1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ouija-brett Seance mit dem Tod?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Isha, 14. November 2010.

  1. Isha

    Isha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich würde gerne eure Meinung oder Tipps was ich jetz achen soll hören.
    Also es geht darum, meinefreundin hatte bei mir übernachtet und wir wollten eine seance abholten. Wir haben eigentlich beide nicht wirklich an Geister geglaubt. Jedenfalls nicht daran, dass man mit ihnen Kontakt aufnehmen kann.
    Naja wir haben jedenfalls im Internet nach Anleitungen Gesucht und haben uns dafür entschieden es mit dem Ouja-brett zu versuchen. Schnell hatten wir dann ein passendes Brett vorbereitet, das Licht verdunkelt, eine ungerade zahl an weißen Kerzen im Kreis aufgestellt, Reucherkegel angezündet und nach einem Glas gesucht (haben Schnappsglas genomen^^) Leider hatten wir vergessen die Musik abzustellen, aber die MUsik hat diese Mystische Stimung eigentlich sogar noch verstärkt. Wir setzten uns hin und legten beide zwei Finger auf das Glas. Im Internet stan, dass man mindestens 15 min wareten müsse bis man einen Geist ereicht, bei uns ging es allerdings schon nach wenigen SEkunden los. Am Anfang haben wir uns etwas dumm gefühlt und dieganze Zeit gekichert, daurch hatten wir den geist wohl verscheucht gehabt. Wir probierten es aber noch einmal und erreichten ihn wieder ,wir fragten ihn ob er mit uns reden will,doch er sagte nein, also entschuldigten wir uns bei ihm und fragten ob er unsnoch eine Chance geben würde. Seine Antwort war ja. Wir freuten uns. Wir fragten ihn wer er war. Als die Reucherkerze neben mir ins schlingern kam, sah ich plötzlich einen Mann vor mir ( also nicht so vor mir ,dass ich ihn anfassen könnte, sondern in meinen GEdanken, ich sah ihn aber deutlich detailliert und es wirkte sehr real) er war schwarz gekleidet und saß auf einem altmodischen stuhl, er überkreutze seine Beine und lehnte seinen ellbogen auf sein Knie und starrte mich an, seine Haaut war Krebs rot und hatte überall Blasen, es sah aus als wäre er am ganzen Körper verbrannt, er war kein Mensch, er war etwas anderes, seine Hände sahen aus als wären sie messerschwarf, seine Augen blitzen tödlich. Auserdem hatte ich das Gefühl als würde mich jemand würgen und meinen Brustkorb zerquetschen. Es war unglaublich unheimlich. Ich fühlte mich unwohlund wollte dieSitzung beenden,da imInternet stand: wenn ihnen ein Geist unsympatisch oder ihnen gegnüber unfreundlich ist beenden sie die Seance sofort, vergessen sie allerdings nicht sich höflich zu verabschieden. Doch meine Freundin war dagegen, sie hatte den Mann nicht gesehen und auch keine mergwürdigen Schmerzen empfunden.Also machten wir weiter . Der Reucherkegel geriet wieder ins Schlingern und der Mann und dieser merkwürdige Schmerz waren weg. Das Glas bewegte sich vom T aufdem es in der Zwischenzeit gelandet war auf das O unddannweiternachh oben. Ich dachte es würdeauf das B gehen um dem Namen Tobias bilden. Es bewegte sich auch noch in die Richtung aber kurz vor dem B machte es einen Schlenker auf das D. Meine Freundin ganz ruhig: "ok, du bist also tot. und wer bist du?" Ichflüsterte leise: "ich glaube er ist der TOD" In diesem Moment schlingerte der Reucherkegel ein 3. mal und das Lied, was , wie uns jetzt aufiel in Wiederholungsschleife geraten war, verstummte. Dieses Lied hieß zu aller Ironie auch noch "The Requiem" (d.h auf dt. die Totenmesse) da war wieder dieser unheimliche Schmerz. Ich drenkte meine Freundin wieder dazu aufzuhören, dieses mal willigte sie ohne zu zögern ein. wirverbaschiedet uns mit zittriger Flüsterstimme. Als die Sitzung beendet war ging die CD wieder zum nächsten Lied. Wir sprachen noch mit einem 2. Geist namens Amasa, der an einer Massenpanik gestorben war. 2 Stunden nacher streifte meine Freundin das Gals, das wir für die Seance benutz hatten und es zersprang sofort. 5 stunden später, als wir gerade mein Zimmer wieder aufgeräumt hatten fiel ein weiteres Glas auf der anderen Seites des Raums vom Tisch und zersplitterte. Eigentlich hatte es mittig auf der Tischplatte. Heute morgen wachte ich durch 3 laute Knalleauf. Sie waren unglaublich laut und mein ganzes Zimmer bebte mit. Es war kein Knallen dasich jemals schon einmal gehört hatte. Später bestätigte mir meine Mutter, dass ich das nicht geträumt hatte. Sie und mein Bruder rätseln immer noch was das für Geräusche waren. Ich war also wach und wollte gerade aufstehen als ich merkte das 2 weiße Taschentücher ausgebreitet auf meinem Gesicht lagen. Es erinerte mich an Leichentücher. Ein Schauer lief mir über den Rücken. Ich fragte meinen Bruder ob er mir einen Streich gespielt hatte, doch er wirkte ehrlich überascht. Leider Fehlt auch mein Lieblingsbuch (Tagebuch eines Vampirs). Ich fragte meine Freundin ob sie es vielleicht mitgenommen hatte. Sie hatte es aber noch nichteinmal gesehen gehabt und besitzt dieses Buch selbst. Ich hab schon überall im Haus danach gesucht. :(
    Was haltet ihr davon? Was hat das alles zu bedeuten? Wie lange werden noch solche mergwürdigen Dinge passieren? und wie kann ich das verhindern?
    pls schreibt back :zauberer1
     
  2. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    das sind doch beeindruckende erlebnisse. anscheinend mußt du der verabschiedung einen stärkeren ausdruck verleihen.
    ansonsten meinen glückwunsch:)
     
  3. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Hallo,
    ich wüsste nicht was ich in so momenten machen würde. Ich kenne auch ein paar Tips wie man Geister ruft und sie dann wieder verabschiedet und loswird aber ob es immer hilft ist die andere Frage. Eine Freundin von mir (zu ihr habe ich schon 20 Jahre keinen Kontakt und sie ist eigentlich die Mutter von meiner Freundin gewesen aber wir waren gut befreundet) hatte auch so was ähnliches erlebt aber sie hat nur einmal darüber gesprochen und wollte nie mehr darüber sprechen. Bei denen hat es geholfen indem ihr Mann (ist zwischenzeitlich verstorben, hat aber nichts mit der Sache zu tun) in das Zimmer kam. Er war was das Ganze anging ziemlich ungläubig. So was ist sehr gefährlich. Geister mögen ganz gerne Schabernack mit den Menschen treiben. Es war bestimmt ein Chin. Die bestehen aus Feuer, können auch menschliche Gestalten usw. annehmen. Hoffentlich war es nicht der Tod.
    Mein Großvater hatte es mal erzählt. Er hatte in seiner Wehrzeit in einer Gegend einen Fall gehört, wo fast jede Nacht so eine Gestalt im Zimmer aufgetaucht wäre und dieser Betroffene immer so ein Quitschen von einem Mühlrad und das Lachen gehört und Tanzen von so einer Gestalt gesehen hätte. Ein Geistlicher hatte ihm geholfen. Er hatte irgendwelche Gebete auf ein Blatt Papier geschrieben und in der nächsten Nacht wäre die Gestalt wieder aufgetaucht aber diesmal weinend. Hätte gebeten dieses Papier da wegzunehmen, sonst müsse er für immer leiden. Er hätte auch versprochen da wegzugehen und es war Ruhe.
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Beruhige dich und beende den Spuk in deinem Kopf, dann wird sich auch der reale Spuk verabschieden.

    LG,
    Anakra
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    da du so gut geister rufen kannst, ruf doch vorm nächsten posting den "geist des absatzes", vll. hilft das, nicht in einer wurscht zu schreiben, und den lesern fällts leichter das zu lesen.

    :)
     
  6. Isha

    Isha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    ja sry mein laptop is kaputt (manche tsten reagiren nicht) xD
     
  7. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    kenne ich. vermutlich ist es am preiswertesten, du kaufst eine externe und schließt sie an;)
     
  8. Isha

    Isha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    4
    hm ja mal sehn^^
     
  9. LilithSelene

    LilithSelene Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Wien
    Hallo erst einmal,

    bitte versuche dich zu beruhigen. je mehr aufmerksamkeit du dem erlebten gibts, umso intensiver wird es. es funktioniert wie mit feuer und luft. die flamme brennt umso höher, je mehr luft du ihr zuführst.

    als nächstes versuche dir den gedanken zu verinnerlichen, dass du einem schatten begegnet bist, der aus dir selbst stammt. der tod ist sanft. die gestalt, die du gesehen hast, ist eine figur, wie du dir den tod (oder was auch immer) unbewusst vorstellst.

    du spaltest teile deines unbewussten ab - dämonen - und erschreckst dich vor ihnen. mein rezept zum umgang mit solchen wesen ist: ignorieren und "hindurchgehen". nicht mit liebe überschütten, nicht "erlösen", nicht sonstwas. einfach durchatmen, direkt auf zu zumarschieren und hindurch. du wirst überrascht sein, wie schnell sie verschwinden.

    wenn du diesen mann nicht mehr sehen solltest und sich dennoch komische ereignisse häufen, dann versuche ihn, auf der astralen ebene zu kontaktieren. und gehe dort durch ihn hindurch. wichtig: nichts und niemand kann dir etwas anhaben. das vergessen wir ab und zu. es gibt keinen gott und keinen dämon und keinen "tod", der dir etwas antun kann.

    alles liebe!
    lilith selene

    ps: du kannst als schutz positive aspekte deines selbst anrufen, das können schutzengel sein, schutzvampire, werwölfe, lichtgestalten, verstorbene verwandte, blaues licht, maria mutter gottes, irgendwelche heilige oder götter oder göttinnen. sie alle sind teil deines selbst. sie helfen dir beim hindurchgehen.
     
  10. Isha

    Isha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    danke für eure tipps :D
    es sind weiterhin merkwürdige dinge passiert... zum Beispel hatte meine Freundin ihrem Opa davon erzählt und er war am nächsten Tag tot, obwohl er eigentlich noch top-fit war und auch keine Erkrankung hatte. Er ist einfach im Schlaf gestorben...
    lg Isha
     

Diese Seite empfehlen