Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hellfühligkeit. Fremde Gefühle „orten“

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Manouche, 5. Mai 2019.

  1. Manouche

    Manouche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2017
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe eine Hellfühlige Freundin die mir seit einigen Wochen regelmäßig von einer „fremden“ Traurigkeit die sie spürt, erzählt.
    Sie kann mit Sicherheit sagen dass es nicht ihre eigene ist.
    Jetzt wollte ich mal fragen ob jemand eine Methode kennt, diese fremden Gefühle/Emotionen nach zu verfolgen um so den „Urheber“ zu bestimmen.

    Liebe Grüße
    Manouche
     
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Ich weiss nicht, ob Deine Freundin in der Lage ist, Energien zu verwandeln, zu "heben", zu "durchlichten". Wenn sie es schaffen würde, diese Traurigkeit zu verwandeln, hätte sie dem, von dem das Gefühl kommt, sehr geholfen.
    Da gibt es einige Möglichkeiten - sich selber mit Licht anzufüllen (dann wird auch diese Trauer mit Licht durchstrahlt)/Herzensübungen machen (dann wird dem, der trauert Liebe zugesandt).
    Wenn sie die Richtung ausmachen kann, aus der die Trauer kommt, kann sie dorthin Licht senden, Liebe.....
    Da kommen hier bestimmt noch gute Ideen.
     
    Branches gefällt das.
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.952
    Ort:
    Saarland
    Habe hier heute eine ähnliche Frage aus meiner Sicht beantwortet, wenn ich mal voraussetze, dass es sich tatsächlich um ursprünglich fremde Gefühle handelt:

    https://www.esoterikforum.at/threads/sicher-sein.227606/page-6#post-6434896

    Ansonsten ja, man kann eventuell was nettes zurückschicken, oder wenn man das gar nicht will, blockt man es ab und/oder lenkt sich ab.
     
  4. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    867
    Hellfühligkeit ist ein recht häufig auftretendes Talent, dass bei den meisten Menschen zum Glück nur schwach entwickelt ist..

    Bei Empathen gehört es zu den sogenannten Grundbegabungen, ist aber auch bei diesen lediglich bei Hochenergetikern stärker ausgeprägt.
    Nur ganz ganz wenige Menschen erreichen so etwas wie "Seher"-Niveau. Die kann man quasi an den Fingern abzählen.

    Die berühmt gewordenen empathischen Seher finden sich überwiegend als sogenannte Propheten in der Bibel.
    Es gibt allerdings auch unter den Magiern und Schamanen grosse Seher die allerdings ala Rasputin ein eher negatives Image besaßen.
    Die meisten grossen Seher der Hexen finden sich in der griechischen Mythologie.

    Die grossen Seher der Menscheitsgeschichte hatten fast alle ein eher tragisches Schicksal und waren alles andere als beliebt.

    Ansonsten reichen die seherischen Begabungen meist nur für Kaffeesatz lesen, Karten lesen, Runen oder Knochen werfen, in Glakugel schauen oder Ähnlichem und ist deswegen in erster Linie ein Tummelplatz für Menschen mit Hexerbegabung.
    Es gibt aber auch Empathen, Schamanen und Magier die sich zu sowas hinablassen um Kohle zu verdienen.

    Was ein seherisch begabter Mensch als erstes zu lernen hat ist, sich abzuschirmen.

    Normalerweise besitzen Hellsichtige eine Art natürlichen Reflexschirm, der sich sofort aufbaut wenn Fremdeinwirkungen stattfinden.
    Der funktionert jedoch oft noch nicht, wenn es sich um frisch Initialisierte handelt. Also um Menschen bei denen
    gewisse Begabungen gerade erst zu Tage getreten sind. Die wissen logischerweise noch nicht einmal was da auf sie einstürmt.
    So lange es sich um keine krankhaft bedingte Störungen handelt, klärt sich das Problem relativ schnell von allein, sobald man die Veränderungen in sich begriffen hat.
    In dieser Phase kann man auf zig Hilfsmittel zurückgreifen.
    Bei vielen Betroffenen reicht da schon ein mentales Training. Autogenes, Yoga, Konzentrationsübungen oder die Lieblingsbeschäftigung der Esos: Meditieren.
    Bei Menschen mit grössere Begabung reicht schon sowas wie sich eine Mauer oder eine Energiekuppel vorszustellen durch die man sich dann geschützt fühlen kann ..... und schon ist das Problem bewältigt.
     
  5. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    867
    Werbung:
    Jap, das wäre zum Beispiel leicht machbar.
    Es ist bei diesem konkreten Fall jedoch zu vermuten,dass es sich wegen der besagten Traurigkeit, um einen ziemlich nahe stehenden Menschen handelt, der dringlichst der Hilfe bedarf, bei dem man das normal jedoch gar nicht vermutet, dass er so runter ist.
    Dummerweise könnte es aber auch jemand sein der unglücklich in einen verliebt ist, den man aber gar nicht in seinem Lebenhaben will.
    In diesem Fall wäre es gar nicht gut was nettes zurückzuschicken - grins.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden