Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schwarze Magie - weiße Magie - graue?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Gaiama, 7. Juli 2015.

  1. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.291
    Werbung:
    diese benennungen kommen meistens innerhalb eines glaubensystems vor...
    dem bäcker wird selten vorgeworfen, dass er schwarze magie betreibt, wenn das brot mal böse schmeckt.

    gegenfragen: was heißt für dich magie, und, was wäre eine ethische handlung?
     
    Lucia gefällt das.
  2. Alesius

    Alesius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    622
    Die "Welt" wandelt sich und sucht immer wieder was Neues.;) Das Leben ist wie ein gigantischer Baukasten, der immer wieder verschiedene und auch neue Dinge ausprobiert. Und stürzt dann mal ein Gebäude ein, wird wieder ein Neues gebaut. Die Dinosaurier gab es über Millionen von Jahren und dann war recht plötzlich die Zeit für etwas Neues und irgendwann wird es auch die Menschen nicht mehr geben - zumindest nicht so wie wir sie heute kennen. Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.

    Menschen und Erde sind auch eine Symbiose eingegangen, sodass auch die Erde sich freut, wenn es den Menschen besser geht. Wer sich für die Heilung der Erde einsetzt, setzt sich auch für die Heilung der Menschen ein und umgekehrt. Jeder positive Gedanke/Gebet/Traum wirkt heilsam. Und es gab schon immer Menschen, die sich genau dafür eingesetzt haben. Darum lasst uns darauf aufbauen und gemeinsam etwas wunderbares erschaffen!:umarmen::suche: :stickout3

    :flower2:
     
    Icelady und Glückskeks333 gefällt das.
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Du hast natürlich recht, aus der Distanz ist immer alles ganz einfach. Aber zumindest mein Ansatz dazu ist, dass ich wissen muß, wogegen ich verstoße, um auch mit den Konsequenzen klar zu kommen.
     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Energie ist an sich etwas Neutrales. Energie ist ein Werkzeug ... und auch mit einem Hammer kann ich entweder einen Nagel einschlagen um ein schönes Bild aufzuhängen, oder ich kann jemanden damit erschlagen.

    Karma ist die indische Sichtweise. Das mit dem Karma ist so eine schöne Ausrede, ich kann in diesem Leben alles treiben was ich möchte, und dafür werde ich dann im nächsten Leben eine Ameise *haha*. Nur so funktioniert es leider nicht ....

    Energie sucht immer ihren Ausgleich. Und das hat sogar ganz reale Auswirkungen. Egal ob ich meinen Partner ausnütze und immer nur nehme, oder ob ich ganze Menschengruppen ausnütze, als Firmenchef oder Politiker ... letztendlich zahle ich (und ggf, auch meine Kinder - Karma?) dafür.

    Wenn ich als Energetiker Energie mißbrauche, dann werde ich damit beginnen, mich in eine Abwärtsspirale zu begeben. Es ist ja so einfach, sich Sachen energetisch zu "richten" ... es ist so verlockend, dass es immer mehr, immer größer, immer "schwärzer" wird.

    Natürlich gibt es "Kleinigkeiten" die kaum Konsequenzen haben ... eine meiner Lehrerinnen hat immer für die Fußballspiele ihres Sohnes schönes Wetter gemacht. Aber auch hier muß man schon abwiegen. Klar, für den Sohn ist es toll. Aber was ist, wenn es in der Gegen der einzige Tag gewesen wäre, wo es für lange Zeit geregnet hätte? Was passiert dann in der Natur? Mit den Pflanzen, den Tieren? Müssen vielleicht sogar wegen der ununterbrochenen Hitze Menschen streben? Steht es dann dafür?
     
    Miramoni, Gaiama und Wassertropfen gefällt das.
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Wetterzauber ist - siehe auch mein vorheriges Posting und das Beispiel - eindeutig schwarzmagisch. Aber es ist halt schwarzmagisch mit wahrscheinlich eher geringen Konsequenzen. Mache ich selber auch manchmal, nur versuche ich es halt begrenzt auf den jeweiligen Ort zu halten.

    Schutzzauber sind weißmagisch, so lange Du Dritten damit nicht schadest. D.h. Schutz ist ok, ein zusätzlicher Schadzauber (z.B. mit Magenschmerzen) wäre aber schwarzmagisch. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass ein Schutzzauber völlig ausreichend ist, ggf. sogar mit Spiegelung, damit alles was derjenige tut auf ihn selber zurückfällt (damit bleibt ihm die eigene Entscheidung).

    Kleines Beispiel dazu: eine Freundin hat mir ein Amulett für mein neues Auto gemacht, mit Schutzzauber gegen Diebstahl und Polizeikontrollen. Zweck des Amuletts ist nur, das Auto für die entsprechenden Gruppen nicht wahrnehmbar zu machen ... seit über 3 Jahren habe ich keine einzige Verkehrskontrolle, obwohl ich dauernd in Gegenden mit Planquadraten unterwegs bin (vorher etwa 1-2 Mal pro Jahr). Es ist also völlig ausreichend und schadet niemandem (vorausgesetzt man läßt das Fahrzeug für alle anderen Autofahrer sichtbar ;) ).
    Bei solchen Zauber muss man also auch genau aufpassen, wie man formuliert.
     
    Gaiama und Wassertropfen gefällt das.
  6. Wassertropfen

    Wassertropfen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    648
    Werbung:
    d.h. du formulierst sozusagen deinen eigenen Spruch oder so ähnlich? :) ich kenn mich im bereich magie nicht so aus, aber ich vermute mal, dass man mit wörtern viel erreichen kann und dass das auch klappt. sprichwörtlich: wörter können berge versetzen.
     
  7. Gaiama

    Gaiama Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    668
    Ort:
    Ulm
    Ich nenne die Kraft, die fürs Wetter zuständig ist, Petrus (hat für mich mit dem biblischen Petrus nichts zu tun, sondern damit, dass viele diese Kraft so benennen, und der Name per se somit durch Überlieferung Kraft hat). Ja, und mit dem unterhalte ich mich dann, erläutere meine Bitte. Und Petrus entscheidet dann, ob er der Bitte nachkommt ... habs schon mal erlebt, dass rundherum dicke Regenwolken waren, aber über meinem Garten die Wolken kreisrund aufrissen ... so lange das Gruppenritual andauerte ... und die Wolken sich erst wieder schlossen und abregneten, als wir fertig waren ...

    Mir fällt gerade ein: Das ist vielleicht einer der Unterschiede zwischen Magie und Schamanismus: Im Schamanismus wird ein Teil der Verantwortung den "Geistern" übertragen. Ich stelle eine Bitte. Die kontaktierte Kraft aber, da sie eben aus der Anderwelt kommt und mehr Überblick hat, entscheidet, ob der Bitte stattgegeben wird ... oder es eben nicht in den kosmischen Plan passt ...

    Machen es sich damit die "Schamanen" zu einfach?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2015
    Wassertropfen gefällt das.
  8. Gaiama

    Gaiama Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    668
    Ort:
    Ulm
    Das ist eine sehr gute Frage. Gerade heute habe ich mir einige Bücher aus der Bücherei geholt, um das für mich genauer zu recherchieren. Und eben deswegen stelle ich hier so "blöde" Fragen :D

    Und mit der Ethik bin ich mit mir auch noch nicht klar ... aber je mehr ihr schreibt, desto genauer kann ich für mich abklären, was für mich stimmig ist, und was nicht ... jedenfalls gehöre ich nicht zur Licht-und-Liebe-Fraktion ... obwohl ich im Alltag tendenziell sehr viel für andere tu ... wenn die anderen denn äußern, dass sie meine Hilfe wollen ...

    aber gerade im Helfen auf Anfrage ist es ja wichtig ... was ist möglich ... und was ist von dem, was möglich ist, für mich ethisch vertretbar ... ich hab da noch keine eingefahrene Gesetzesliste in meinem Über-Ich installiert ...

    Ich halte es für energetisch und psychisch gesundheitlich wichtig, das eigene System immer wieder zu hinterfragen und offen für andere Meinungen zu sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2015
    Miramoni gefällt das.
  9. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.502
    Wie kommst du darauf dass dies weiße Magie ist?
     
  10. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    Werbung:
    Die dunkelgrüne Magie kenn ich auch.
    Die zaubert ganz ohne materielle Wirkungen zu
    machen. Angeblich ist sie die stärkste.
     
    Tandava gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden