1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wunder (?)

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von paula marx, 2. März 2008.

  1. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Habt Ihr schon etwas erlebt, daß man als Wunder bezeichnen könnte?
     
  2. Kommt darauf an, wie du bzw. wie man selbst Wunder definiert? :) Erstaunliche Sachen ja, verblüffende...seltsame...*g*
    Aber Wunder? Maybe..? :)
     
  3. paula marx

    paula marx Guest

    Hab mir die Definition aus der Wikipedia zu Hilfe geholt, Prinzessin.

    Als Wunder (griech. thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung und Erstaunen auslöst. Er bezeichnet demnach allgemein etwas „Erstaunliches" und „Außergewöhnliches" (griech. thaumasion).

    Im engeren Sinn versteht man darunter ein Ereignis in Raum und Zeit, das menschlicher Vernunft und Erfahrung und den Gesetzlichkeiten von Natur und Geschichte scheinbar oder wirklich widerspricht.

    Ob ein Ereignis oder eine Sache wunderbare Züge trägt ist der Meinung des Betrachters überlassen. In bestimmten Situationen glauben Augen- und Ohrenzeugen, sie hätten etwas Unfassbares erlebt oder gesehen. Oft werden die Wunderberichte weiter erzählt, um eine ganz bestimmte Sicht der Dinge bei anderen Menschen zu bewirken.


    Ich persönlich hab unerklärliche Heilungswirkung erlebt.
     
  4. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Ja. Das Leben. :clown:
     
  5. SammyJo

    SammyJo Guest



    Ja, habe ich. Außergewöhnliche Heilungen z.B.

    Jedoch verbuche ich es nicht mehr unter Wunder, sondern man muß nur weit genug gehen oder sich weit genug im Wissen strecken - um auch dafür Erklärungen zu finden oder zu entdecken, die sich *wunderbar* in einen sie umgebenden Gesamtkontext einfügen lassen.

    Und wenn dies vorhanden ist, kann man sie sogar in gewissem Sinne "trainieren", auch wenn es nicht ganz leicht ist, aufgrund unserer fixen Vorstellungen von der "normalen" Welt und wie sie eben so erscheint.

    :)
     
  6. Werbung:
    Definiert jeder anders.. was für einen selbst als Wunder gilt, sehen andere vielleicht überhaupt nicht so.
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Kommt wohl auf den Horizont und das Wissen des Betrachters an.
     
  8. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.061
    Ort:
    burgenland.at
    komisch ist es schon, ein wunder wird nur mit angenehmen dingen für die menschen in verbindung gebracht.
    die andere seite ist dann wohl die katastrophe.

    demnach wäre ein wunder eine positive katastrophe,
    und eine katastrophe ein negatives wunder.

    ich bin in jedem fall eine optimistische katastrophe,
    oder ein pessimistisches wunder - wie man will.


    und ein :weihna1
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Kannst du das erläutern?
    LG Loge33
     
  10. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Werbung:
    ... spannend, nicht wahr?
    Ein Faden der sich durch alle erdenklichen Lebensbereiche zieht ...
    Der eine sucht einfach aus Sensationsgier, der andere seinen Beweis!
    In der Meditationsecke wird nach Beweisen für Levitation gesucht ...
    ... bei den Magiern sucht man nach der Funktionsweise der Telekinese ...
    ... in der Religion eben die Suche nach dem mystischen Wunder!

    Ist es die Suche nach einer Bestätigung der eigenen Annahmen, des
    eigenen Glaubens? Ist es die Suche nach einem Beweis für etwas das
    man sich sehnlichst erwünscht, weil man an der Theorie selbst zweifelt?
    Muss es für die Dinge des Glaubens denn Beweise geben? NEIN!
    Es darf sie auch nicht geben! Das macht den feinen Unterschied
    zwischen Glaube und beweisbaren Tatsachen aus ...

    Hände weg von mystischen Wundern ... du rüttelst an meinem Glauben! ;)


    Euer zwinkernder Ischariot
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen