1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Himmel & Hölle... gibt es beides?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Valerius, 9. April 2012.

  1. Valerius

    Valerius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    ich bin in ner Phase in der ich mir überlege was stimmt und woran man glauben sollte....gibt es den Himmel usw wirklich? existiert Gott wie man ihn sich vorstellt? Erfahrungen damit wären intressant zu lesen.
     
  2. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    für mich gibt es Himmel und Hölle nur auf Erden

    ...wenn ich mir das Weltbild anschaue glaube ich in der Hölle zu sein
    ...wenn ich dieses ignoriere bin ich im Himmel
     
  3. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Schon ein aufgestiegener Meister namens Jesus hat gesagt: "Himmel und Hölle sind in unserem Inneren. Jedem so wie er glaubt.
    Ich glaube einfach nicht an einen strafenden Gott. Egal was man getan hat! Bestrafen, tun wir uns nur selbst, wenn unsere Seele glaubt sie braucht diese Erfahrung.
    Wenn wir uns der unendlichen Liebe Gottes nicht sicher sein können, welcher Liebe dann überhaupt!!
     
  4. Valerius

    Valerius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    18
    aber was kommt nach dem Tod? das is eben die große Frage
     
  5. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    Ich glaube nicht an den tot.....das einzige was stirbt, ist die Zeit im menschlichen Körper
     
  6. Valerius

    Valerius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    hmm intressante Sichtweise
     
  7. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Der Tod ist nur eine Übergangsphase, das Ende einer Sammlung von Erfahrungen und der Beginn von neuen!
     
  8. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Für mich ist der Tod auch nur ein Fokuswechsel. Unser unterbewusstsein wäre nach der Sichtweise schon tot, denn das befindet sich zum Teil im Jenseits und zur Schlafenszeit sind wir auch tot. ;-)
    Nach vielen Astralberichten zu Folge werden die Menschen mit ihren größten Ängsten konfrontiert. Sind die Ängste übermächtig, wird man mit der Hölle konfrontiert, bis man sich irgendwann davon befreit hat.
    Dieses sehr flexible Himmel/Hölle Prinzip ist auch für mich die einzige logishce Schlussfolgerung alle Relgionen, Glaubensrichtungen jeglicher Art, auch die Realisten unter einem Hut zu bringen.
     
  9. Lenne

    Lenne Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    244
    Ort:
    NRW
    Ich glaube das Himmel und Hölle dort sind, wo man sie zu lassen tut. Der Mensch ist zu vielem in der Lage, selbst sich hier auf Erden ein Paradies erschaffen zu können. Es gibt aus meiner Sicht drei ,,Götter" denen Menschen folge leisten, seit urgedenken. Einmal sind es die ,,vermenschlichten Götter" aus Mythen, Sagen und Legenden. Dann sind es jene aus den Geschichtsbüchern, und zu guter letzt jener den Menschen rein vom Gefühl / Instinkt her folgen, diesen folge auch ich. Aus meiner Sicht gibt es aber nur einen Schöpfer, den der Liebe.

    LG Lenne
     
  10. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    Werbung:

    allerdings setzt der Beginn neuer Erfahrungen ein inkarniertes "Ich-Bewusstsein" vorraus

    schafft man es, sich vor seinem irdischen tod davon zu trennen, wird man meiner Meinung nach nicht mehr ein erfahrender, sondern die Erfahrung
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen