1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zeitabstand, 1ter zu 2ter Grad...

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Lavados, 28. Juni 2007.

  1. Lavados

    Lavados Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Norden
    Werbung:
    Hallo,
    heute habe ich auch mal eine Frage:
    Ich lese immer wieder zwischen der 1ten Einweihung und der 2ten sollen mindestens 3-6 Monate liegen, was aber wenn das Gefühl in einem schon nach 5 Wochen der Meinung ist die 2te machen zu "müssen" ???
    Ignorieren ???
    Machen ???
    Oder was ???
    Wer glaubt eine Antwort für mich zu haben ;-)))

    LG
    Lavados (verunsichert)
     
  2. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    :clown: :liebe1: :clown:

    hi

    bei mir war der Abstand 'ne Woche (5 Tage oder 7 Tage, weiß nimma genau)

    und hab's auch überlebt

    Lg

    :clown:
     
  3. Lavados

    Lavados Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Norden
    sonst keiner 'ne Meinung ???
     
  4. indi69

    indi69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    73
    hallo lavados,

    wenn ignorieren fuer dich als moegliche antwort in betracht kommt, empfehle ich dir, das gefuehl zu ignorieren, erst einmal. :morgen:
    ich weiss leider nicht, inwieweit du mit reiki vertraut bist.?

    jede einweihung, bzw. jeder sogenannte grad beinhaltet ja gewisse themen, die es gilt an seiner ganz eigenen person zu "erarbeiten". wenn du dich schon soweit fuehlst, die thematik des zweites grades anzugehen(integration des eigenen schattens und heilung des inneren kindes), dann mach das doch auch einfach so mit chakrenarbeit, voellig ohne einweihung und dann ueberpruefe dein gefuehl und mach, was du fuer richtig haelst.

    ich verbleibe mit freundlichen gruessen,
    indi :)
     
  5. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Lavados,

    warum möchtest Du den 2ten Grad haben und warum möchtest Du ihn schon nach 5 Wochen machen? Hast Du in den 5 Wochen Reiki täglich angewendet? Was für Erfahrungen hast Du in den 5 Wochen mit Reiki gemacht?

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  6. Lavados

    Lavados Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Norden
    Werbung:
    es geht nicht ums haben wollen, ist aus meinem Gefühl heraus..., gerade so als würde etwas in mir drin mich dahin haben wollen, oder so ähnlich, schwer zu erklären...!!!
    Ich habe in den letzten 5 Wochen täglich bei mir oder bei Freunden Reiki gegeben, wir sind alle der Meinung das es funktioniert...!
    Es ist wie ein Drang...
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    hallo Lavados,

    jeder Grad hat wohl seine spezifischen Themen - und je nachdem, wie Du so drauf bist, hat der eine oder andere Grad auch Nebenwirkungen - die jedoch zeitlich begrenzt sind. Ich glaube, mehr als irgendwelche Phänomene, die auch bei längeren Abständen auftreten können, kann nicht passieren. Wer sagt denn, dass man 3-6 Monate warten muss - und nur weil es diese Lehre sagt, die nicht auf alle Menschen gleich stimmen muss, heisst das nicht, dass es für Dich nicht einen anderen Weg gibt...

    Gruss
    Ahorn
     
  8. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    also ich sag mal ,das merkt jeder selber ,wann es soweit ist.
     
  9. Guten Morgen Lavados,

    Es ist richtig was hier teilweise geschrieben steht, dass man mit den verschiedenen Graden in verschiedene Bereiche vordringt ..... ABER dabei ist nicht zu vergessen, dass Reiki eine "Eigenintelligenz" hat, das bedeutet diese Energie wird immer das lösen was gerade wichtig ist, egal welchen Grad man hat.
    Früher musste man sehr lange warten bis man den 2. Grad machen "durfte", denn das entschied der Lehrer und nicht der Schüler ;-)
    Beim 2. Grad bekommst du ja 3 Symbole die sich auf verschiedene Art einsetzen lassen um gezielter arbeiten zu können.
    Also stelle dir doch mal folgende fragen:
    Wie sicher fühlst du dich bei einer Behandlung ?
    Weißt du wie du zu reagieren hast wenn dein Klient während der Behandlung emotional reagiert?
    Kannst du die üblichen Handpositionen aus dem FF?
    Bist du in der Lage die Symbole verantwortungsbewußt einzusetzen?
    Sind deine Handchakren sensibel genug um auch bei einer Fernbehandlung zu spüren wann man einen Positionswechsel machen sollte?

    Was Ahorn schrieb, dass sich "Nebenwirkungen" zeitlich begrenzen kann ich nicht bestätigen.
    Alle Veränderungen auf feinstofflicher Ebene zeigen sich auch am physischen Körper, das ist nur eine Frage der Zeit und wie oft das Muster "wiederholt" gastaltet wird.

    Es bedarf auch einer gewissen charakterlichen Reife um verantwortungsbewußt mit den Symbolen des 2. Grades umgehen zu können, deshalb ist es wichtig für dich selbst zu prüfen was genau der Grund ist warum du so schnell den weiter kommen möchtest.
    Ich kann dir jedenfalls versichern .... es gibt einige Reikianer die mit dem 1.Grad wesentlich mehr erreichen als andere mit dem Meister ;-)
    Die Symbole allein sind nicht entscheidend, sondern deine innere Einstellung und wie weit du mit dir selbst voran gekommen bist.
    Je mehr bei dir selbst gelöst ist um so feiner wird dein eigenes Schwingungsnevau und du kannst damit dann auch ohne Symbole in Bereiche vordringen die andere erst mit den Symbolen frei schaufeln müssen ;-)
    Also überleg dir ob es wirklich so wichtig ist, denn mit "Katastrophen" ist zu rechnen wenn man bei dieser Arbeit zu schnelllebig ran geht.

    Gruß Elvira
     
  10. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo Lavados,

    würdest Du ein Seminar besuchen wollen oder läuft es auf eine Ferneinweihung hinaus? Mir ist nämlich aufgefallen, daß die Leute, die eine Ferneinweihung erhalten, die Grade eher schneller hinereinander machen, da es preislich günstiger ist!

    Das Gefühl den zweiten Grad haben zu wollen ist ein bißchen dürftig als Aussage! Versuche einmal selbst für Dich zu ergründen, warum es so ist. Was stellst Du Dir beim zweiten Reikigrad anders vor als beim ersten Reikigrad. Möchtest Du den zweiten Reikigrad, damit Du andere Leute über die Ferne behandeln kannst oder möchtest Du den zweiten Reikigrad, damit Du Deine Themen mit den Symbolen bearbeiten kannst?

    Hast Du schon mit Deinem Reikilehrer darüber gesprochen, daß Du gerne den zweiten Grad machen möchtest?

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     

Diese Seite empfehlen