1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Strafe ist angebracht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von aschiema, 11. März 2010.

  1. aschiema

    aschiema Guest

    Werbung:
    Hallo
    welche Strafe sollte bei Lüge, Vortäuschen von falschen Tatsachen, Verführung verhängt werden??
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    die, die Du für dich gerne hättest...!
    Denn sie wird Dich eh selber treffen.!
     
  3. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Die Strafe sollte den Ankläger treffen. (Tut es ohnehin.)
    denn er verführt seine Umgebung zu Beschuldigung,
    täuscht vor, besser zu sein als der Beklagte -
    und das ist eine Lüge.
     
  4. Azuzena

    Azuzena Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Was willst Du denn da bestrafen?
    Letztlich kann Dich niemand belügen, weil Deine innere Stimme immer die Wahrheit kennt.
    Empfehlenswert wäre es eher wieder Kontakt zur eigenen Wahrnehmung zu suchen.
    Weil: Enttäuschung beendet eine Täuschung. Also wäre es angebrachter jedem, der Dich enttäuscht ein Dankesbrief zu schreiben.:)

    Soweit die Theorie. :lachen:
    Ich für mich merke schon, das ich hier noch viel Arbeit vor mir habe!:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Azuzena
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Im engl. gibt es ein Sprichwort

    Wenn du mich einmal belügst, Schande über dich

    wenn du mich zweimal belügst Schande über mich.

    Konsequenzen für Dich ziehen, wenn du schon weißt das du belogen wirst.
     
  6. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    Widerspruch Eure Ehren. Ist nur eine nicht bewiesene These.

    @ Aschiema, welche Rolle spielt meine Annahme: Möchte-gern-belogen werden, die Selbsttäuschung?
     
  7. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Ja, und das sollte man sich dauerhaft vor Augen halten.
     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien

    Kommst drauf an wer gelogen und verführt hat.

    Bei manchen zuck ich mit den Schultern und denke mir, der/die kann halt nicht anders.

    Andere straf ich mit Nichtachtung.

    Anderen entzieh ich mein Vertrauen.

    Von wiederum anderen lass ich mich gern ein bissl anlügen und verführen.

    Und bei anderen sag ich - ok, kauf mir drei Paar Schuhe und wir sind wieder gut.

    Bei manchen muss ich denken, recht haben sie - wieso bin ich auch so blöd.

    Ganz selten verhäng ich die Todesstrafe.

    Und manchen verzeiht man ganz einfach.



    :)
    Frl.Zizipe



    :)
    Frl.Zizipe
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    :)))
    sehr gut


    eine kurze prägnante Antwort
     
  10. aschiema

    aschiema Guest

    Werbung:
    Hallo
    und was ist wenn der der dich belügt, dich bewusst in die Irre führt, dir bewusst Schaden zufügt,
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen