1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki und die Verantwortung

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von kamillo, 19. Juli 2006.

  1. kamillo

    kamillo Guest

    Werbung:
    Liebe Leute,

    wollte vor kurzem selbst die reiki ausbildung anfangen und hab mich dann zum glück entschieden, diese noch nicht anzufangen, auf einen guten rat von einer bekannten, die schon den 2ten reiki grad hat, erst ein buch zu lesen namesn " der tanz mit dem teufel, das dunkle in der lichtarbeit"

    vielleicht hat es ja schon ein oder anderer von euch reikipraktizierenden schon gelesen, wenn nicht würde ich es euch dringend ans herz legen, denn diese zeilen werden bei den meisten vieles verändern...

    ums was gehts da...

    - das reiki eine sehr starke energie ist und bedeutet, dass die chakren geöffnet werden und das bedeutet, dass man dann offen ist für angriffe von wesen aus anderen ebenen und dass wenn man löcher in der aura hat, diese aufgerissen werden und man praktisch ohne schutz ist

    - durch die energiehebung kommen auch sehr viele starke emotionen wieder hervor, die man vergraben hat und die derzeitigen inneren blockaden und probleme werden dadurch nur verstärkt...

    - ausserdem haben auch viele schüler keine praxis und machen crashseminare, wo sie in "5" tagen oder noch kürzer den reiki lehrer machen und dann leute einweihen wollen...
    mit welchem wissen wollen sie denn ihre schüler dann helfen, wenn diese fragen haben, wenn der lehrer selbst gar keine erfahrungen hat...

    - lehrer, die das wort "SCHUTZ" noch nie gehört haben, da viele der meinung sind, dass ja reiki selbst schützt...
    und das ist völliger mistkübel..
    wer ein bisschen ahnung von den geistwesen und den dunklen wesen hat, der weiss von was ich spreche und die warten nur auf so einen menschen, der total offen strahlt und auch ohne schutz ist, denn dann ist man eine sehr leicht beute für diese wesen...

    für was glaubt ihr denn, dass ihr eure aura habt???

    doch es steht auch sehr gutes über reiki auch im buch...
    diese stärkung ist ja auch was positives und mit dieser kraft kann man menschen heilen, wo es doch noch vor der einweihung nicht so möglich war...

    sage nur, alles mit vorsicht geniessen...

    auf jeden fall ist für mich der zeitpunkt noch nicht ok...


    darum gehts in diesem buch...
    also, wie geschrieben, ein muss für jeden, der sich dazu entscheidet sich einweihen zu lassen oder der reiki schon praktiziert...

    ich bin immer der meinung ein bisschen mehr zu wissen, als man schon weiss nicht schlecht ist... :)

    wünsche euch noch viel viel liebe und geduld in diesem leben und auch viel spass beim praktizieren von reiki

    kamillo
     
  2. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Kamillo,

    Von solchen Angstmacherei halte ich gar nichts. Es kommt immer nur so viel Dunkelheit, wie Du zulässt.

    Warum willst Du es uns dringend an das Herz legen? Ich lasse mich von einem Buch nicht beeinflussen.

    Hilfe, das hört sich schrecklich an. Das Buch muß ich lesen! :clown:

    Da ist was dran, aber es ist nicht so dramatisch, wie es hier geschildert wurde und auch nicht negativ zu sehen.

    Da stimme ich Dir zu. Sowas kann ich auch nicht gut finden.

    Das frage ich mich auch immer wieder!

    Hattest Du schon einmal Erlebnisse mit dunklen Wesen?

    Wofür?

    Vielen Dank. Ich wünsche Dir auch alles Gute auf Deinem Weg.

    Liebe Grüße,
    Scheckchen
     
  3. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    also diese buch kenn ich auch und muß , nach einigen jahren reiki.praxis, sagen,
    daß es zu einem großen teil angstmacherei ist!
    grundsätzlich beachtenswert, aber weit überzogen..
    papier ist geduldig, und man muß net alles, was geschrieben wird,
    es ist nicht so, daß uns "wesen aus enderen welten" dauernd angreifen wollen.. und es gibt schutzübungen, die leicht zu machen sidn und eben auch schützen..
    die verstärkung der probleme, die du ansprichst kann sicher auftreten, das ist eine ersteverstärkung, wie bei homöpathie.; es kann auch im lauf der zeit immer wieder wa auftreten,aber es will eben (durch reiki) behandelt und bearbeitet werden. das ist doch nicht schlecht!
    das mit den crashseminaren stimmt,a ber du bist ja nicht gezwungen, so eines zu machen.
    erkundige dich halt über den ausbildungsweg deines lehrers; einfache, aber wirksame schutzübungen unterrichte ich schon im ersten seminar.
    reiki schütz schon, aber es gibt zur sicherheit auhc andere techniken.
    das buch hilft dabei, verantwortlich mit reiki umzugehen, aber die dämonollgie drin ist ziemlich abwegig.
    was wirklich verwundbar macht, lieber kamillo, ist angst, was wirklich schützt ist zuversicht vertrauen und mut..
    alles liebe
    thomas
     
  4. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Reiki ist nix anderes als Energie weiter zu leiten um diese zu Heilungszwecken einzusetzen. Ich persönlich habe was gegen Reiki, einfach weil es mir zu stark auf die kommerzielle Schiene geht, aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen.

    Du öffnest dich schon wenn du dich mit dem "Übernatürlichen" ernsthaft auseinandersetzt, du wirst einfach sensitiver für deine Umwelt, zu der letztlich auch die "geistige Welt" zählt. Übrigens; die meisten "Geistwesen" entstehen durch den natürlichen Prozess des menschlichen Sterbens - soll heissen das Geister im letzten Falle auch nur Menschen ohne Körper sind. Haben halt einfach eine veränderte Wahrnehmung... ;)

    Der Hinweis auf die Gefahren des sich Öffnens ist zwar ganz nett, aber den sollte man meiner bescheidenen Meinung nach in fast allen Praxisbereichen der "Esoterik" beachten die sich mit dem Bewusstsein oder geistigem Arbeiten befassen...

    Grüße
    Ingo
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    leider gibts viele schienen zur zeit, die reiki nicht gut tun.. besser gesagt dem begriff.. reiki selber machts nix..
    alles liebe
    thomas
     
  6. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich kenne das auch: da lese ich ein Buch und alles was da drinnen steht ist wie die einzige Wahrheit - pfau super!
    Erst mit ein bisserl Abstand, kann man alles nochmal überdenken und merkt, dass es an vielen Ecken und Enden eigentlich "hatscht".

    So wie Scheckchen gesagt hat: es wird Dir nur so viel Dunkelheit begegnen, wie Du zuläßt.
    ANGST ist der perfekte Magnet für diese Wesen- sie ernähren sich quasi davon.

    Also weg mit der Angst durch Schützen!
    Bei mir hilft auch der Engelkontakt zum Erzengel Michael.
    Der schneidet die Schnüre der Angst sofort durch. :)

    liebe Grüße
    glasklar
     
  7. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien

    Vielleicht könnte mir das mal jemand erklären, wie die Chakren OFFEN sein können??? :confused:
    Also ich halte das für ein Gerücht.
    Es ist zwar möglich die Chakren bei Behandlungen zu öffnen und wieder zu schließen, aber die gehen doch nicht automatisch auf, oder irre ich mich da?

    Meine Meinung:
    Das mit den Löchern in der Aura kann ich nachvollziehen.
    Auch mit schlecht funktionierenden Chakren (zu wenig rotierend, zu klein, zu groß, etc.) kann ich was anfangen.
    Diese Sachen sind aber auch OHNE Reiki da.
    Sozusagen sind viele Leute von fremden Energien besetzt.
    Es müssen ja nicht immer gleich die schwarzen Monster od. Verstorbene sein die uns heimsuchen.
    Es reicht schon, wenn man in dauernden Streit mit einer Person ist. Die negative geistige Energie desjenigen haftet dann in der eigenen Aura fest.
    Man fühlt sich unwohl und weiß gar nicht warum.
    Wir sind auch Energie. Alles ist Energie, auch unsere Gedanken.

    Reiki hilft einem, die Aura zu schließen und die Chakren ins Gleichgewicht zu bringen. Auch hilft es, verdrängte Probleme wieder auszugraben und selbst zu heilen. Und jeder erfährt es in seinem eigenen Tempo. Alles geht nur so weit, wie die Seele bereit dazu ist. :liebe1:
    Was kann den daran schlecht sein?
     
  8. kamillo

    kamillo Guest

    hallo leute,

    kann nur sagen, was ich da gelesen habe hat mich eben zum nachdenken gebracht, denn ich kenne einige leute, die die reiki ausbildung gemacht haben und eine davon wollte mir sogar eine einweihung bieten in "45 MINUTEN"...
    ja, ihr habt richtig gelesen...
    so einfach und schnell geht das hat sie gemeint, denn die liebe dame hat einen crachkurs gemacht und will einfach geld verdienen, natürlich will sie auch helfen...

    durch die einweihung wird ja die energie des jeweiligen menschen ver X facht und dabei werden auch die chakren geöffnet... zumindest für 3 wochen ist man dann total offen...

    ich habe schon genug erfahrung gemacht mit geistern und wesen, die einem nicht besonders gutes wollen, denn ich war früher total besetzt und eine gute geistheilerin die aurasichtig ist und auch schamanische methoden praktiziert hat mir diese verwirrten seelen entfernt...

    und das war kein fake, denn ich habe diese wesen gespürt, wie sie gekämpft haben und ein teil hab ich auch in meinem kopf gespürt und nachdem die liebe geistheilerin mir dann auch eine frau aus mir herausgetrieben hatte, wurde ich erst wirklich zum mann und meine männliche energie konnte erst wirklich fliessen...
    das erste mal bekam ich auch eine ahnung davon, was es heisst total bei sich zu sein...
    totale ruhe, stille...
    es war wow... nicht zu beschreiben...
    wie ein kurzer ausflug zum geschmack der erleuchtung oder ähnlich...

    nach diesen behandlungen konnte ich diese wesen spüren und in meinen augenwinkeln in der nacht, wo ich sensibler bin, öfters sehen...
    hab auch einige gehört...

    da ich schon seit meiner kindheit mit attacken in träumen und dergleichen konfrontiert bin, ist es für mich nichts neues, dass solche wesen existieren und man einfach schutz braucht...

    umso mehr wenn man behandelt oder behandelt wird... wie auch immer...
    am besten immer schützen...

    ich möchte hier keine schreckgeschichten verbreiten, doch ich möchte einige leute zum denken anregen, die sich noch nie mit dieser materie beschäftigt haben und einfach so mal reiki machen wollen...

    denn sobald mal die energie drinnen ist, kann man sie auch nicht mehr entfernen...

    ich bin der meinung, dass reiki ein geschenk gottes ist und auch der menschheit hilft, doch man auch sehr viel respekt davor haben sollte und auch sich der verantwortung bewusst sein sollte, die man damit eingeht, wenn man sich einweihen lässt...

    möge die liebe des universums euch alle durchfliessen...

    kamillo
     
  9. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja dne letzten absatz kann ich nur unterschreiben!!
    alles liebe
    thomas
     
  10. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Meine Güte, was für lahme Schnecken!!!

    Komm zu mir, bei mir bekommst du eine Einweihung in 15 Minuten!

    Eigentlich wird nur das Bewusstsein des jeweiligen Menschen sensibilisiert. Die Energie ist grundsätzlich da und auch nutzbar, nur muss man sich bewusst werden. Da helfen Initiationen oder Einweihungen, allerdings sind diese eher Mittel zum Zweck und nicht wirklich erforderlich wenn man eigene Wege findet...

    Allerdings muss ich schon zu denken geben das eine Initiation nicht mal eben so in einer Schulstunde vor dem Tageslichtprojektor durchgeführt werden kann. Es ist ein Prozess der das Unterbewusste ansprechen soll - nicht die Ration...

    Und in genau diesem Zustand hast du am ehesten Zugriff auf Energien - wie du sie nutzt oder einsetzt bleibt dir dabei überlassen.

    Du hörst Geister?? Und ich dachte schon ich wäre der einzigste der dazu steht als Irre verschrien zu werden... ;)

    Mach dir nichts draus, sind auch nur Menschen - und wenn dich wundert warum manche etwas besonderes sein wollen (Engel/Dämonen) dann schau dir einfach die Schafsköpfe an die draußen rumlaufen! Im Leben bekloppt, im Tode ebenfalls. Die meisten machen nicht auf sich aufmerksam und gehen ihrer Wege, ein paar wollen wirklich helfen und wieder andere wollen unbedingt und irgendwie im Mittelpunkt stehen...



    Uiuiui - die Energie steckt aber drin, sie ist auch immer um uns herum - ohne diese Energie würde es kein Leben geben! Der einzigste Unterschied besteht halt in der Wahrnehmung... ;)

    Hehe, Respekt? Wovor haben die Menschen denn schon wirklich Respekt, außer vor dem Geld?
    Ist jetzt nicht speziell auf Reiki bezogen sondern auf fast alle Situationen. Der Tanz ums goldene Kalb - er wurde nie wirklich beendet....
    :firedevil

    Aber Kopf hoch - jeder ist seines Messers Schmied!

    l.g.
    Ingo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen