1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Passive Aggression: Vom Terror der *Sanftmütigen*

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Syndra, 20. März 2008.

  1. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Hallo Forum,

    ich schwelge gerade in Phantasien bei denen ein großer Hammer die Hauptrolle spielt...

    *Oh, tut mir ja soo leid, dass ich den Termin vergessen habe. Morgen mache ich es bestimmt...* - Das Morgen kommt und wird zum Gestern. - *Ich bin so vergesslich, herrje, in zwei Stunden ist es fertig...* -Nach vier Stunden stellt man nach einem Anruf fest, das der/die arme Vergessliche mit starken Kopfschmerzen im Bett liegt und man erfährt *durch die Blume*, dass man selbst offensichtlich durch das aggressiv-fordernde Verhalten daran *schuld* ist.

    Fragt man dann, ob es ein Problem gibt über das man reden sollte, dann heißt es: *Nein, wie kommst Du denn darauf? Alles ist bestens.* Sagt man dann jedoch, dass einem diese Vergesslichkeit doch sehr ärgert, dann mutiert man zu einem *aggressiven Monster*.

    Noch ne Variante: Drei Tage nach einem Kaffee & Kuchen - Nachmittag trifft man einen der Gäste wieder und bekommt gesagt, *wie nett das Treffen doch gewesen sei*. Jedoch wird diese Aussage von einem kummervollen Blick begleitet. Fragt man dann nach, was denn los sei, erfährt man, dass der Gast gern noch einen Kaffee mehr getrunken hätte, aber leider-leider hätten die anderen Gäste alles ausgetrunken und es hätte keinen neuen gegeben. Fragt man dann erstaunt, warum der Gast denn nicht schlicht gesagt hat, dass er noch einen Kaffee will, dann bekommt man zu hören, dass er *nicht zur Last fallen wollte*. Und zwar in einem Ton, der besagt, dass ein Gastgeber grundsätzlich intuitiv wissen müsste, was seine Gäste wünschen.

    Ich hasse das. Es macht mich wütend. Und man kann mit solchen Menschen nicht darüber reden, denn sie haben beschlossen ihren eigenen Ärger nicht zur Kenntnis zu nehmen, stattdessen sehen sie sich quasi von aggressiven Menschen umzingelt, die sie bedrängen.

    Syndra
     
  2. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    hallo,

    ich weiß was du meinst. aber ich würde das nicht als "passive aggressivität" bezeichnen. aggressivität passt glaube ich nicht zu passivität, ruhe und sanftmut.

    was du schilderst, ist meines erachtens scheinheiligkeit; aggressivität, welche sich in sanftheitheit kleidet, sich mit "guten umgangsformen" tarnt. so ähnlich ist es auch mit geschickten rhetorikern, welche einem oft gekonnt das wort im mund umdrehen und so tun, als wären sie die krönung der zivilisation, in wirklichkeit jedoch der größte abschaum.

    am besten ist, man macht sich nichts vor und erkennt klar, welche absichten hinter einem solchen verhalten stecken. und darauf vertrauen, dass solche leute auch einmal gerechtigkeit ereilen wird. wenn man öfters mit solchen leuten umgang hat, ist das natürlich leichter gesagt als getan, und man muss sich strategien erarbeiten, um nicht dauerhaft zum opfer zu werden. oftmals muss man solche leute dann mit den eigenen waffen schlagen. am besten wäre es aber, solchen leuten aus dem weg zu gehen, wenn es möglich ist.
     
  3. sage

    sage Guest

    Solche Leute schaff ich mir, dank meiner zurückhaltenden Art, gleich vom Hals.



    Sage
     
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    ist ja ein Wunder daß sie nach DREI Tagen dann doch noch rausbekommt daß sie angeblich "zu kurz gekommen" ist. Ich hätte sie wohl zu einer Tassee Cafe eingeladen als Entschädigung:brav:
    Jeder Jeck ist anders, da kann man sich manchmal nur wundern...
     
  5. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    genau !!!!

    bzw würde ich mich fragen, warum mir das passiert, denn es ruft ja dann ein gefühl in mir hervor, das es zu deuten gelte.
    was fühle ich? angriff? zorn, wut? warum fühle ich das?
    was soll mir das aufzeigen?
    ein spiegel meiner selbst?
    was kann ich für mich tun, um nicht mehr mit oa gefühlen zu reagieren?
    etc. etc. etc.
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    solche Leute kenne ich auch, einen könnt´ ich mit dem anderen erschlagen.

    Ich bin inzwischen so weit, dass ich meinen Gästen sage, ich sei eine schlechte Gastgeberin, wenn sie gerne was hätten, müssen sie es sagen oder selbst nehmen. Und: Es funktioniert! Denn wenn einer sich was holt, frägt er automatisch in die Runde, ob noch wer was will :D
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.454
    Ort:
    Wien
    Solche Menschen leiden gerne, die haben da richtiggehend Spass dran

    Und weil ich auch so ein netter Mensch bin, tu ich denen einen Gefallen und lass sie gleich noch ein bissl mehr leiden


    :)
    Mandy
     
  8. Walpf

    Walpf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Daheim
    ...hallo Leute...

    ...man müßte die Seiten mal wechsel, wenn man zu besagten Gast geht und bemerkt das man doch gern einen Kaffee mehr gehabt hätte was wäre passiert...

    ...wennst glaubst das du bei mir zu wenig bekommst bleibst das nächste mal zu Hause...
    ...oder...
    ...so eine Frechheit, du kommst zu mir ist meinen Kucheb trinkst meinen Kaffee und das war dir dann noch zu wenig...
    ...oder...
    ...wennst einen mitbracht hättest wär genug da gewesen, ich bin doch nicht die Caritas...
    ...oder...
    ...willst du dich bei mir einnisten?...
    ...oder,...
    ...oder,...
    ...oder..........................

    ...zieht euch zurück vernagelt eure Türen und Fenster und gebt vor nicht daheim zu sein...

    ...im Ernst vor solchen Individien muß man sich schützen...

    ...aber ich glaub das besprechen wir besser bei Kaffee und Kuchen...:morgen:...
    ...wer lädt mich ein?...

    ...lg Walpf...
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Ich versteh das Getue nur nicht, was ist so schwer daran zu sagen, dass man sauer ist? Dann weiß man, worum es geht und kann die Sache klären. Dieser versteckte Ärger ist so *flutschig*, man kann ihn nicht greifen. Ich komme damit klar, wenn jemand sich über mich ärgert, aber diese *Rachespielchen* sind so sinnlos.

    Syndra
     
  10. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Hallo Walpf,

    ich glaub, ich versteh Dein Posting nicht: meinst Du, dass diese Leute Angst vor meiner Reaktion haben, wenn sie offen sagen, was ihnen nicht passt?

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen