1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Volgelgrippe Jupiter-Neptun (Wahn oder "Rahn Weltmeisterschaftsvolltreffer?")

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Iakchus, 24. Februar 2006.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!
    STUNDENASTROLOGIE

    Ich stellte mir die Frage, ob hier Wahn von Neptun ein bisschen gepriesen wird in der Sache wie die Vogrelgrippe betrachtet wird, - so also dort wo mans gerne sehen will: eine Frage über Seuchen freisetzen (Verschwörung) von Vogelgrippe, denn ich sehe in manchen Foren, eine Art Verschöwrunsgtheorie am Laufen, wonach das Löffler Institut http://www.fli.bund.de das Virus frei gesetzt hat. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies von manchen tatsächlich so gesehen wird und ich frage mich: will ICH das nicht wahrhaben oder sehen die tatsächlich etwas, wo nichts ist? Es wäre ja auch so ein toller Zufall, wenn die da oben mit einem Grippevirus wie in Kalingrader Gegenden (Mafiagetöse oder Ostblockmanieren) herumexperimentieren, als hätten sie nichts besseres zu tun, aber vielleicht ist ja auch noch keiner drauf gekommen das näher zu unetrsuchen und es ist was dran!?
    Also sehr schwierig und ich stellte mir diese Frage: Bin ich der Verrückte, bzw. die da im http://www.fli.bund.de oder sind es die paar Leuts, die da den Teufel an die Wand malen. Oder Lust dazu haben, die Dinge mal so zu sehen, wie sie sie sehen, was schon sehr gewagt ist, das ohne Frage - wenig Kommentar ansonsten anzutreffen.
    Vewirrung auch bei anderen, bei allen im Netz?
    [​IMG]
    Edit: ich hab die Zeit korrigiert, das Horoskop war um eine Stunde falsch ursprünglich.
    LG
    ad
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Die Charet stammt von 2:23 Uhr.

    Man siehe die Zeiten geschrieben ins Netz: 2:20 gepostet, 2:23 chart (potentia agite: 1:23 Uhr; weil wegen neptun halt)
    edit aber um 2:32. Man kann sich davon überzeugen und dann hat man den absoluten radikalen und totalen Klarblick zu erkennen, dass also um 2:20 Das Post abgesetzt wurde, um 2:23 ist die ZEIT DES UNTERSUCHTEN OBJEKTKS, nicht wahr und dann um 2:32 wurde das richtiggehend geändert und wenn man jetzt die Stunde Theorie abzieht wegen Esoterischem Effekt ist 1:23 (hypotehtisch); aber ich arbeite nicht mit hypothetischen Methoden, und es wäre wirklichh sehr hypothetisch, wenn man jetzt wirklich die Zeit 1:23 uhr nimmt, nicht wahr - (man kennt dat aus dem Kartenlegen, wenn eine Karte so rollt, wie sie rollt, dann betrachtet man sie auch dementsprechend, aber hier ists Astrokram und deswegen gilt ultimativ 2:23 Chartzeit).:party02: Damit das klar ist. Und keiner uff dumme Gejanken kütt. Alles klar soweit? ALso ich seh da nichts, aber es flackerte mal so auf.... grade eben sah ich Jupiter, ich sehe sowieso nur JUpiter in Bezug zur Astrologie - mal Wohltäter, mal Schaumschläger, ähnlich wie Aphrodite in Schaum geborene Venus die kann auch Schaum schlagen. Und Pluto, im Chart von Stundenastro können wir eigentlich weg lassen. Neptun überbetonen und fertig. Wer sieht alles die "23"? Finger hoch.
    Gruß
    ad
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Ultrakurzdeutung, Modell "Wischiwaschi".
    Also ein Deuteln, - und auch vrbunden mit der Variable aus der Gleichung *"ohne Meute aus "Neptuns Hall"*".

    Neptuns Hall: Diesen Ort gibt es nur hypothetisch. Und deswegen prosaisch gesprochen, die Leute an der Wand, die Schattenschlaglichter, DAS ist hier und jetzt zwangsläufig die totale und knallharte Realität, die einzig hier vorherrschen kann (Internet), weil dieses Netz eben eine besondere Anlage hat, in der nur vorherrschen kann, was hinein gegeben wurde. Kurzum: Jedeglicher Ort IN DIESEM ORT kann nur Neptun beherbergen, also eine Halle, und darin kann eine Höhle angenommen werden, ein Trichter und Schalleffekt, man gibt hinein, es kütt anders heruss. Und man wüsste gar nie, welche Schattenschlaglichter man selbst gerad` hervorbrachte, auf dass die Meute (Gesichter plötzlich, die sich einem aufdrängen) es sich bildete, was handfestes nämlich: im Neptuns Reich (Internet), dort also mit ihren Gesichtern, die sie aus den Netzen fangen, und Merkur: sie schrieben es unbeabsichtigt freilich (weil es ein Prozess, ein Merkurhafter zwilllingeggegem#ässiges zwitzschriigge Neugierde und lustig *trallarara *- Mechanik) , wir die und alle : schrieben es in die Mauern und als Kerben der Ewigkeit, mit der sich ein Eindruck wiederholen kann, unbeabsichtigt: weil immer auch Merkur oder/und: fallende Häuser, nicht wahr. Es verändert sich, weil etwas neues entstehen soll. Und da ist die Anpassdung, der Dämpfer, sonst wäre es zu hart, die fallenden Häuser. Und Da ist Merkur, der sich verwandelt. Als Chamäleon sucht er sich die Freiplätze in Neptuns Hall, der grossen Höhle von Beleuchtungen, da oben igendwo der Flutlichtscheinwerfer atomar betriebene Sonne, ein PUNKT überall ein grosser PUNKT. Alles umfassend? Nein, allhinüber als Strahl überall, also TOTALES LICHT ins WELTALL geschossen. FLUTLICHTSCHEINWERFER. Prosaisch gesprokken: Als Verwandler gilt der Mond, immer ist es im anders, wo Sonne nur eines sieht und macht (die Sonne hat ja Ähnlichkeiten mit Jupiter, nicht Jupiter hat Ähnlichkeiten mit der Sonne: die Totale Erleuchtung usw. die Totale Befreiung, die Totale Sucht, der TOTALE FRONTLICHTSCHEINWERFER (LÖWE): HIER BIN ICH, das TOTALE CHAOS (NEPTUN), DIE totale STURMFLUT (NEPTUN-und noch was anderes undeutbares), die TOTALE EROBERUNG EINES RAUMES (Pluto-Mars-Jupiter und Sonne in eins vielleicht?; nebst Antrieb durch Saturn-Offenbarung (ACHTUNG: ALS ENTBEHRUNG JEGLICHER BESCHRÄNKUNG, denn auch ein im Horoskop TOTAL ISOLIERTER BLEI-KLUMPEN (Saturn ist und bleibt Saturn, egal ob schwach oder WIE EIN ZEHREN VON KAUGUMMI (Saturn-und noch irgendetwas) ALSO SATURN OFFENBARUNG: wenn es fehlt ist es auf jeden Fall ein Thema (Chiron-Weisheit).

    In Neptuns Hall existieren in Folge des Mediums (Internet/hier dann auch endlich Uranus) nur die Lichter, die gesendet werden. Das was die Leute glauben hier als Lichter auszumachen. Licht = Offenbarungen.

    Zum Beispiel die Offenbarung, dass ich ein Stundenhoroskop gemacht habe und jetzt eine Wischiwaschi Deutung hinlege.

    Zack Zack Pholus am Aszendenten, Schütze ist gleich Jupiter, das sind also glücksverheissende Zack Zack Manieren. So komme ich heraus aus "Neptuns Hall", so gehe ich hinein.
    Desweiteren Jupiter als Prinzip dort wo ich heraus komme für die anderen, Protz jetzt kommt Jupiter, super jovial. Wenn es in dem Astrokram schwarze Sonnen gibt, dann gibt es auch zweite Sonnen: Jupitersonden gibt es im Weltall (sprich den Planeten Jupiter, der da herum sondiert, da oben), dann gibt es auch andere Sonden, und andere Sonden sind genauso beschaffen: sie fliegen herum und sondieren das Gleichgewichtsverhältnis, ja glauben Sie allen Ernstes, dass das da oben alles stabil ist? Ein paar Milliarden Jahre hier und dort und dann haben wir Supernovas. Zack Zack. Dann verliert das jeweilige Sonnensystem seine Stbailität umso schneller, es verändert sich mit weiteren Milliarden jahren dort, und ein Strudel kommt oder eine Gewaltspirale und schmeisst alles durcheinander, - - - wer weiss wie das da oben abgeht und jemand aus dem fernen Orion Sternnebel (Neptun isses nicht wahr) nimmt das alles wahr und die Schreiben Geschichten und führen Archive und das, was für uns unser Sonnensystem ist, ist bei denen der Stern XRULLLPSAGANSAHAMARATAHTATA-KOPIKULATORASTORAFRAPIEURTUKALLAMAPALHRATAREAAFOCXOPPROTIOSCH AGARATAMSKLAKOFBANITOVASKORAPAKDIKKLOTANERISCH *da draussen in einem Bereich anderer Evolutionen*. Emmanantionen, Einsaugungen, und Wirbel. Jedenfalls dort hoch oben wird dieser Eintrag Xrulps usw. gerade mal auf eine Zeile in einem tausensseitigen Archivordner exblodierender Lichter.

    So kommt PHOLUS daher und macht ZACK TZAKK. Das ist sein Potential, nciht wahr. Und mit Jupiter PROTZ. ICH BINS DOCH NUR. Aber was macht JUPITER?????

    Was macht Jupiter... Die aus dem Zeichen kommende verwandte joviale ZACK ZACK gefärbte Grosspurigkeit steht im 12. Haus, *greif mal eben nach hinten ins Regal: dem "BÖSEN", schlechten seit Jahrhunderten missbrauchten Haus (Neptun in schwierigen Verhältnissen), dem 12. Haus* dem so gar nichts übles anhaften muss. Es ist das Haus der Träumer, es ist das Haus der Nebel, es ist das Haus des Unerwarteten, wenn du im Nebel an eine ahrte Wand stößt, und man merkt dann, ah, das ist also eine Wand, aber sie ist gepolstert oder so und ausserdem, wenn es Neptun mit seinen Illusionen nicht gäbe, dann könnten wir nichts aus dem Nichts greifen. Irgendwie JA JEDENFALLS IST DAS 12. HAUS SCHON RECHT KOMPLIZIERT ZU HANDHABEN, es ist NEPTUN, nciht wahr. Also Jupiter macht immer alles groß, das können wir schon mal festhalten.
    Im 12. Haus ist dass dann ein bisserl neptunischer. Und was macht der Jupiter? ER SCHMEISST EIN QUADRAT AUF NEPTUN IN DREI. Dabei steht Juppi auch noch im plutonischem Boden. Also Jupiter-Pluto gell? *g* :stickout2 oder :weihna1 . Eins von beiden auf Jeden Fall.
    So jetzt aber die Zack Zack Manieren: es ist nicht Pholus der totale Rausch, das wäre viel zu sehr Neptun, es ist Pholus aucht nicht venusianisch, gell, und was ist Pholus dann? Pholus hat Zack Zack Manieren, das ergibt Sinn, wenn man da schaut, was er für Blitze schmeisst, - infolge seiner rukkzukk Erleuchtungen, man muss sich mal: so ein ausser Kontrolle geratenes Stromkabel wo es am Ende zukkt vorstellen, und das dann abstrahieren, ZAKK ZACKK in dem Bild als Blitz aber mit vielen ZAKKEN, super willkürlich, und du stößt irgendwo hin, in den Nebel und Blitze suchen sich immer etwas handfestes , herausragendes, es durchfährt einem Pholus wie es einem widerfährt, ein minimaler Ansporn, das ist Pholus, zack, er flüstert nicht er kitzelt. Er hält es dir nicht unter die Nase, er weiss wo es jukkt. Aber vielleicht hat er auch noch was plutonisches, auch so etwas wie Neptuns Hall. Gell. Usw. Aber wenn schon deutteln, dann nee?, jupiter: richtig deuteln zack zakk. Aber manchmal ist das dann gar nciht so zakk zakk. So eine Art ungefragte Inspiration... von Pholus.
    Was haben wir also?: PHOLUS SUPER ZACK ZACK AM ASNZENDENTEN. Dieses Jupiter Neptun Quadrat. Pluto hat auch noch ein Quadrat und das zu einem MERKUR IN FISCHE,
    also: NEPTUN GESTÖHNE NOCH EINMAL?

    Was ist Neptun. Er ist der feine Nebel, den man vergröbern kann, oder durchleuchten. Das alles findet verstekkt in drei statt. Alles verstekkt? Nein, beileibe nicht, es kommt heraus als scheinbar motivationslos - und die Merkur-Sache (Blahblah) und Konkretisation nach FISCHEmanier, schwimm schwimm, das wird auch fleissig von Jupiters Söhnen gestützt. Trigon. Jupiter-Merkur Trigon. Jupiter der Geburtsgebieter, so sagt man, aber eigentlich ist Pholus hier der Geburtsgebieter, weil ein Planet am AC sehr wichtig auf einmal ist und Schütze sowieso. Und Jupii in Quadratur zu Neptun, um Jupiter dreht sich alles, und im 12. haus. Also Jupiter Neptun total.
    Da schiesst doch nicht etwa alles quer? Wummmh, jovial jupiterianisch, wummmmh Neptun *spricht für sich selbst*... im Quadrat? Querschuss? Wo ist der Heckenschütze? *g* Nessus und Chiron paaren sich originell in Drei...; an den Wunden wird gejukkt, oder lässt mans jetzt russ, - kristallisiert zu irgendetwas, es scheint so, als wären diese Kentauren philsophischer als wir glauben, sind nicht auch Uranus und Co. viel symbolischer zu geniessen als wie Mars und Co.... usw.

    Und die 23 immer beachten. Das Grundgesetz wurde an einem 23. ins Leben gerufen, Politiker werden am 23. ernannt, die freimaurer, nee, und die 23 auf dem Dollarschein, oder die Adresse des Nachbarn, und die 23. von Koch da, und so diese ganzes Gedröhne, die 23. Die 23 ist eine höchst subtil wirkende Zahl die niemanden unergriffen lässt nicht wahr.... Das mit der 2:23 war aber jetzt wirklich ein Zufall. Also 23.
    Lg
    ad
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo allerseits!

    Sonne ist die erste Sonne
    Jupiter ist die zweite Sonne.

    Alle Planeten aber sind auf ihre Art auch wieder Sonnen.
    Aber Sonne und Jupiter sind auf jeden Fall zwei grosse Flutlichtscheinwerfer.
    Wo die eine atomar betrieben wird, hat die andere einen pulsierenden Moder an Gasen. Ja STELLEN SIE SICH VOR, DASS DIESE GASE AUSSTRAHELN WÜRDEN, dann hätten wir den ganzen moder, aber wo die Sonne strahlt, macht das Jupiter nur versteckt, geheim, es ist bei ihm ja eher eine Dunstglokke, aber er ist so gross nicht wahr, er ist nicht zu übersehen - SEHEN SIE? NICHTS IST HIER ZUFÄLLIG SO, WIE ES IST. Ohne Jupiter säehen wir ziemlich blass aus.
    die zweite sonne

    tradshrapatos`blassos (das war ninkonesisch (auch ein bisschen Pluto) und heisst übersetzt ungefähr so viel wie: "willst du blass ausssehen" oder "blass kam ich zur Welt und blass gehe ich wieder hin). Tradshrapatos usw. bBei Jupitersonnen ist das Prinzip dann das genaue Gegenteil davon.

    :)
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Nochmal:

    Es geht um Jupiter-Neptun.

    Neptun liefert die Inspiration / Drang zu Konkretisation (Nebel und Jupiter das macht irgendwann PLOKK, weil man mit dem Kopf im Nebel irgendwann, so wenn man will, gegen eine Mauer stößt, nehmen wir an, es ist Jupiter). Ju-Ne. Ja irgendetwas, was man sich so ausdenken kann: "Drang zur Konkretisation", Sehnsucht zu Jovial", total einfache Gleichungen und wenn man versucht das mit Leben zu füllen, kommt Astrologie raus hervor, dann, wenn alles spricht, und woanders wird joviales als nebulös verbreitet und ist überhaupt nicht jovial, also nicht das ist eben Neptun und Jupiter zusammmen die Kante, und nicht das, und nicht das andere, sondern immer irgendetwas, - was man glaubt, jetzt noch tun zu müssen? Was ist das für ein komischer Aspekt, den kann man so schwer fassen. Es muss das totale und radikale SYMBOL sein, oder DIE TOTALE UND RADIKALE GLÜCKSVERHEISSUNG UND SEHNSUCHT, DIE TOTALE SCHEINWERFER-LOCKANLAGE. Wer weiss, vielleiicht ist es auch alles immer wieder Pholus...;

    Gruß
    ad
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Glaube, ein starker Glaube. Optimismus. Sehnsucht, Idealvorstellung eines Meeres, in dem man als Fisch behaglich ("am besten" = jupiter) schwimmt. Dabei auch natürlich immer auch der blosse Griff nach oben mit allem Zutrauen, es ist soc sicher wie das Ahnen, *g* - und immer jederzeit möglicherweise die Illusion, die grösstmögliche Täuschung. Erstaunlich, dass ja von Pluto nicht geredet werden kann, wenn man von Ju-Ne redet, die das herzubringen scheinen.
     
  7. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo AD,

    Pluto würde ich sofort mit Neptun und Jupiter in Zusammenhang bringen! Jupiter und Neptun beherrschen das Zeichen Fische und das 12. Haus - exoterisch und der esoterische Herrscher ist hier Pluto...

    Liebe Grüße!

    Arnold
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Sehr interessant. Neptun in seinen Verzerrungen, Verneblungen, das hat was plutonisches, denn "man geht der jeweiligen Sache tatsächlich zuweilen sehr plutonisch nach", es drängt einen dies zu tun und man lässt da auch keinen Kompromiss zu - und esoterisch herrscht Pluto, sozusagen, weil es diese Kraft in Reinform sein mag, die an dieser Stelle bewusst gehandhabt wirken soll.
    In Reinform, weil nun in einem Zweck der "Vernunft" gestellt (Evolution des Seins: Esoterisch) . Das kann einfache KLARHEIT sein, aber Klarheit . Das kann der Durchbruch sein, wo er sich aufdrängt. Wo der Wille weit genug gewachsen ist.
    Bewusst gehandhabt, weil dadurch kann man dann die kleinen Wunder im eigenen Leben vollbringen: mit diesen Superstempeln genannt "Planetenkraft". Klarheit als Mittel zum Zweck (zum Zwecke des Bewusstseins; aber im grunde zu jedem Zweck, weil Bewusstsein immer ist, es ist total allumfassend aber auch endgültig; also ergreifend, aber auf jeden Fall Pluto und das ist immer "ohne Worte"; er ist ein Schlammschatten, der jede Wirkung entfalten kann? Jedenfalls er kommt, legt sich wälzt sich und wenn er gegangen ist, hat sich alles umgeformt oder beginnt sich umzuformen; gewisse übergeordneten Willen wird somit zum Durchbruch verholfen).
    Neptun die neue Sicht, aber nun bedingt von Zeit und Entfaltung (Zunahme des Wissens): detaillierteres Stück vom Teig ; detaillierter: wenn mans betrachtet im Vergleich heute/ gestern (innerhalb der Mythen-/ und Kulturgeschichte der Astrologie), - und Jupiter, die alte Sicht, das grosse nebulöse Griff nach den Sternen, das Klassische: der Wohltäter und seit geraumen Zeiten immer schon auch als Übeltäter erkannt, Überblick sozusagen, und gross umlegen, gross anlegen, aber was, und über was, jedenfalls auch einfach nur gross angelegtes; die alt bekannte Facette der "unwohlanständigen" Jupiter Seite des 12. Hauses: vielleicht verschwommenes Glück. Weil zu vage?

    Gruß
    ad
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Antidisch,

    In der griechischen Mythologie sind Jupiter-Zeus, Pluto-Hades und Neptun-Poseidon Brüder gewesen, welche sich drei Reiche aufteilten. Pluto ist zwar der äußerste Planet, aber wenn man seine Bahn mit der Bahn von Neptun einzeichnet, sieht man immer wieder "Verschmelzung und Überschneidung". Irgendwie scheinen sie sich abzuwechseln, man sieht es ja schon an den Epheremiden. Obwohl Pluto bald 248 Jahre für eine Runde um die Sonne braucht und Neptun "nur" 164 Jahre, war Neptun bald 50 Jahre der langsamere Planet im Durchlauf durch die Zeichen. Erst jetzt ab Pluto im Steinbock wird Neptun langsam wieder schneller, da Pluto ab diesem Zeichen zunehmend länger zum Durchlauf braucht. Das geht bis in die Zwillinge mit einem Aufenthalt von bald 33 Jahren, während Neptun mit 14 Jahren durch ein Zeichen sehr konstant scheint.

    Beide haben halt eine absolut unterschiedliche Wirkungsweise, besonders auf der kollektiven Ebene. Diese Viren und die Vogelgrippe würde ich auch dem Neptun zuordnen, weil es eine schleichende und verdeckte Krankheit ist. Aber Pluto ist ebenso bekannt dafür, dass er über Jahre wie ein erloschener Vulkan ruht, bevor es zu einer gewaltigen Eruption kommen kann.

    Im 12. Haus würde man die Keime jeder Saat sehen, und genau hier geht es nur transzendent. Der Buddhist sagt, man solle sich selbst ändern und nicht diese Welt. Trotzdem geben die Ereignisse der letzten Jahre stark zum Denken. Irgendwie kommt man sich machtlos und hilflos gegenüber dem Ganzen vor und die Politiker praktizieren leider immer noch weltweit alte und schädliche Schablonen. So gesehen sind es viele Reaktionen der Natur, welche beginnen auf die Verursacher entsprechend ausgleichend zu reagieren. Der Mensch mag Aids und Vogelgrippe besiegen, kaum wird er es geschafft haben, kommen neue Krankheiten wegen des notwendigen Ausgleiches daher.

    Dieser Planet kommt allmählich einem überbesetzen Aquarium gleich, aber wer und wie soll die Geburtenkontrolle zum überlebenswichtigen Programm erheben? Zudem sind bald wesentliche Ressorcen zu Ende, vor allem sauberes Wasser, saubere Luft usw. fallen dem Raubbau wahrscheinlich eher zum Opfer wie die Öl- und Gassreserven, welche noch 50 - 150 Jahre halten.

    Auf der anderen Seite muss man sich fragen, wieso so wenig für alternative Energien getan wird, wo doch zum Beispiel die Wasserstofftechnologie Heute schon sehr ausgereift ist...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo allerseits! Hallo Arnold!

    Neptun, es liegt auf der Hand, so modrig, feucht, und das ist die Heimat der Viren ...

    und wenn ein Virus auch irgendwie gebaut sein mag, Neptun hat keine Formen, es ist einfach nur da. Das ist Neptun. Nicht Venus. Obowhl mans leicht so sehen könnte.
    Aber Venus fühlt sich dort wohl, wo Neptun haust.

    Jedenfalls: Sobald die Vorraussetzungen für "Neptun" geschaffen sind, also das Klima für Viren, dann kommt heraus als Offenbarung: Vogelgrippe zum Beispiel.
    Neptun = Virus. Die Bauart, ich glaub das sind oft Stäbchen.

    Wenn Jupiter kommt, das ufert dann freilich aus, wenns unkontrolliert ist. Wenn Energie anfängt querzuscheiessen, mit Jupiter wirds dann wohl jovial genug, dass es sich durchsetzen kann. Also Marsersatz vielleicht; -

    Aber mit dem Mond in 2, auf Steinbock Art, da will es jetzt erst mal alles geprüft werden, worauf es sich gründet, wo man sich befindet; Sonne/Uranus zu Mond in Sextil IN FISCHE, immer wieder Neptun.
    Saturnprinzip: "grenzt es ein, prüfet, wo was ist, jagd es."
    Virenjäger in weissem Kittel.

    "Makellos sein" ist jetzt die Aufgabe der Virenbekämpfer, unerfüllbar eigentlich. Also ein Versuch, alle verfügbaren Kräfte (Einsatzkommandos, Bundeswehr = Abwehr von Gefahren) den Orten zuzuteilen, um der Seuche Herr zu werden.
    Aber es ist halt alles auch Neptun und Uranus ist da, und was haben wir dann ein Uranus-Mond Sextil, der Astrologenaspekt. Was macht der hier? Licht ins Ahnen bringen?
    Der Virus "HN51 dingsda" ist bislang angeblich noch niemals eindeutig identifiziert worden.
    Also maskiert, verhüllt, verschleiert, vermummt, klingt nach Neptun-Mini-Verschleppt nach *Jupiter-Gegentiel, aber nicht Pluto allein? Pholus?*. Uranus in den Mond natürlich, er ist zwar sehr aktiv (Uranus), der Virus, aber sehr beweglich (Mond). Wo das aber endet, wie lange dies Stadium anhält....; ob der Virus auf den Menschen übertragbar ist wird man sicherlich aus keinem Horoskop (ob Radix oder Stundenschau) erkennen können.

    Lg
    ad
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Gravur
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.191

Diese Seite empfehlen