1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Buddha und das Konzept

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von hnoss, 5. April 2017.

  1. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.565
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo! :)

    Das Thema möchte gerne eingehen auf:

    > das der Buddhismus im eigentlichen Sinne darauf abzielt, sämtliche Konzepte nieder zu reißen

    > triffst Du Buddha? töte ihn!

    ich meine, das @ApercuCure mit ihrem niederreißen der Vorstellung darüber, wie ein Erleuchteter zu sein hat, viel näher an der buddhistischen Sicht dran ist, als die folgende Aussage.
    Die ganze Praxis zielt darauf ab, im JETZT anzukommen.
    Erleuchtung, kann (laut Buddha) wenn überhaupt NUR und ausschließlich jetzt
    geschehen,
    laut ihm gibt es nur das Jetzt und gar nichts anders, alles andere sind Konzepte.

    Jedes Konzept, verlagert die angebliche Erleuchtung in die Zukunft.
    ich behaupte:
    Jemanden darauf festzunageln, sein Karma würde sich nur langsam abbauen
    ist völlig fern der eigentlichen Idee, die Buddha transportierte.
    :)

    oder was gibt es da noch für Ansichten?

    ich lern auch gern dazu^^
     
    Amarok gefällt das.
  2. ApercuCure

    ApercuCure Guest

    (y)
     
    hnoss gefällt das.
  3. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    10.089
    Was @ApercuCure schrieb ist richtig, ich hatte da ähnliches geschrieben und der Lama sagt ebenfalls, das es mit einem Fingerschnips ginge.
    Aber wir sind seit Jahrtausenden auf Strecke konditioniert. Deswegen gibts Konzepte, die auf Strecke ausgelegt sind.
    Gewohnheiten legen die wenigsten mit einem Schnips ab, aber möglich ist es.
     
    Montauk gefällt das.
  4. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.565
    Ort:
    Berlin
    ausgangspunkt war, das ich erklärte zu meinen
    >jemand hätte sein eigenes Karma
    ist "aus dem Kontext gerissen".

    ebenso verwies ich darauf, das diese ganzen Benennungen wie Buddhistisch ect
    unnötige Negationen sind und dann antwortest Du:

    Karma würde sich nicht sofort abbauen?
    und jetzt plötzlich mit nem Fingerschnips?
    Du ich kann Dir auch erst erklären die Erdbeeren sind blau und im nächsten Moment sind sie dann gelb, aber doch blau.
     
  5. ApercuCure

    ApercuCure Guest

    Weißte ich hatte da Heute eine kleine Erleuchtung (dieser Fingerschnips). Ganz plötzlich und unvorbereitet, aber nicht ohne Auslöser. Ich fühle mich schon seit einiger Zeit von meinem Denken "verfolgt, belastet, ka. whatever"-es strengte mich einfach an und hemmte mich (aber kein bestimmtes Denken oder bestimmte Gedanken, sondern allgemein das Denken "an sich"). Ich kann ja schon sehr gut von Natur aus "nichtdenken" (ohne zu meditieren), einfach so. Meditieren tue ich sowieso oft ohne gezielt meditieren zu wollen (ich kann aber auch meditieren, wenn ich es mir vornehme, nur da ist es nicht Dasselbe. Also besser in den Zustand komme ich, wenn ich es einfach geschehen lasse). Der Zustand des Seins und des "nicht Denkens" ist schlicht der grandioseste Zustand und entspricht schlicht meinem Naturell vollkommen. Deswegen werd ich auch keine Strecke mehr machen, denn das war es, was ständig von mir verlangt wurde. Doch: Gewohnheiten und Konditionierungen kann man mit einem Schnips ablegen. Ja.:)
     
    .:K9:. gefällt das.
  6. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    10.089
    Werbung:
    Das widerspricht sich nicht. Der Fingerschnips kommt plötzlich. Der Unterschied ist , Du kannst es Dir nicht erklären.
     
  7. ParaDoxa

    ParaDoxa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Jetzt
    Ich finde beides schließt sich nicht aus, sondern kann gewissermaßen nebeneinander bestehen.
    Karma wird abgebaut, bestenfalls, weil am effektivsten da ohne Umwege, im Jetzt. Das kann auch bedeuten nicht nur Losgelöstheit sondern auch Schmerz zu durchfühlen.
    E.T. nennt es z.B. den Schmerzkörper den jeder (aufzulösen) hat.
    Dazu muss man sich aber wie schon richtig gesagt wurde kein Ziel setzten, was eher hinderlich ist, weil es ein Streben nach irgendwo ankommen bedeutet, statt zu regestrieren, dass es nur das Hier und Jetzt gibt bzw., das darin zu sein nur das auschlaggabend ist.

    Im Jetzt ist zwar möglicherweise mit einem Schnipp alles Karma nicht vorhanden, da im Jetzt-sein jenseits aller personeller Identität und Verstrickungen/Karma ist, aber in den aller meisten menschlichen Systemen vorhandenes Karma oder der Schmerzkörper dennoch nicht vollständig gelöst sein kann.
     
  8. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    31.706
    Wir kreisen alle um das Jetzt und kommen nicht in die Mitte.
     
  9. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.565
    Ort:
    Berlin
    Magst Du mal erklären was genau Karma ist.
    Wie betrachtest Du Karma aus deiner Sicht, meinst Du wenn Völker unterdrückt sind, das dies aus "karmischen Gründen" so ist?
     
  10. Amarok

    Amarok Guest

    Werbung:
    Ich sag dazu nur "Hermann Hesse - Siddharta" entweder das Buch lesen, oder den Film sehen.
    Wie irrte doch der Prinz Gautama umher, immer auf der Suche nach....... Ja, wonach eigentlich?
    Nach dem Moment, eben dem JETZT! Und die Umstände, die ihn WIRKLICH erfüllen und glücklich mach(t)en. So wurde er Fährmann...

    Nen ähnlichen Kontext gibts auch aus der Chaosmagie:
    "Nichts ist wahr-alles ist erlaubt".
    Oder im Freistilschamanismus: "Nutze was Du brauchst-und vergiss es wieder"
     
    ApercuCure, ParaDoxa und hnoss gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden