Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie unterscheidet man eigene und "fremde" Gefühle?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von NuzuBesuch, 21. Oktober 2016.

  1. Schnepe

    Schnepe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    6.972
    Werbung:
    Je mehr auf einen einprasst, ... irgendwann öffnet man die Hände beim Gehen und alles fliesst raus wie Strom. Wäre gut oder @NuzuBesuch?
     
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Es gibt eine Methgode, mit der man 's tatsächlich abfließen lassen kann.
    Aber dazu muss man genau in sich reinspüren und die passende Beschreibung finden.
     
  3. Moondance

    Moondance Guest

    das ist eines meiner Themen, da ich mein Leben lang versuche zu unterscheiden was zu mir gehört und was nicht, eigentlich gelingt es mir nicht so recht, manchmal ganz deutlich ja, aber oft bleibe ich unbewusst stecken.

    Ich denke, dass Familienaufstellungen viel dazu beitragen können um aufzudecken was nicht zu einem gehört, was übernommen ist von Anbeginn des Lebens, da ja vieles bereits im Mutterleib geschieht.

    Ich denke, wir schleppen sehr viel fremdes mit uns herum und umso bewusster wir werden desto mehr verlieren wir diesen Balast, aber ob dazu ein Leben ausreicht weis ich nicht. :)
     
    Mrs. Jones und NuzuBesuch gefällt das.
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Die Spiegelneuronen im Gehirn trainieren und sich selbst immer besser kennenlernen. Und ein gesundes Selbstvertrauen in die eigene Intuition.

    Klingt leicht, ist es aber nicht.
     
    WithoutName und Moondance gefällt das.
  5. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Familienaufstellungen haben mir auch viel gebracht. :)
    Und es beruhigt mich, dass es für Andere auch nicht so leicht ist, das zu unterscheiden.
    Letzten Endes müssen wir uns so oder so damit rumschlagen, ob wir 's nun aufgefangen haben oder nicht.
    Sicher ist es auch kein Zufall, was man auffängt und was nicht.
     
    Moondance gefällt das.
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:

    Na ja, selbst kennenlernen mach ich sowieso. :)
    Und ob man Gefühle nun auf Spiegelneuronen zurückführt oder nicht, macht im Endeffekt keinen Unterschied.
     
    Anevay gefällt das.
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Das stimmt, aber dennoch ist dies as Quasi-Organ für die Wahrnehmung und ziemlich beteiligt an dem Prozess "Fremdes zu fühlen/ mitzufühlen".

    Am Ende fühlt man auch Fremdes in sich, sprich da findet die Informationsübertragung statt. Vermutlich ist es deshalb so schwer zu trennen bzw. es braucht einen Lernprozess dazu.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Ich bin irgendwie ziemlich misstrauisch und solange ich nicht genau weiß, dass ein Gefühl von woanders kommt, gehe ich davon aus, dass es meins ist.
    Es gibt die merkwürdigsten Empfindungen.
    ZB hab ich neulich mal wen getroffen, in dessen Gegenwart ich eine starke energetische Abstoßung empfand.
    Interessanterweise konnte er mir nicht in die Augen sehen und hat sich ziemlich schnell wieder vom Acker gemacht.
     
    Mrs. Jones, Schnepe und Anevay gefällt das.
  9. Schnepe

    Schnepe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    6.972
    Eigentlich duerfte auch nur so das Spiegeln funktionieren, du merkst/lebst Ablehnung vom Gegenueber und sprichst das aus oder lebst/zeigst "es" demjenigen. Wie willst du da dann auch was Gutes & Nettes sagen oder tun koennen dann?! :confused:
     
  10. Moondance

    Moondance Guest

    Werbung:
    wahrscheinlich nicht, es weist auf uns hin, meist wohl auf unerledigtes, nicht angenommenes, aber ich finde es auch manchmal mühsam, wenn auch spannend wenn es vorbei ist.

    Hast du mehrere Aufstellungen gemacht..?..ich hatte ein paar über etwa 10 Jahre hinweg und doch ist da noch ein grosser Rucksack voller unerledigter Dinge und manchmal frage ich mich ernsthaft ob ich mal damit fertig werden kann.

    Zur Zeit ist da in mir ein Gefühl wo ich vermute, dass es möglich ist, dass es nicht meines ist, ich will umziehen und inzwischen weis ich nicht mehr warum, einfach weil ich sehr oft umgezogen bin, ich liebe es umzuziehen, neue Gegend, neue Wohnung usw, ich weis nicht ob das noch normal ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden