1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gott ist nur eine Illusion

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von monja0676, 25. November 2013.

  1. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.069
    Werbung:
    Gott ist nur Hoffnung, man hofft wenn man betet und um Hilfe bittet, erhofft man eine kleine Hilfe eine kleine Antwort, doch in Wirklichkeit kommt nichts. Man soll lieben, wenn man verletzt wird, soll man verzeihen. Doch wo ist die Liebe von Gott, gibt mir diese Liebe etwas zu essen, gibt mir diese Liebe ein Dach über den Kopf, gibt mir diese Liebe Gesundheit und gibt mir diese Liebe eine Arbeit, NEIN. Wie viele Menschen ob alt und jung leben auf der Straße, wie viele Kinder haben Krebs oder Aids. Doch dann heißt man soll dankbar sein für die Erfahrung was man durch diese Krankheit erfahren darf. Es gibt für Gott unbegrenzt Entschuldigungen und Ausreden, doch eine wirkliche Hilfe sah ich nie. Auch ich bat immer um eine Hilfe um irgendeine Kleinigkeit, doch ich sah nicht. Dann gibt es natürlich wieder die Ausrede, vielleicht hast du nicht zugehört etc. Doch unsere Familie ist in diesen Sachen eher sehr ausgeprägt, meine Mutter sah immer wenn wer stirbt oder wenn etwas schreckliches passiert in unserer Familie, wenn meine Mutter schlief setzte sich immer eine schwarz gekleidete Frau an ihr Bett. Ich träume wenn bei mir etwas passiert. So kann ich euch sagen, seit ich auf der Welt bin und das sind jetzt 46 Jahre gibt es jeden Tag einen Albtraum. Es haben schon Menschen zu mir gesagt, die ein wenig meine Geschichte kennen, das Sie sich bei meinen Leben sich schon das Leben genommen hätte, sie verstehen nicht wo ich die Kraft her nehme, doch jetzt ist meine Kraft weg. Ich kann das Haus nicht mehr verlassen, weil ich an täglicher Übelkeit leide, wo jetzt natürlich Depressionen dazu kamen, somit stehe ich jetzt an. Kann nicht mehr weiter, bekomme nirgends mehr Geld, mein Partner hat ohne mein Wissen mein letztes Geld für seine neue Firma verwendet, so dass ich jetzt nicht einmal mehr meine Zahlungen zahlen kann, deswegen sage ich Gott ist nur Hoffnung aber keine Hilfe. Somit versuche ich jetzt endlich zu begreifen das man Gott nur verwendet um Hoffnung zu haben, und diese Hoffnung bringt nichts, denn Hoffnung ist das etwas Hilft, dass etwas passiert wo man wieder einen Weg findet aus seinen Problemen heraus zu kommen. Ich habe jetzt 4 Jahre gehofft, und jetzt muss Schluss sein. Man ist nur ein Mensch wenn man Glück hat, lebt man als gesunde Person, wenn man Krank ist wäre es besser gewesen man ist ein Tier, wo die Mutter dich gleich umbringt wenn man auf die Welt kommt. Dann erfährt man Gnade. Wenn es Gott gibt, dann nur um Menschen zu Strafen und um Menschen zu quälen, aber nicht um sie zu Lieben.
    Liebe Grüße an alle die dieses Lesen
    monja
     
  2. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich


    Ich glaube nicht, dass es Gott nur gibt um Menschen zu strafen, denn es gibt ein dualistisches Gleichgewicht. Ich glaube, dass einfach die Masse ihre duale Weltanschauung verlassen haben muss, um etwas zu ändern.
     
  3. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    wenn du meinst und wenn so deine Wirklichkeit aussieht :)
    meine sieht anders aus und das ist gut so.
     
  4. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Finde ich auch
     
  5. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.044
    Ort:
    VGZ
    Ich will dir nicht weh tun, doch wenn du sagst "Gott ist Hoffnung", dann muss ich sagen "Teufel ist Hoffnung". Illusion ist, dass der Mensch glaubt, die Wahrheit zu kennen.
     
  6. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Das ist grundsätzlich die falsche Herangehensweise. Man sollte nicht davon ausgehen, daß Gott unser Diener ist und unsere Wünsche erfüllen muß. Vielmehr sollten wir uns als Gottes Diener verstehen. Und indem wir Gott dienen und seine Gebote befolgen werden wir mehr und mehr erhoben und uns näher zu ihm hin bewegen, das ist der Sinn der Religion.
     
  7. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    mein rat:

    nicht aufgeben, und nicht dumm sein (besser auf dein geld schauen)
    sich von idioten verabschieden.
    mfg
     
  8. Yarah

    Yarah Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    133
    Ort:
    zwischen HH und HB
    dito :thumbup:
     
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Hoffnung kann, wie du hier deutlich zeigst, sehr negativ sein.

    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht.
    Hoffnung ist die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht.
    (Vaclav Havel)



    Gott ist die Kraft, die alles schafft ---->> IN DIR!!!

    Suche nicht immer im Aussen, suche nach der Kraft in dir selbst. Im Engelforum hast du einen ähnlichen Thread angezettelt. Offenbar waren die Antworten nicht nach deinem Geschmack, du hast dich nicht mehr zu Wort gemeldet.

    Steig' aus aus deiner Opferhaltung - und wenn's im Moment noch so bescheiden ist. Wer sonst, wenn nicht du, sollte die Kraft haben, dein Leben umzukrempeln? Der spirituelle Weg besteht nicht aus einer bequemen Seilbahnfahrt nach "oben", sondern aus Schaufel und Eimer, mit denen man den ganzen INNEREN Müll entsorgt, und demzufolge Blasen an den Händen. Paradies kommt nicht angeflogen, das erschafft sich jeder selbst.

    Anders gesprochen: Ändere deine innere Einstellung, und dies wird sich auch im Aussen zeigen. DAS sind die Wunder, die Hilfen, die Wunscherfüllungen! Es geht nicht darum, sich hinzusetzen und zu sagen "du da oben, mach mal, dass es mir gut geht".

    Es geht ums eigene TUN - und ums ANNEHMEN und ZULASSEN können. Mit einem Wort: Es geht um VERTRAUEN - in Gott, in dich selbst, in wen auch immer. Hauptsache, Vertrauen. Mit Zweifeln und Schuldzuweisungen erreichst du genau das Gegenteil von dem, was du haben möchtest.

    Esch nom de vei kata - Erkenne die Göttlichkeit in dir!

    DU bist der Schöpfer und der Boss deiner Realität, und du hast auch die Kraft dazu. Es kommt auch ganz flott zusätzliche Kraft angeflogen, wenn du darum bittest. Du hängst nicht am Gängelband von irgendwelchen "Wesen da draussen", also nimm die Schaufel und fange mal zu schürfen an. Viel Erfolg! :)

    LP
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Gott kann vielmehr sein, eine Qualitaet an Schwingung zu der wir eine Vorliebe empfinden.

    Eine Distanz an Zeit die wir brauchen um eine Thema ganzheitlich zu eroertern.

    Eine goettliche Leidenschaft in Form eines berufes.

    Das was uebrig bleibt wenn, man sich in einem gesunden Ausmass selbst verleugnet.

    Einen Standpunkt der aus Erfahrung erreicht wurde, und der mit einer gewissen Wuerde, nicht so leicht aufgegeben wird. etc. etc etc.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen