1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Impfen oder besser doch nicht?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Schlucke, 11. September 2010.

  1. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/08/impfungen-sind-wichtig.php
     
  2. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Des ham wa doch letztes Jahr bis ins Kleinste Detai durchgekaut ... quer durch's ganze Forum durch :rolleyes:

    Brauchst nur nach der Schweinegrippe suchen gehen ;)

    :umarmen: [​IMG]
     
  3. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Schlucke - danke vielmals für das Video. Einfach genial, ich hab so lachen müssen. Großartig!

    Aber jetzt mal ehrlich, diese ganze Impfparanoia ist doch verrückt. Genau wie dieser amerkanische Scharlatan mit seinen Autismuslügen.

    Wobei ich anmerken muss, dass Impfungen nicht ganz so ungefährlich sind, wie bisher angenommen; in Amerika ist ein Junge nach einer MMR Impfung an Epilepsie erkrankt - zumindest behaupteten das die Eltern und haben vor einem Gericht recht bekommen, dafür eine Entschädigung von 140.000 Dollar vom verantwortlichen Konzern.

    Quelle: pharmalot.com/2010/09/uk-family-wins-fight-linking-mmr-vaccine-to-epilepsy/
     
  4. Lydia

    Lydia Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    189
    als mutter von 2 kindern musste ich mich natürlich auch mit dem thema impfung befassen.
    den ersten schock habe ich bekommne, als ich sah, in welchen zeitabständen des ersten lebesjahres die impfungen bei einem baby laut empfehlung erfolgen sollte! bis zu dreimal eine 6fachimpfung oder 15 einzelimpfstoffgaben!
    wenn ich bedenke, wie ich mich als erwachsener nach nur einer impfung fühle, was muss dann so ein kleines würmchen durchmachen? in seinem ersten jahr?!
    das war mir zu exterm!
    das andere extrem wiederum, gar nicht zu impfen, schien mir auch nicht ganz so richtig. also habe ich mich bei meiner homöopathin erkundigt und schlussendlich habe ich meine kinder 1x iin 2jahren bis zu ihrem 12 lebensjahr impfen lassen und vorher und nacher homöopathisch begleitet.
    meine kinder (mädchen und junge) haben die nachwirkungen der impfung (das immunsystem muss ja erstmal gegen 6 sachen gleichzeitig kämpfen!) meines erachtens gut überstanden.
    und dennoch haben sie mumps, windpocken, scharlach und röteln voll gehabt, worüber ich auch sehr froh bin, denn das waren ja dann lebendviren, gegen die der körper anging. ne imfung ist ja totviren - also nur so ein vorgeschmack dessen, was sein könnte.
    ich denke, es ist für eltern immer schwer "das richtige" zu tun ...
     
  5. Fontana

    Fontana Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Suedeuropa / Muenchen
    Allgemeinstandpunkt zum Thema Impfen ....

    3w.shiatv.net/view_video.php?viewkey=7b4c106bca8015477757&page=&viewtype=&category=
     
  6. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Grade wenn Katzen Freigänger sind sollte man sie impfen lassen.
     
  7. Lydia

    Lydia Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    189
    @Fontana
    leider ist mein englisch nicht so gut - daher kannich leider mit deinem links nix anfangen :(
    gibts sowas auch in deutsch, dann weiß was du meinst ...
    danke:)
     
  8. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Beim Impfen wird das größte Problem der Alternativmedizin sichtbar: Der Einfluss, den Eltern auf die Kinder haben.

    Ich kenne einige Leute, die wegen der Empfehlung von homöopathischen "Ärzten" eine schulmedizinische Untersuchung unterlassen haben und schwere Konsequenzen erlitten haben (zwei davon sind wegen dieser Unterlassung gestorben).

    Meine Freundin war wegen ihrer Mandeln beim Homöopathen und hat irgendwelche Mittelchen bekommen. Als die Beschwerden immer schlimmer wurden drängte ich sie dazu, zum Arzt zu gehen - der sagte sie schwebe in größter Gefahr: bei dem Zustand ihrer Mandeln sei sie hochgefährdet, eine Blutvergiftung zu bekommen. Also direkt vom Arzt sofort ins Krankenhaus und Tonsillektomie gemacht. Die im Krankenhaus haben gesagt, dass es ein Wunder sei, dass sie beim Zustand ihrer Mandeln überhaupt noch Sprechen bzw. Essen gekonnt hatte.

    Wenn ein Mensch selbst sich von den Lügen der Alternativmediziner (was hab ich hier schon alles für Blödsinn gelesen? Impfungen verursachen HIV, Krebs ist eine psychosomatische Krankheit, Zahnbürsten sind schlecht für die Zähne, ...) blenden lässt und deshalb die Medizin außen vor lässt, ist das seine Sache.

    Aber wenn man diese Lebenseinstellung, die meisten aus absoluter Fachunkenntnis und Unwissenheit hervorgeht dann auf seine Kinder überträgt und ihnen den Zugang zu schützenden und anerkannten Verfahren untersagt, dann ist das nicht nur dumm, sondern kriminell - in meinen Augen eine Form von Kindesmissbrauch und definitiv ein Fall fürs Jugendamt.

    Das mag hart klingen, aber wer seine Kinder aus Unwissenheit und unnötigerweise Gefahren aussetzt, weil es eben gerade dem eigenen Weltbild entspricht und irgendwelche unqualifizierten Personen das so gesagt haben, dann ist das einfach nicht mehr okay.
     
  9. Fontana

    Fontana Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Suedeuropa / Muenchen
    Ohh ich suche fieberhaft in deutsch, aber no chance!
    Diese links dienen ja auch nur aus Beispiel....
    eignestaendige Recherchen anstellen was gegen da Impfen spricht ist auch ne Loesung. Danach kann man auch entscheiden.
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich denke, die Alternativmedizin per se kann nichts dafür.
    Hier wird das Unvermögen (Selbstüberschätzung?) mancher Ärzte / Therapeuten sichtbar, eine Krankheit richtig einzuordnen.

    Welcher Fotoapparat kann was dafür, wenn der Fotograf verwackelte Bilder macht?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen