1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ngste und Blockaden

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Helia, 10. September 2007.

  1. Helia

    Helia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Dort wo der Wind weht :-)
    Werbung:
    hallo :)

    Ich möchte euch zu diesem thema einmal etwas fragen. Für mich ist der kern von spirituallität an sich selber und mit anderen menschen zu arbeiten (um es kurz zu fassen).
    Für mich stehen hinter allen blokaden, hinter allen eigenschaften die uns schaden (hass, gier, geiz usw. ) tiefe ängste.
    Egal ob wir uns nicht öffnen können, kein selbstvertrauen haben, zu schnell über andere urteilen, ein helfersydrom haben, unser ego aufplustern, schnell die geduld verlieren usw. hinter allem steckt für mich im grunde im kern irgendeine art von angst, die wahrscheinlich schon recht früh angelegt wurde.
    Die angst nicht gut genug zu sein, die angst nicht geliebt zu werden, die angst nicht angenommen zu werden, die angst schwach zu sein usw.

    Ich möchte nun fragen: wie geht ihr euren blokaden und damit euren ängsten auf den grund, wie arbeitet ihr damit, wie VERarbeitet ihr es.
    Inwiefern schafft ihr es, euch euren ängsten und schwächen zu stellen und hinzuschauen, wie schwer oder leicht fällt euch die arbeit damit?
    Meditiert ihr, redet ihr mit anderen menschen darüber, refektiert ihr eure handlungen usw. ?
    Wie schafft ihr es an euch zu arbeiten, eure blokaden zu lösen, schwächen aufzulösen und/oder zu akzeptieren :)

    Mfg Helia
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.047
    Ort:
    burgenland.at
    no, bei mir war das so,
    in mir habe ich zwei ängste oder blockaden gefunden,
    zuerst war da ein mensch,
    der wollte kein mensch sein,
    eimal war er der meinung er wäre ein gott,
    dann wieder glaubte er ein tier zu sein,
    da habe ich lange und sehr oft mit ihm geredet,
    geredet und geredet und geredet,
    und jetzt ist der mensch ein mensch.
    danach habe ich in mir eine seele gefunden,
    auch so eine blockade,
    die dachte tatsächlich sie wird nicht sterben,
    mit der habe ich es genau so gemacht, geredet ...
    und jetzt weiss sie dass sie sterblich ist.

    die anderen ängste und blockaden sind niedlich und gar nicht so schlimm,
    die dürfen bei mir wohnen.

    und ein :weihna2
     
  3. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo Helia


    also ich arbeite auf mehreren Wegen, lasse mich da führen.
    Zuerst schaue ich mir an was hinter einer körperlichen Beschwerde wirklich steht. Dann benutze ich entsprechende Affirmationen, AuraSoma und Magnified Healing und außerdem geführte Meditationen und teilweise das Hypno-Synchron- Konzept von Lutz Mehlhorn sowie Gebete je nach Situation.
    Damit konnte ich schon jede Menge bewegen und meine Ängste und Blockaden umwandeln in fließende Energie.

    meinen Blockaden entziehe ich lieber das Wohnrecht, denn es macht viel mehr Spaß gesund und munter durch's Leben zu laufen.

    Mittlerweile ist das ein tägliches Programm geworden, das sich in meinen Tagesablauf eingewoben hat.

    alles Liebe
    ifunanya
     
  4. Helia

    Helia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Dort wo der Wind weht :-)
    hallo euch beiden :)

    @Teigabid
    aus meiner sicht sind das nicht unbedigt blokaden, sondern FOLGEN von blokaden.
    Zuallererst: ich glaube schon, dass manche seele eine art besonderheit o.ä. aufweisen können, aber gerade das, was auch du beschreibst ist für mich einfach nur das EGO, dass sich auflustert.
    Das EGO will glauben, dass man ein gott, unsterblich, ein indigokind, ein wiedergeborener engel ist usw usw usw. Es reicht ja schließlich nicht einfach man SELBST zu sein ;-)
    Aber woher kommt das? Warum müssen menschen sich so oft unbedigt hervorheben und sich als etwas besonderes sehen?
    Ich denken da stecken blokaden wie z.b. mangeldes selbstwertgefühl, angst sich dem leben zu stellen, mangeldes urvertrauen usw. (natürlich je nach mensch individuell) hinter.
    Ich halte mich übrigens nicht für unsterblich, o.ä. Ich mag mich auch als ganz einfacher profaner mensch ;-)



    @ifunanya
    Krankheiten sind natürlich auch oft ein guter anhaltspunkt :) energiekörper und physischer körper stehen ja schließlich in einer wechselwirkung, da stimme ich dir zu :)
    Finde auch schön, dass du für dich deinen weg und die kraft dafür gefunden hast deine ängste und/oder blokaden umzuwandeln :)
    Auch sehr wichtig finde ich den aspekt, dass man danach leben sollte.
    Sich >ab und an mal< etwas damit zu beschäftigen, darum geht es ja im grunde nicht( auch wenn das schonmal ein guter anfang ist) es geht ja vielmehr darum, dass es eine lebensweise und auch eine sichtweise sein kann.
    Eine die sehr heilsam ist wie ich finde und wie du schon sagtest : So geht es einem doch irgendwie besser :)
    Wobei es natürlich oft auch schwer ist..man hat nunmal gewisse muster und tiefe ängste die nicht so einfach verschwinden oder zu akzeptieren sind.
    Ich wünsche dir noch alles gute auf deinem weg und ganz viel bewusstes SEIN ;-)


    Mfg Helia
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.047
    Ort:
    burgenland.at
    na klar ist es das EGO, deines, meines, unseres.
    zuerst im sichtbaren und materiellen breich.
    den sinn des lebens sehen, und nicht überladen oder betäubt,
    oder auch nur in die richtung der betäubung orientiert zu sein.
    das wechselspiel von entfaltung der energie und der ruhe aufzunehmen,
    und weniger das glücklichsein, eine oder mehrere freuden unbegrenzt geniessen, in den vordergrund zu stellen.
    beachten wir es weniger oder gar nicht, den hauptstrom zu folgen,
    vergessen wir sogar auf ziele die uns die reize vorgeben,
    dann kann es wirklich dazu kommen, dass die angst oder die ängste die oberhand erlangen.
    in einer fehlfunktion, versteht sich.
    denn ich halte die angst vor der heissen herdplatte an der ich mir die finger verbrennen kann, oder die angst die mich zurückhält in ein eiskaltes wasser zu springen für eine sichere massnahme, so dass sich mein tagesablauf normal abspielt.
    wo sich nur kleinste und kleine schritte setzen lassen, um immer mehr von einem neuen gebiet zu erhalten. diese bemühungen vergrössert werden, bis man endlich sagen kann, ja, dieses feld des eiskalten wassers kann mühelos erfahren werden, oder jemand sei der meister im berühren heisser herdplatten.

    was über den materiellen bereich hinaus geht und das materiell messbare verlässt, wird sowieso in frage gestellt, wie etwa die seele.
    oder, die seele ist die personifizierte form des menschen, aus seinen gedanken und wünschen, wenn er sich mit seiner endlichkeit nicht abfinden will.
    es kommt zu fehldeutungen der wahrnehmungen von licht, die überall anders gesehen werden, nur nicht im leben mit der sonne als mittelpunkt.
    wo dann die seele eine begleiterscheinung der mutation des lebens ist, was im erfahren dann erschreckend werden könnte und als reinkarnation ausgegeben wird. so bedingungen schafft, von einem wirten zum anderen zu gelangen, und in sich selbst aus einer kommunikation ein erfahren werden lässt, damit es besser verstanden werden sollte, oder wieder schützend wirken kann.

    der enge zusammenhang von seele und seelengemeinschaft mit unserem gewohnten irdischen leben hat aber zur folge, dass mit einem gesamten ende auf erden auch jedes seelenleben, egal wie lange es sich im einzelnen erstrecken kann, letztlich damit begrenzt ist.

    letzteres wird dir von den naturwissenschaftlern vorsorglich abgestritten,
    weil nicht messbar, oder noch nicht messbar;
    und von den glaubensgemeinschaften erfolgt eine verkaufsschlager nach dem anderen, in der form des himmels oder der glückseeligkeit.

    ich weiss, die wahrheit im umgang mit den ängsten, liegt dabei in der mitte.

    und ein :zauberer1
     
  6. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Hallo Helia,

    ich hatte mal eine Blockade, die ich beim Meditieren gesehen - und teilweise auch körperlich gespürt habe. Bis vor kurzem dachte ich, sie wäre noch da (ich habe lange nicht mehr meditiert!) - aber dann hat mich jemand darauf aufmerksam gemacht, dass genau das mein stärkstes und gesündestes Chakra ist - anscheinend habe ich genug daran gearbeitet - ich habe viele körperliche Übungen gemacht, die genau diese Stelle betreffen...

    LG
    Ahorn
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    hm, bei Blockaden schmuggel ich mich so durch...
     
  8. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Werbung:
    Ist ja genau das was auch in Albträumen in purer Form auftritt, und Leibhaftig vor uns steht als Wolf oder was halt so Angst macht...
    Wer den Kitzel bei Horrorfilmen mag, kann seine Ängste so in einer Phantasievollen Weise "beobachten", und so damit umgehen lernen.

    Was Michael Moore in seinem buch stupid white men sagen will ist glaube ich
    genau das.

    http://youtube.com/watch?v=NPBHtjZmSpw
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen