1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie schädlich ist Alkohol?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Schlangenstab, 3. September 2010.

?

Alkoholkonsum ist:

  1. wenn man wenig nimmt für die Gesundheit förderlich.

    17 Stimme(n)
    33,3%
  2. wenn man es nicht übertreibt, unschädlich.

    18 Stimme(n)
    35,3%
  3. ist auf jedenfall schädlich für die Gesundheit.

    6 Stimme(n)
    11,8%
  4. ist ein absolutes no go für die Seele, Geist und Körper.

    8 Stimme(n)
    15,7%
  5. Sollte eigentlich verboten werden, weil es der Gesellschaft massiv schadet.

    12 Stimme(n)
    23,5%
  1. Werbung:
    Alkohol ist oft ein Thema auch bei Jugendlichen. Deshalb denke ich ist es sicher auch sehr spannend für dieses Thema einen neuen Thread zu erstellen.
    Viel Spass beim Diskutieren, für das Dafür und Dawider. :)
    lg
    Cyrill
     
  2. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    ahja Rhababer (oder wie man das schreibt) ist auch tödlich...obwooooohl ist ja Gemüse

    und Arbeit ist der Fluch der trinkenden Klassen...Also wie schädlich ist Arbeit? vllt die eigentliche Frage
     
  3. Ich finde beim Rauchen wird übertrieben, denn mit dem Rauchen wird kein Mensch gewalttätig. Aber beim Alkohol sieht es da schon Anders aus. Ein Alkoholiker schadet der ganzen Familie. Ebenfalls ist ein Alkoholiker schwer krank und kann sich innerhalb kürzerster Zeit selber zerstören.
    Alkohol ist oft auch der Grund für Schlägereien und Gewaltakte und viele sterben auch deswegen im Strassenverkehr.
    lg
    Cyrill
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    grins!

    okay ein Raucher kann seine Zunge zügeln, ein Alkoholiker dagegen nicht hat was mit dem Gehirn zu tun.
     
  5. lovely

    lovely Guest

    Wenn ich Hackebreit mir BlackMetal über meine Anlage reinziehe, dass sich die Fensterscheiben biegen, dann rufen meine Nachbarn immer meine Kinder an. Weil, wenn meine Nachbarn an meine Tür hämmern, kann ich das nicht hören, wegen der lauten Musik.. Meine Kinder haben Schlüssel zu meiner Wohnung. Wenn meine Kinder mich dann Hackebreit auf der Couch liegen sehen, brüllen sie mich an. Ich brüll dann auch. Dann kommen alle Nachbarn,die Polizei, dann brüllen wir alle gemeinsam im Chor Halleluja und gut is...:banane::banane::banane:
     
  6. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    wiederum eine frage der dosis.
     
  7. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    1 - 2 Gläser Rotwein für Männer und 1 Glas Rotwein für Frauen pro Tag sollen wegen des lebensverlängernden und gesundheitsfördernden Resveratrols des Weines eine positive Wirkung auf den menschlichen Organismus haben. Vorzuziehen sind hier Tannat-Rotweine wegen des hohen Gehaltes der Polyphenole.

    Wesentlich unedlere alkoholische Getränke wie Biere sollen dagegen das Mundkrebsrisiko erhöhen. Sieben Biere pro Woche reichen laut ener dänischen Studie aus, um jenes Risiko zu verdreifachen. Der modarate Konsum von Rotwein halbiert dagegen das Risiko für diverse Mundkrebsarten.
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    bei einer erhöhten baut das Gehirn ab bis zu taub.
     
  9. Sehr wahrscheinlich wäre Essig die gesündere Variante.
    lg
    Cyrill
     
  10. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Werbung:
    Mir nicht bekannt, dass in Essig das Antioxidans Resveratrol enthalten ist... Allenfalls in Traubensäften, aber in einer wesentlich geringeren Konzentration...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen