Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kriegsursachen

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Blau, 7. November 2004.

?

Worin liegen die Ursachen für Krieg?

  1. Gier

    39 Stimme(n)
    65,0%
  2. Neid

    18 Stimme(n)
    30,0%
  3. Hass

    23 Stimme(n)
    38,3%
  4. Religion

    26 Stimme(n)
    43,3%
  5. Angst

    26 Stimme(n)
    43,3%
  6. Überlebens-Kampf

    11 Stimme(n)
    18,3%
  7. Dummheit

    24 Stimme(n)
    40,0%
  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.985
    Werbung:
    Hugh ihr Friedfollen Krieger

    als erste ursache für Kriege könnte man den Drang nach Vergewaltigung eines anderen Volkes sehen. Jeder Staat hat in sich bestimmte Regeln und Gesetze durchdie eine bestimme Macht angesammelt wird - aber auch eine bestimmte Macht unterdrückt wird. Damit diese Unterdrückte Macht nicht im innern des Staates explodiert wird sie auf kriege Gelenkt und so kann der Normale Mann eines Staates fast ungestraft sich gegen Menschen aufführen wie ein *********. (darum sollte man sich vor Ländern mit Starken Gesetzen und einer Hohen Ethik ein wenig in acht nehmen - sie haben viel Kraft ins ich und gestaute agressivität)
    eine weitere Ursache für Kriege kann das Ablenken von Innenpolitischen Schwierigkeiten sein - und eine Lösung für diese. Gibt es Arbeitslosigkeit so schaft der Krieg arbeit und vernichtet gleichzeitig Menschen. Gibt es innere Spannungen kann man diese auf einen Äusseren Feind Prokezieren. Herscht im innern Anarchie kann man in Kriegszeiten mit Notstandsgesetzen gegen diese Vorgehen (ausserdem werden dann die Anarchisten vom Volk geächtet werden und sie werden keine Sympathie mehr im Volk haben).
    Dann kann ein Grund für Krieg verletzte Ehre eines Volkes sein (Man sollte auf Deutschland gut aufpassen und sie nicht zuviel beleidigen, das lehr uns die Geschichte) - also Rache.
    Dann kann ein Grund für Kriege sein, dass man eine Gute Idee gegen etwas altes durchsetzen muss, d.h. das man Krieg mithilfe der Gunst der Stunde führen kann (so wie z.b. Napoleon) - dabei könnte man sogar von einem Gerechten Krieg sprechen, wenn es so etwas gibt.
    Dann können Wirtschaftliche Gründe den Krieg provozieren, sei es weil man in sich zu stark ist und sein Reichtum nicht teilen will (Krieg vernichtet Reichtum), sei es, weil ein aufstrebender Staat zurückgeschlagen wird.
    Dann kann der Krieg Ideologische Gründe haben - aber dieser Krieg wird meist zu einen Guerillia und Terrorkrieg und ist sehr sehr Gefährlich und Zermürbend (Unsere Zeit hat genau mit dieser Art von Krieg zu tun)
    Dann gibt es den Krieg der Ehre und des Ruhmes wegen - man hat Glorreiche Pläne und setzt sie über die Köpfe der Welt hinweg - das ist bestenfalls nur ein Stammeskrieg und wird schlimmstenfalls zu einem Weltkrieg.
    Und dann gibt es noch den perversesten Grund um Krieg zu führen : Man kann es

    mfg by FIST
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!

    Ein Guru - kurz nach dem Beginn des ersten Weltkriegs:

    Millionen schlafender Menschen bringen sich gegenseitig um. (Er sagte tatsächlich MASCHINEN, weil die so unbewusst sind) :sleep2: :angry2:

    Das ist seine Definition des Krieges.

    Grüßle!
    AD.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden