1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Wie ich aufhörte zu rauchen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Isisi, 13. Juli 2014.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    4.402
    Ort:
    auf den Vulkanen
    Werbung:
    Und dann auch nie mehr Verlangen gehabt?

    Weil das ist ja das Tolle- glaub, wenn ich das nämlich hätte , dann wär ich schon wieder fleißig dabei...

    Lol, aber glaub irgendeine von den "suns" war es.... Vllt Lucky, oder Morning .... Das wüsst ich jetzt zu gern....
     
  2. Isisi

    Isisi Guest

    Ich überlege ob ich mir nicht auch so einen wegen dem (Zuviel-)Essen anschaffen soll. Das ist dann nicht Herr Rauchteufel sondern Herr Freßlust.

    Selbstverständlich ist er auch nicht attraktiv, eine hinterhältige Bazille und hört auf den Namen Ferdinand-Ludger.

    Warum die bei mir Doppelnamen haben müssen weiß ich auch nicht.:D
     
  3. Isisi

    Isisi Guest

    Ich habe oftmals solche Hustenanfälle bekommen dass ich Angst hatte zu ersticken und trotzdem habe ich weitergeraucht. Das fand ich am schlimmsten. Ein Beispiel was die Sucht aus einem macht.
     
  4. Palo

    Palo Guest

    Ich habe 8 Wochen lang versucht mir selber einzureden, dass die Sucht mit der Zeit in den Griff zu bekommen ist und es besser wird. Und dabei 10 kg zugenommen. Ich habe mich körperlich niemals so besch...en gefühlt, wie in dieser Zeit.

    Mit 10 kg mehr auf den Rippen und dem Apell meiner Kinder, Mutter rauch dir eine, fing ich dann wieder an. Und es tat so verdammt gut.

    Es scheint aber irgendwie zu gehen. Und mal sehen, vielleicht klappt's bei mir dann auch irgendwann.
     
  5. Isisi

    Isisi Guest

    Vom Raucher zum Säufer wär ja auch nicht gut gewesen.:D

    Ich war zu der Zeit in einer unheimlich finanziellen Misere. Die Verpflichtungen waren einfach zu hoch. Ich hatte einen Dispo von 3.000 € und am 15. war der schon immer erreicht obwohl ich versuchte so gut wie nichts auszugeben. Aber 300 € für Zigaretten gingen jeden Monat drauf:rolleyes:

    So war sparen damals nicht drin. Aber ich war erstaunt wie wenig ich immer an der Kasse bezahlen mußte und überlegte ständig ob ich was vergessen habe.:D
     
  6. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Das ist natürlich die beste Lösung, obwohl deine Krankheit ja ein wirklich hoher Preis dafür ist.
     
  7. Isisi

    Isisi Guest

    Höchstens gemampft.:D
     
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Eine enorme Zunahme ist auch der Preis den ich dafür bezahlt habe. Aber ich kenne viele die trotzdem nicht zugenommen haben. Damals habe ich gedacht dass ich mich nicht auch noch ums essen kümmern kann - zwei Baustellen ging gar nicht. Und ich brauchte das Essen einfach statt der Zigarette. Heute würde ich mich um beides kümmern und versuchen so viel Sport wie möglich zu machen.
     
  9. Greenorange

    Greenorange Guest

    Nur ein Assoziationseinwurf: ich las den Threadnamen, und glaubte, Peter Rosegger weilt mitten unter uns :D

    Als ich den Himmlischen Altäre gebaut,
    Wie ich mit der Thresel ausging und mit dem Maischel heimkam,
    Als ich auf den Taschenfeitel wartete,
    Als ich Bettelbub gewesen,
    Als ich zur Drachenbinderin ritt,
    Als ich mir die Welt am Himmel baute,
    Als ich Christtagsfreude holen ging,
    Als wir unschuldiges Blut vergossen haben,
    Als ich um Hasenöl geschickt wurde,
    Als wir zur Schulprüfung geführt wurden,
    Als ich Eierbub gewesen.....


    http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Rosegger

    Mit dem Rauchen aufhören wäre ein neues Thema dran ;)


    Und jetzt zurück zum Thread, der ganz schön konstruktiv verläuft...:)
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Ich fühlte mich körperlich einfach zunehmend schlecht, was den Schmacht dadurch nicht weniger werden ließ.
    Vielleicht war's zeitlich auch einfach nicht der richtige Zeitpunkt, oder ich schwätz mir das grad schön.

    Ich kann gut auf Zigaretten bzw. Tabak verzichten, wenn selbiger daheim ist, das macht mir gar nix. Auch auf der Arbeit ist mir das wurscht, da komm ich gut ohne aus.
    Aber ganz aufzuhören, dafür müsste man mich wohl in Dauerschlaf für mehrere Monate versetzen. :D

    Mich stimmt das positiv, wenn ich lese, dass andere das schaffen, die noch weit mehr geraucht haben. Irgendwann wenn ich wieder mal nen Rappel bekomme aufzuhören, werd ich mir das hier schonmal abspeichern, um mich daran zu erinnern, es geht. :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden