1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vom Christ zum Abe Fan

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Berlinerin, 9. April 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    ich habe vom (kurzen) Christsein ( ca. 3 Jahre, aber nicht intensiv) nun inzwischen zu den Abrham Hicks Teachings gefunden und bin damit absolut zufrieden. Und das ist auch keine Religion, sondern einfach: REALITÄT / eben: Realitätsgestaltung :)

    Viele Christen verstehen nämlich das Christsein völlig FALSCH, wie z.B. bei dem Link, der hier ja so oft genannt wurde Achtung lichtarbeit.de o.ä.
    DAS IST QUATSCH! Stur und stimmt so nicht. Gott/das Leben wurde dort falsch verstanden!

    Da ich vorher schon ein klein wenig von der Bibel was wusste, konnte ich feststellen, dass auch alles in der Bibel steht, nichts anderes.
    Jedenfalls finde ich das gut, bin damit voll zufrieden. Und ich erfahre von Tag zu Tag Gutes bzw. besseres.

    Ich bin mein eigener Schöpfer! (wer sonst?) ICH BIN für alles in meinem Leben selbst verantwortlich! (Niemand anderes, wer sonst!)
    Natürlich in Zusammenarbeit mit unserer Quelle!!

    Und endlich, seit dem, geht es auch richtig vorwärts in meinem Leben, in den meisten Lebensbereichen.
    Nicht damals unter Christen, da war ich soz. Klein und wurde immer kleiner. Schuldbeladener usw... ... uvm.

    Ich bin drauf gekommen jetzt, weil ich bei den Hicks-Büchern und anderen wieder von dem o.g. Mann von der o.g. Website (Achtung Lichtarbeit. de oder so ähnlich) mal wieder seine Kommentare zu den Büchern las. Und hier hat er viel geschrieben und auch seine Meinung hinterlassen.

    Hunderte interessante Videos über Abraham Hicks findet man bei YouTube!
    wirkich interessant. Meist in Englisch.

    lg
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    auch dieser kleine Schluckauf geht vorbei auf dem Weg zur freiheit von allen nur denklichen Konzepten ;)

    so von sowasähnliches wie ein ex-Christ zu so was ähnlichen wie einer ey-Christin ;)
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Was genau verstehst du eigentlich unter "Christsein"? Also unter "intensiv" Christsein oder "nicht intensiv" Christsein? Du warst für 3 Jahre Christ, was warst du davor oder danach, und wie kommt es, dass für dich die (christliche) Bibel dein Buch ist?

    Also ich bin Christ, schon seit meiner Geburt. Ich lebe in einer christlich geprägten Gesellschaft und habe versch. Lehren in mein moralisches Grunddenken übernommen. Ist das nun "intensiv" oder "nicht intensiv"?

    Was kostet dich der Spaß bei den "Abraham Hicks Teachings", meist wollen derartige "Vereinigungen" ausschließlich unser Bestes - unser Geld.

    R.
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    vielleicht nicht direkt Christsein, aber dafür 3 Jahre lang interessiert und dazu alles mögliche zeitweise gelesen und gehört (Bücher, Predigten usw.)

    Unter Nichtintensiv verstehe ich, dass ich es nur zeitweise getan habe (lesen und hören usw.) also alle paar Monate oder Wochen mal.
    Ob das bei dir intensiv oder nicht ist, weiß ich nicht, kannst ja nur du selber beurteilen.
    Etwas schlechtes ist es ja überhaupt nicht, aber es gibt eben besseres sozusagen - für mich zumindest und zumindest momentan :)

    Nö, das kostet nix, es ist auch keine Vereinigung, jeder Mensch kann darüber (seit Jahrzehnten schon) in Büchern, CDs, DVS oder Internet lesen oder downloaden, sogar fast alles umsonst sogar. Siehe Youtube.
    (kostet höchstens: Englischlernen :) )
    Jedenfalls bin ich momentan froh, für mich das momentan richtige gefunden zu haben.

    Ich habe dir mal ein Video, was ich auch u.a. gut finde, rausgesucht:



    Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    lg!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen