Weiße Magie vs Schwarze Magie

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Liebe Forenteilnehmer,

in der Vergangenheit hat man sich ja immer wieder mit dem Thema der Magie beschäftigt.
Sicherlich wurden diesbezüglich schon viele Aussagen gemacht, was Magie ist, wie sie angewendet werden soll, welche Formen der Magie es gibt.

Aber die Erklärung, was Schwarze oder Weiße Magie ausmacht, habe ich hier (noch) nicht erkannt/gesehen.

Deshalb meine Frage an allen Teinnehmern dieses Forums: "Was macht die Magie aus???" Warum nennt man Schwarze Magie "Schwarze Magie" und Weiße in ihren Namen??? Was ist der Unterschied zwischen den Beiden?? Was ihre Beweggründe, wenn sie denn welche haben.

Um dieses Thema zu "durchleuchten" möchte ich die "schwarze Magie" hier nun gegen die "weiße Magie" in einen "offenen Kampf" treten lassen, um zu klären, wie sich diese Beiden Extreme in unserer Außenwelt widerspiegel, verdeutlichen, anzeigen. Ich hoffe auf zahlreiche Meinungen von Euch, denn nur der Austausch bringt uns weiter.

Einen schönen Tag wünschend verbleibe ich- Alia
 
Werbung:

alwin

Mitglied
Registriert
19. Juli 2002
Beiträge
580
Ort
Berlin und anderswo
Ich möchte weder das eine noch das andere jemals anwenden, denn beides ist ein Willenseingriff in das Freiheitsrecht eines anderen, ob Erde, Pflanze, Tier oder Mensch. Einen echten Unterschied gibt es nicht, denn was Gut genannt wird, ist genauso in Polaritäten verstrickt wie das Böse. Echte Spiritualität löst sich aus beidem heraus!
Gruss von Alwin
 
S

Sumsi

Guest
Ja, ein Sein-lassen, und damit umgehen-können lernen, ist jedes Mal die schöner Art MIT dieser Welt zu leben.

Aber ich möchte auch niemanden davon abhalten, mit Magie zu leben, wenn er das gerne möchte. Es ist ein interessantes Thema - das verstehe ich sehr gut.

-grüsse-
 
R

Reinhold001

Guest
Es gibt keine weiße oder schwarze Magie, Magie ist Magie und Schwanger ist Schwanger und es gibt nicht nur ein bißchen Schwanger.
 
S

Sumsi

Guest
Na gut, Du düsterer Typ ;) dann geben wir Dir mal recht.

Aber kannst Du nicht den anderen die Freiheit lassen - und vielleicht auch ein bisschen Freude daran; einfach, weil jeder halt so seine eigenen Sachen machen will - und vielleicht ja auch darf? ;)

-küsschen an den reinhold-
 

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
ein messer ist ein messer. ob du damit brot schneidest oder jemanden tötest, macht das messer weder besser noch schlechter.

es kommt auf den anwender drauf an..
 

Caitlinn

Mitglied
Registriert
23. Oktober 2002
Beiträge
914
Ort
Österreich
Hallo Alia,

Ich wage die Aussage:

Für mich ist ALLES LEBEN Magie und da für mich ALLES lebt, lebe auch ich in jedem Augenblick MAGIE!

Bist Du gewöhnt, das Leben in schwarz und weiß einzuteilen??;)


Ich vertrau auf mich
Caitlinn
 
S

Sumsi

Guest
Och komm, Caitlinn, verstehe die Menschen doch nicht absichtlich falsch.
Das verzögert nur das Thema.


Wenn Du sagst: "Alles Leben ist Magie.", so kann dagegen nichts gesagt werden. Ebenso gut könnte ich sagen: "Alles Leben ist Liebe.", "Alles Leben ist Wachstum und Entwicklung.", "Alles Leben ist..."
und trotzdem könnten wir über "Liebe" reden, wir könnten uns zu "Wachstum und Entwicklung" vertiefen. Dazu sind wir ja hier. Ein Forum. Warum planierst Du einen Beginn. Der Thread heißt nun mal Magie. Und jetzt kann hier über Magie gesprochen werden - wenn das gewollt ist...

Haste Luscht??


-mit grüssen-
 

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
warum künstliche barrikaden errichten, die eigentlich gar nicht existent sind - nur in unserern köpfen - und doch nur dafür sorgen, dass wir uns dieselben -die köpfe - wegen unterschiedlicher vorstellungen derselben - der barrikaden - einhauen?

schmunzelnde grüsse
zauberweib
 
Werbung:

YanaY

Mitglied
Registriert
4. Dezember 2002
Beiträge
173
Ort
Wien
gleich vorweg: ich selbst habe mit Magie - weder weiss noch schwarz - was am Hut.
Für jeden, der denkt er braucht es, möchte damit etwas bewegen, na ja soll sein.
Nur wer sagt mir, wenn ich mit weisser Magie einem Menschen helfe, dass ich damit diesem Menschen was Gutes tue. Vielleicht störe ich einen nützlichen Lernprozess, wirke auf sein Karma ein (dass dann in anderer Form wiederkommt), nehme ihm möglicherweise die freie Entscheidung in einer Situation oder verändere sein Schicksal ... ... und so weiter... ...
Zählt nur meine Intention oder zählt das, was ich damit erreiche?
Wird nicht möglicherweise aus weisser dann schwarze Magie?
Wo ist die Grenze? Gibt es überhaupt eine?
Magie erscheint mir für alle Beteiligten ziemlich riskant. Es ist für mich auch "altes" Werkzeug, überholt ...
Wir sind Menschen eines neuen Zeitalters, haben "neue" Fähigkeiten.
YanaY
 
Oben