser weiter hilft, dann war es gut es zu schreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2018
    David Cohen gefällt das.
  6. sibel

    sibel Guest

    Werbung:
    Aber wem denn? Die, für die das eventuell relevant wäre, lesen in so einem Forum nicht.. ;)
     
    SoulCat gefällt das.
  7. the_pilgrim

    the_pilgrim Guest

    Die Bewertungen des Egos zu erkennen und zu überwinden ist eine schöne Sache, aber was kommt dann? Das Ego ist ein Teil des Menschseins, es gehört dazu. Bei den meisten geht es kaputt und muss repariert werden - ob sich jemand die Mühe macht oder an dem Versuch verzweifelt und aufgibt ist nicht wichtig. Wenn das wahre Selbst die Basis ist und das Sagen hat, kann das Ego entspannt tun und lassen was es will, es darf fühlen was es will. Ohne das Ego gibt es kein Mitgefühl, schätze ich. Nur das Ego weiß, wie es ist Mensch zu sein, das wahre Selbst hat davon keine Ahnung.

    Es ist in Esokreisen so verbreitet das Ego aufzugeben, dass mir oft ganz gruselig wird. Wer hat Angst vorm bösen Ego? Für mich gibt es das kaputte Ego und das geheilte Ego und viele bunte Level dazwischen. Viele scheinen beim wahren Selbst bleiben zu wollen, wenn sie es erst einmal gefunden haben. Die Sucht nach dem wahren Selbst.

    Das wahre Selbst urteilt nicht über das Handeln der Menschen, das ist auch gut so, es hilft beim Verzeihen, aber soll das alles gewesen sein? Für das Menschsein ist es wichtig wieder einzutauchen in das Leben und eine liebevolle Meinung haben zu dürfen - oder eine andere. Das entscheidet jeder Mensch für sich. Ist Zufriedenheit auf Dauer nicht eher so lauwarm?
     
    Loop, Frl.Zizipe und flimm gefällt das.
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.053
    Ort:
    An der Nordsee
    Nicht nur die Begriffe gut und schlecht sind eine Bewertung.
    Mit deinen Worten "und sie sind dabei nach meiner Erfahrung ziemlich unbewusst" hast du die Menschen von denen du sprichst auch bewertet ..... als unbewusst .... was in dem Zusammenhang, in dem du dieses Urteil fällst, definitiv negativ ist/sein soll.

    Schublandendenken ist nichts worauf man stolz sein sollte.

    R.
     
  9. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.699
    Ort:
    Tirol
    Es gibt schon Mitgefühl!
    Aber es gibt kein Mitleid.

    Das Mitgefühl drückt sich natürlich auch ganz anders aus.
    Aus einer infiniten Sicht sehen Dinge eben gannz anders aus ...


    :)
    Interessant dass du es als Sucht siehst.

    Für mich ist es einfach nur eine klare Identifizierung.
    Nicht mit dem Ego, ich bin NICHT Ego.


    (y)


    Hängt wahrscheinlich von der "Dauer" ab, keine Ahnung.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.053
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Das sollte sicher Suche heißen und ist nur ein Schreibfehler.

    Du bist nicht Ego? Ego = das ich

    Ich bin nicht ich, du bist nicht du? Bist du in Behandlung deswegen?

    Es ist dein Ego das hier schreibt und meint sich selbst darstellen bzw. andere belehren/aufklären zu müssen, so wie bei uns allen hier.
    Und was ist so schlimm daran?

    R.
     
    magdalena gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden